IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern

in MÜNCHEN

Rosi Mittermeier, Elke Bär und Sohn Raphael, Josef Daser (König Ludwig Double), Adalbert Prinz von Preußen und Frau Eva-Maria Prinzessin von Preußen, Christian Bär

Rosi Mittermeier, Elke Bär und Sohn Raphael, Josef Daser (König Ludwig Double), Adalbert Prinz von Preußen und Frau Eva-Maria Prinzessin von Preußen, Christian Bär.

Thomas Bär mit Mutter Katrin Bär (Schwester von Christian Neureuther), Rosi Mittermeier, Christian Neureuther

Thomas Bär mit Mutter Katrin Bär (Schwester von Christian Neureuther),
Rosi Mittermeier, Christian Neureuther.

Adalbert Prinz von Preußen und Frau Eva-Maria Prinzessin von Preußen, Christian Bär (Hoteldirektor Resort Alpenhof Murnau), Charlotte von Oeynhausen. Fotos: S. Brauer/Brauer Photos für Alpenhof Murnau

Adalbert Prinz von Preußen und Frau Eva-Maria Prinzessin von Preußen, Christian Bär (Hoteldirektor Resort Alpenhof Murnau), Charlotte von Oeynhausen.
Fotos: S. Brauer/Brauer Photos für Alpenhof Murnau

Rosi Mittermaier & Christian Neureuther, Gregor Teicher & Frau Stephanie, Adalbert Prinz von Preussen & Frau Eva-Maria feiern Alm-Opening im Alpenhof Murnau

Von Andrea Vodermayr
Auf der Alm gibt es bekanntlich „koa Sünd“… Dafür aber ein zünftiges Fest. Und das stieg jetzt im eleganten „Resort Alpenhof Murnau“, nur rund 70 Kilometer von München entfernt. Zahlreiche Prominente, darunter die Ski-Legenden Rosi Mittermaier und Christian Neureuther, Adalbert Prinz von Preußen und Frau Eva-Maria Prinzessin von Preußen, Sky-Moderator Gregor Teicher mit seiner Frau Stephanie, Charlotte Gräfin von Oeynhausen kamen in das Luxus-Hotel im oberbayerischen
Murnau am Staffelsee.

Dort hatte Hotelier Christian Bär vom Fünf-Sterne-Hotel „Resort Alpenhof Murnau“ mit seiner Frau Elke zum Alm-Opening geladen. Eine Alm zu besitzen, ist in der Hotelbranche mittlerweile ja nicht mehr ganz neu, zwei Almen zu besitzen aber schon! Die Familie Bär freut sich mittlerweile über zwei Almen in ihrem idyllischen Hotelpark. Eine der jeweils 100-jährigen
Almen, die „Bockhütte“, stammt von der Zugspitze, die andere von Schloss Linderhof. Und dieser zweifachen Location-Wechsel wurde nun groß gefeiert. Christian Bär hatte aus diesem Anlass zu einem rauschenden Fest in seine Hotel-Oase – es ist das einzige 5-Sterne-Hotel in Murnau – geladen. Mit zünftiger Musik, einem Barbecue auf der Terrasse und natürlich in fescher Tracht.

Rosi Mittermaier und Christian Neureuther durften nicht fehlen: Christian Neureuther ist der Onkel von Christian Bär und deshalb im „Alpenhof“ in den Almhütten so gut wie daheim. „Christian Bär ist nicht nur mein Neffe, sondern auch mein Patenkind“, erzählte Christian Neureuther. „Und wir mögen uns sehr.“ Rosi Mittermaier schwärmte:„Hütten sind etwas Wunderbares, denn sie bieten den Menschen Schutz. Wir haben hier in den Hütten vom Alpenhof schon das ein oder anderen Familien-Fest gefeiert, zum Beispiel den Geburtstag von Christians Schwester Katrin Neueuther.“ Diese ist die Mutter von Christian Bär und war auch bei der Veranstaltung mit dabei, ebenso wie ihr zweiter Sohn Thomas. War es für das Duo Mittermaier/Neureuther auch schon vorfeiern fürs Oktoberfest? Sie schüttelte den Kopf: „Wir fahren am 23. September für eine Charity-Organisation nach Uganda und bleiben dort ein paar Tage länger. Aber diese Hütte hier ist mir ehrlich gesagt auch lieber als das Oktoberfest – auch wenn es eine schöne Tradition ist …“, meinte sie schmunzelnd.

Auch für Adalbert Prinz von Preußen und Frau Eva-Maria Prinzessin von Preußen fällt das Oktoberfest wohl flach. Sie feierten lieber auf der Alm mit: „Wir sind während der Wiesn im Urlaub auf Mallorca“, erzählte er. „Hier waren wir zuletzt vor 30 Jahren. Der Alpenhof ein wunderschönes Haus. Meine Frau und ich sind eher Stadtmenschen, aber mit einem Freund von mir gehe ich gelegentlich gerne in die Berge. Er kennt sich hier aus und kennt auch die Touren, die nicht überlaufen sind.“

Für Gregor Teicher und seine Frau Stephanie war es eine Premiere: „Wir sind zum ersten Mal hier, Leider können wir nicht übernachten, denn ich muss morgen früh um sechs Uhr morgens moderieren. Deshalb geht es nach der Feier noch nach Hause zurück. Aber wir kommen nach der Wiesn noch einmal wieder. Wir sind die erste Woche fast nonstop auf dem Oktoberfest und danach können wir sicher ein bisschen frische Luft und Spa gebrauchen“, meinte er schmunzelnd.“ Er und seine Frau kamen in fescher Tracht in Blau – passend zum „Blaue
 Land“, wie die Gegend dort genannt wird: „Es ist unsere Hochzeitstracht. Wir haben sie bei unserer standesamtlichen Trauung am Tegernsee im Juni getragen. Es ist die schönste Tracht, die wir haben, und für diesen Anlass passte es perfekt. Und sie ist zu schön, um sie nur
einmal zu tragen.“

Die Teichers saßen schon einmal auf den „Blauen Stühlen“ Probe, die kein Geringerer als
Star-Designer Carlo Rampazzi designt hat. Das Hotel ist aber nicht nur eine Anlaufstelle für alle Kunstbegeisterten. Die Magie des Ortes zog auch schon König Ludwig II. an. Zwar wechselte er in Murnau immer nur seine Pferde, doch hier entschied er sich je nach Naturstimmung für eine seiner unzähligen Bergrouten, Und somit passte die Alm von Schloss Linderhof perfekt. Und als Überraschung und Highlight für die Gäste ließ Gastgeber Christian Bär ein König
Ludwig-Double, Josef Daser, in der Pferdekutsche vorfahren, mit dem er dann gemeinsam offiziell das Band zur Alm durchtrennte. Er brachte die Gäste dann zu Fuß erst zur Alm Linderhof und dann zur „Bockhütte“ aus dem Reintal: „Wir wollen hier in der Bockhütte die Familien in den Zeiten der Digitalisierung wieder zusammenbringen. Den Kindern wird es am zweiten Abend im Hotel-Restaurant schnell langweilig. In der Hütte kommen alle Generationen an einem Tisch zusammen – und das W-Lan wird abgeschaltet.“ Er erzählte den Gästen auch die Geschichte, wie er zu den beiden Almen kam: „Hier im Haus hat sich in den letzten Jahren viel getan, und das ist die letzte Etappe einer 5-Jahres-Investition. Jede große Zeit braucht ein i-Düpferl, und das ist die Alm. Wir haben hier viel Herzblut investiert.“ Und diese sogar per Helikopter an ihren neuen Ort einfliegen lassen, wie er erzählte: „Unsere ganze Familie, wir alle waren Stammgast. Der Besitzer sagte uns eines Tages: ‚Ich verbrenn‘ sie jetzt, aber ich schenke sie dir, wenn du sie rausträgst‘.“ Gesagt, getan. Und so kam die Hütte
nach Murnau …

Die Gäste konnten abends die Alm genießen und tagsüber im Spa relaxen, gute Landluft genießen und sich kulinarisch verwöhnen lassen – perfekt vor dem Wiesnstart! Das fand auch Charlotte Gräfin von Oeynhausen: „Der Alpenhof ist perfekt für alle, die vor oder auch nach dem Oktoberfest die Batterien aufladen möchten. Die Gegend und das gesamte Hotel sind ein Traum. Die Gastgeber haben hier neben viel Zeit auch viel Liebe investiert. Und die Almen sind perfekt, denn der Trend geht „back to nature“ und auch zurück zum Ursprünglichen. Genau danach sehen sich die Menschen in der heutigen hektischen Zeit.“

Christian Bär (Hoteldirektor Resort Alpenhof Murnau) und Frau Elke.

Christian Bär (Hoteldirektor Resort Alpenhof Murnau) und Frau Elke.

Barbara und Michael Gilg (Griesbräu - Älteste Brauerein Murnaus).

Barbara und Michael Gilg (Griesbräu - Älteste Brauerein Murnaus)
Christian Bär (Hoteldirektor Resort Alpenhof Murnau) und Frau Elke mit Josef Daser (König Ludwig Double)
Gregor Teicher mit Frau Stephanie Teicher

Gregor Teicher mit Frau Stephanie Teicher.

Christian Bär (Hoteldirektor Resort Alpenhof Murnau) und Frau Elke mit Josef Daser (König Ludwig Double).

Christian Bär (Hoteldirektor Resort Alpenhof Murnau) und Frau Elke, Charlotte von Oeynhausen, Gregor Teicher und Frau Stephanie

Christian Bär und Frau Elke, Charlotte von Oeynhausen, Gregor Teicher und
Frau Stephanie.

Christian Bär (Hoteldirektor Resort Alpenhof Murnau) und Frau Elke, Adalbert Prinz von Preußen und Frau Eva-Maria Prinzessin von Preußen

Christian Bär und Frau Elke, Adalbert Prinz von Preußen und Frau Eva-Maria Prinzessin von Preußen.

Gregor Teicher mit Frau Stephanie und Josef Daser (König Ludwig-Double).

Gregor Teicher mit Frau Stephanie und Josef Daser (König Ludwig-Double)

Funda Vanroy, Stefanie Wirnshofer und Tina Kaiser mit Kindern. Fotos: Gisela Schober/Getty Images für Nickis.co

Funda Vanroy, Stefanie Wirnshofer und Tina Kaiser mit Kindern.
Fotos: Gisela Schober/Getty Images für Nickis.co
m

Buntis, viele Promis und Babyfreuden
Stefanie Wirnshofer stellt Kinderbuch „Die Buntis im Zoo“ vor

Von Andrea Vodermayr
Bei diesem VIP-Event hatten die Großen und die Kleinen ihren Spaß. Denn im Münchner Private Member Club „Hearthouse“ drehte sich jetzt alles um „Die Buntis im Zoo“. Ein neues Vorlese- und Malbuch, in dem es um Freundschaft, Familie, Farben und Tiere geht. Geschrieben hat das Buch Stefanie Wirnshofer, PR-Expertin aus München und selbst Mutter einer kleinen Tochter. Sie lud gemeinsam mit dem Verlag arsEdition, in dem das Buch soeben erschienen ist, die kleinsten VIPs der Stadt samt ihren (prominenten) Eltern zur Lesung ein.

Mit dabei waren unter anderem Moderatorin Tina Kaiser mit ihrem Lebensgefährten, Oscar-
Produzent Max Wiedemann, und der gemeinsamen Tochter Liv (4), Schmuck-Designerin und Künstlerin Casha Kellermann mit ihrem Mann Guido und den Kindern Moon (10) und Diami (12), Musiker und Fotograf Mike Kraus (Sohn von Peter Kraus) mit Frau Coco und Töchterchen Josephine (3), Abenteurer und Umwelt-Aktivist Sebastian Copeland mit seiner Frau, der deutschen Ärztin Caroline Copeland und den beiden Töchtern Lilou (4) und Bella (3), Moderatorin Funda Vanroy mit Tochter Emilia (9) sowie Moderatorin Sylvia Walker mit
Tochter Mara Nayla (9).

Schauspielerin Stephanie Kellner, die deutsche Synchronstimme von Jessica Alba und selbst zweifache Mama, und Funda Vanroy lasen den Gästen aus dem Buch vor - und vor allem die Kleinen hingen wie gebannt an deren Lippen.

Tina Kaiser moderierte den Event: „Ich bin superstolz, dass die erste meiner Freundinnen ein Kinderbuch auf den Markt gebracht hat. Es ist lustig, wie sich die Zeiten ändern. Vor noch nicht so langer Zeit sind wir alle um fünf Uhr morgens hier aus dem Club rausgefallen, und jetzt stehen wir mit den eigenen Kids hier ganz gesittet am Vormittag bei einer Kinderbuchpremiere. Wie sich die Zeiten ändern! Das Buch gefällt auch meiner Tochter Liv, denn man kann lesen und ausmalen in einem.“

Auch Funda Vanroy zeigte sich begeistert: „Eine großartige Idee, denn das Buch ist nicht nur witzig gestaltetet, die Kids lernen auch etwas dabei. Nämlich, dass man sein Glück auch selbst in die Hand nehmen kann. Meine Tochter ist neun Jahre alt und liest natürlich schon selbst. Lesen und vorlesen halte ich für unheimlich wichtig.“

Mike Kraus ist daheim ebenfalls ein „Vorleser“: „Ich lese unserer Tochter vor und meine Frau erzählt Geschichten“, erzählte er. Und seine Frau Coco fügte hinzu: „Wir sind auch regelmäßig in der Bücherei und leihen dort Bücher aus. Josephine kam vor wenigen Tagen in den Kindergarten und sie liebt es dort. Sie konnte es gar nicht verstehen, dass sie heute am Samstag nicht hindurfte.“ Wie hat sich ihr Leben als Eltern verändert? Coco: „Das erste Jahr ist eine Umstellung. Dann spielt es sich ein und es ist supercool zu dritt.“

Stefanie Wirnshofer hatte neben dem Buch selbst noch eine weitere schöne Message parat. Sie und ihr Mann Christian Paavo Spieker freuen sich auf das zweite Kind: „Ich bin im fünften Monat und es wird ein Junge. Ein absolutes Wunschkind. Unsere Tochter Annalena – sie ist vier Jahre alt - freut sich ebenfalls sehr auf ihr Geschwisterchen, versteht es aber nur nicht, warum sie ein Brüderchen und kein Schwesterchen bekommt“, erzählte die Zweifach-Mama schmunzelnd. Sie gründete und führte über ein Jahrzehnt eine der erfolgreichsten
PR-Agenturen für Mode, Luxus und Lifestyle in München und organisierte u.a. Events wie das legendäre „Breakfast at Tiffany“ zum Oktoberfest.

Wie kam es, dass sie nun unter die Autorinnen ging? „Nach der Geburt meiner Tochter habe ich gemerkt, dass Mamasein meine größte Leidenschaft ist. Deswegen habe ich meine PR-Agentur verkauft und widme mich nun in erster Linie der Familie und Projekten, die sich mit meinem Mamasein besser vereinbaren lassen. So wie das Buch „Die Buntis im Zoo“. Die Idee dazu entstand aus Gutenacht-Geschichten, die ich meiner Tochter vorgelesen habe. „Die Buntis im Zoo“ ist eine fröhliche Geschichte und die Buntis sind eigentlich eine ganz normale Familie. Aber da ihre Welt und ihre Stadt so grau waren, beschlossen die Buntis eines Tages bunt zu
werden. Und so malten sie mit vielen Farben erst sich selbst, dann ihr Haus und dann viele Tiere im Zoo mit ihren Lieblingsfarben an. Die Kinder können auf den letzten Seiten des Buches selbst die leeren Seiten farbig gestalten. Und somit ist es mehr als ein Vorlesebuch.“

Maria Sottor vom Kindermoden-Onlineportal Nicki’s, hatte den Event großzügig unterstützt und die Location war für den Anlass in ein Kinderparadies verwandelt worden. Unzählige Luftballons von „Let love sparkle“ ließen die Kinderherzen höherschlagen. Und auch Casha Kellermann war begeistert: „Wir kommen gerade aus dem Sommerurlaub zurück und das hier ist das perfekte Wochenend-Programm für die Kids.“ Auch ihre Kinder sind kleine Leseratten, wie sie verriet:
„Wir lesen viel zusammen. Richtige Bücher sind auf nichts auf der Welt zu ersetzen – auch nicht durch iPad und Computer.“

Umwelt-Aktivist Sebastian Copeland (er ist der Cousin von Orlando Bloom) und seine Frau Caroline pendeln mit den Töchtern derzeit zwischen München und L.A., wie sie erzählte „solange die Kinder noch nicht in die Schule gehen, ist das noch möglich. Derzeit sind wir länger in München, da ich hier wieder als Dermatologin arbeite“, so Caroline Copeland. Sylvia Walker trug das passende Outfit – ein Shirt mit der Aufschrift „Groß geworden – Kind geblieben“. Bücher kommen für sie nie aus der Mode: „Bücher sind durch nichts zu ersetzten – auch nicht durch Computer.“

Außerdem dabei: Thomas P. Friedl mit Frau Julia und Sohn Ludwig (knapp fünf Jahre alt), Unternehmer Achim Thyssen mit Frau Anja und Tochter Emma (9), Kuratorin Florentine Rosemeyer mit Mann Bernd und den Kindern Bernd und Marielouise, Nikias Hofmann („Hearthouse“) mit Frau Jelena und Sohn Aeneas (6), die dem Schulbeginn entgegenfiebern („Aeneas wird am Dienstag) eingeschult“), Holger Strombergs Frau Nikita und Sohn Mick (6), Viktoria Strehle mit Tochter Greta (7), Fotografin Sabina Radtke mit Tochter Ava, uvm.

Coco und Mike Kraus mit Tochter Josephine

Coco und Mike Kraus mit
Tochter Josephine.

Nikita Stromberg mit Sohn Mick

Nikita Stromberg mit Sohn Mick.

BAnja und Achim Thyssen mit Tochter Emma

Anja und Achim Thyssen mit Tochter Emma.

Max Wiedemann und Tina Kaiser mit Tochter Li

Max Wiedemann und Tina Kaiser mit Tochter Liv.

Funda Vanroy und Tochter Emilia

Funda Vanroy und Tochter Emilia.

Stefanie Wirnshofer mit Tochter Annalena

Stefanie Wirnshofer mit
Tochter Annalena.


Barbara Meier, Michael Wilhelmer, Ralf Moeller, Patrick Knapp Schwarzenegger, Florian Munteanu, Sinta Weisz und Alexander Höller. Fotos: G. Nitschke/Brauer Photos

Barbara Meier, Michael Wilhelmer, Ralf Moeller, Patrick Knapp Schwarzenegger, Florian Munteanu, Sinta Weisz und Alexander Höller. Fotos: G. Nitschke/Brauer Photos

Tequila, Zigarren und Fun
Ralf Moeller, Bruno Eyron, Barbara Meier feiern im Emporio Armani Caffé

Von Andrea Vodermayr
Zahlreiche VIPs trafen sich jetzt im „Emporio Armani Caffé“ in den Fünf Höfen in München. Dort hatte Patrick Knapp Schwarzenegger, Top-Anwalt und Unternehmer aus L.A. und Neffe von Arnold Schwarzenegger, gemeinsam mit Hausherrn Michael Wilhelmer zu einem ganz besonders hochprozentigen Event geladen. Motto: „Tequila Masterclass & Fun“.

Patrick Knapp Schwarzenegger hatte seinen Premium-Tequila „Padre Azul“ im Gepäck. Das
Edel-Getränk wird erstmals beim diesjährigen Wasen Ende September, dem Stuttgarter Pendant zum Oktoberfest, im In-Zelt „SchwabenWelt“ von Michael Wilhelmer ausgeschenkt. Und darauf wurde an diesem Abend in der Münchner In-Location schon einmal angestoßen – mit zahlreichen prominenten Gästen!

Hollywood-Schauspieler Ralf Moeller, Fußball-Ass Giovane Elber, Top-Model Barbara Meier, die Schauspieler Bruno Eyron und Michel Guillaume, Schauspielerin Andrea L’Arronge mit Tochter Jessica, Ex-Daimler-Chef Jürgen Schrempp und Frau Lydia, Künstler Alexander Höller („The Emotion Artist“) und Moderator Gregor Teicher mit seiner Frau Stephanie waren mit von der Partie(y). Passend dazu hatte Hollywoods „Cigar Guru“ Daniel Marshall, der Erfinder der „Golden Cigars“, seine Zigarren im Gepäck, die ebenfalls ihre Wasen-Premiere in Stuttgart feiern werden und an diesem Abend schon einmal von den Gästen getestet wurden.

Ralf Moeller durfte nicht fehlen: „Mich verbindet eine 37-jährige Freundschaft mit Arnold und dessen Familie. Ich komme für die Party direkt von der IAA aus Frankfurt. Früher habe ich nie Tequila getrunken, aber dieser hier von Patrick ist wesentlich besser. Es ist Wochenende – und da kann man schon einmal einen Tequila trinken und dazu eine Zigarre rauchen …

Begeistert vom Event zeigte sich auch Giovane Elber: „Ich habe Patrick in Los Angeles kennengelernt. Ich habe im Sommer mit dem FCB Arnold Schwarzenegger in L.A. besucht und Patrick hat dort seinen Tequila ausgeschenkt. Wenn, dann mag ich eigentlich lieber Bier. Aber zu späterer Stunde darf es auch mal ein Tequila sein.“

Tequila und Zigarren. Ein Event für echte Männer, aber auch zahlreiche weibliche VIP-Gäste waren mit dabei. Barbara Meier kam mit ihrem Mann Klemens Hallmann: „Wir kennen Patrick schon seit vielen Jahren und ich komme immer gerne nach München, auch wenn ich mittlerweile viel Zeit bei meinem Mann in Wien verbringe“, so Barbara Meier. „Ich habe aber noch nach wie vor meine Wohnung hier und habe den Tag hier erst einmal mit putzen verbracht, da ich so selten hier bin“, lachte sie. Trinkt ein Model denn auch Tequila? „Dieser hier hat zum Glück nichts mit mehr mit dem Kopfweh-Getränk aus der Teenagerzeit zu tun.“

Patrick Knapp-Schwarzenegger reiste anlässlich der Party extra aus seiner Wahlheimat L.A. in seine Geburtsstadt München und hatte vor dem Event noch seinen Onkel Arnold in dessen „Oval Office“ besucht. Der Ex-Governor spielt den US-Präsidenten in dem Action-Movie „Kung Fury 2“ unter der Regie von David Sandberg. Die Dreharbeiten gingen bis spät in den Abend, so dass „Arnie“ es nicht mehr zur Party schaffte. Die beiden Hollywood-Filmproduzenten von "Kung Fury 2" kamen aber noch zu späterer Stunde vorbei: „Fast & Furious“-Produzent Steven Chasman, der derzeit „Hobbs & Shaw“ mit Dwayne Johnson produziert, und George Acogny, dessen Produktion „Come away“ mit Angelina Jolie und Michael Caine bald in die Kinos kommt.

Knapp-Schwarzenegger war trotz Jetlag und randvollem Terminkalander bestens gelaunt und machte den Gästen sein Getränk schmackhaft: „Premium-Tequila liegt voll im Trend. In den USA und Asien ist es bereits das neue In-Getränk. Ud auch in Europa setzt die Szene-
Gastronomie immer mehr darauf. Daher ist es super, dass unser „Padre Azul“, der international schon in zig angesagten Locations, vom „Hi Club“ in Ibiza bis hin zum „Hotel de Paris“ in Monte Carlo vertreten ist, jetzt als neues Trendgetränk in Stuttgart beim Wasen Einzug hält. Ich persönlich kenne bislang nur das Münchner Oktoberfest und bin ein großer Fan davon.“ Was steckt in seinem Premium-Tequila? „Er ist zu 100 Prozent aus der blauen Weber Agave, zu
100 Prozent aus Mexico und noch dazu zu 100 Prozent in Handarbeit hergestellt – besser und hochwertiger geht‘s nicht.“

Er hatte auch noch einige Tipps parat: „Ich trinke ihn am Liebsten „straight“. In den USA ist bei den Ladies besonders „Tequila Blanco“ - mit Soda und jeweils einem Spritzer Lemon und Grapefruit - der Hit, denn der Drink hat wenig Kalorien, ist vegan und er schmeckt.“ Patrick Knapp-Schwarzenegger ist Partner in der berühmtesten Kanzlei Hollywoods, die Stars wie die Schauspieler Nicolas Cage, Brad Pitt, Jason Statham und Action-Legende Jackie Chan vertritt. Wie kam er zum Tequila? Ich habe die Macher kennen gelernt und war auf Anhieb von dem Geschmack und der Idee begeistert.“

„Ich kannte den Padre Azul bereits, denn ich habe diesen Tequila bereits bei der Ausstellung von Alexander Höller vor einigen Monaten probiert“, so Schauspielerin Andrea L’Arronge. „Tequila finde ich auch ganz lecker – vorausgesetzt die Qualität stimmt.“ Auch der Wasen ist der Münchnerin ein Begriff: „Ich habe viel gedreht und habe damals auch dem Wasen einen Besuch abgestattet. Damals war das Ganze aber viel kleiner als heute.“

Jürgen Schrempp kennt Gastgeber Michael Wilhelmer noch aus seinen Stuttgart-Zeiten:
„Früher, als ich dort gelebt habe, war ich natürlich auch auf dem Wasen. Ich bin wegen Michael Wilhelmer hier – und auch weil ich Zigarren mag.“

Draußen auf der Terrasse genossen die Gäste die Zigarren von Daniel Marshall. „Bei uns auf dem Wasen darf in den Zelten noch geraucht werden“, erklärte Michael Wilhelmer, der mit seiner Frau Daniela die Gäste begrüßte. „Deshalb passt es gut, ebenso wie der Tequila von Patrick Knapp-Schwarzenegger. Es muss ja nicht immer Bier oder Wodka sein. Man muss den Gästen ja immer mal etwas Neues bieten.“ Er steckt schon mitten in den Vorbereitungen für den Canstatter Wasen, der vom 27. September bis zum 13. Oktober in Stuttgart stattfindet: „Der Wasen wird jedes Jahr populärer und hat sich in den letzten Jahren immer mehr zu einem regelrechten Besucher-Magnet entwickelt. Wir können beim Wasen genauso feiern wie die Münchner. Wir haben beim Wasen jedes Jahr um die vier Millionen Besucher und sind nach dem Oktoberfest das zweitgrößte Volksfest der Welt.“

Mexico meets Munich. Einige der Gäste kamen in Tracht, die anderen laut Dresscode im „Mexican-Style“. Bruno Eyron trug einen Original-Mexico-Hut. Und Künstler Alexander Höller, bekannt als „The Emotion Artist“, kam in Lederhose und Camouflage-Jacke. Höller stellt ab sofort in der angesagten Location fünf seiner neuesten Bilder aus: „Patrick hat auch schon Werke von mir und somit passte es gut.“

Bei mexikanischen Köstlichkeiten feierten außerdem: Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner, Michel und Georgia Guillaume, Mitgastgeber und Padre Azul-CEO Stefan Lackner, Schauspieler und Fitness-Star Florian Munteanu, der schon mit Sylvester Stallone für den „Rocky“-Film vor der Kamera stand, Stanglwirt-Junior-Chefin Maria Hauser, Gastronom Gabriel Lewy (u.a Café
Roma), Michele Malenotti, der demnächst seinen „Matchless Legacy Store“ in München
eröffnet, PR-Lady Annette Zierer, die den Event mitorganisiert hatte, Alexander Schuhmacher (Audi), Designerin Sonja Kiefer mit Lebensgefährte Cedric Schwarz, die Filmproduzenten Tim Tremper und Philip Schulz-Deyle, Schauspielerin Sinta Weisz, Star-Fotograf Mayk Azzato, Wirtschaftscoach Christine Walker, uvm.

Michael Wilhelmer, Ralf Moeller, Patrick Knapp Schwarzenegger, Florian Munteanu

Michael Wilhelmer, Ralf Moeller, Patrick Knapp Schwarzenegger, Florian Munteanu.

Daniela Wilhelmer, Andrea L’Arronge mit Tochter Jessica

Daniela Wilhelmer, Andrea L’Arronge mit Tochter Jessica.

Daniel Marshall (Zigarren Guru), Michael Wilhelmer, Bruno Eyron

Daniel Marshall (Zigarren Guru), Michael Wilhelmer, Bruno Eyron.

Michael Wilhelmer, Alexander Höller, Daniela Wilhelmer

Michael Wilhelmer, Alexander Höller,
Daniela Wilhelmer.

... zurück

 

Flughafen München
Flughafen München
www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

Tierschutzverein München