isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern www.munich-airport.de
IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

Pauline Zettier, KlinikClown "Dr. Tikedibuh", Veronika Senger, Dr. Carsten Krohn (leitender Oberarzt für Kinderchirurgie), Frau Dr. Anja Wenk, KlinikClown "Dr. Gretel", Lejla Caus. Foto: Andrea Andrade

Pauline Zettier, KlinikClown „Dr. Tikedibuh“, Veronika Senger, Dr. Carsten Krohn (leitender Oberarzt für Kinderchirurgie), Frau Dr. Anja Wenk, KlinikClown „Dr. Gretel“, Lejla Caus.
Foto: Andrea Andrade

Stolze 20.000 Euro für KlinikClowns
von BNP Paribas Consors Finanz

Seit über fünf Jahren setzt sich die BNP Paribas Gruppe auf besondere Weise für kranke Menschen ein. Mit großzügigen Spenden unterstützt sie die Arbeit der KlinikClowns. Jetzt dürfen sich die KlinikClowns und alle, die so wieder in den Genuss ihrer charmanten „Visiten“ kommen werden, über weitere Unterstützung freuen: Dr. Anja Wenk (Deputy CEO) und Pauline Zettier (Chief Sustainability Officer) von Consors Finanz besuchten die Clowns „Dr. Tikedibuh“ und „Dr. Gretel“ in der Kinderklinik des Klinikums Schwabing und überreichten ihnen erneut eine Spende, diesmal in Höhe von stolzen 20.000 Euro für KlinikClowns-Einsätze in München.


„Zusammen mit der BNP Paribas Gruppe setzen wir national und regional auf soziales Engagement. Ein für uns sehr wichtiges und erfüllendes Beispiel dafür sind die KlinikClowns. Sie zaubern mit ihrer bemerkenswerten Arbeit erkrankten Menschen ein Lächeln ins Gesicht und fördern damit den Heilungsprozess von Jung und Alt. Wir sind sehr dankbar für ihren Einsatz und freuen uns auch im fünften Jahr die Partnerschaft mit einer Spende zu unterstützen“, erklärte Frau Dr. Anja Wenk.

Die beiden Clowns bedankten sich herzlich dafür, dass die KlinikClowns mit Hilfe von BNP Paribas Consors Finanz so wieder vielen Menschen ein Lachen ins Gesicht zaubern können, die das in ihrer schweren Lebenssituation gerade besonders brauchen. Ausführliche Informationen über die KlinikClowns findet man unter www.klinikclowns.de, über BNP Paribas Consors Finanz unter Soziale Nachhaltigkeit - Consors Finanz.


FFCWacker_dieBayerische

Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen, und Salih Aydogan, Präsident des FFC Wacker München, mit der 1. Mannschaft des FFC Wacker München. Foto: die Bayerische

Eine starke Partnerschaft für den Frauenfußball
Die Bayerische wird Hauptsponsor des FFC Wacker München

Die Versicherungsgruppe die Bayerische und der Frauenfußballverein FFC Wacker München geben eine aufregende neue Partnerschaft bekannt. Die Bayerische wird zukünftig das Hauptsponsorship des FFC Wacker übernehmen, und beide Parteien freuen sich darauf, gemeinsam den Frauenfußball in München zu fördern und
zu unterstützen.


Die Entscheidung, das Hauptsponsorship für den Regionalligisten aus der dritthöchsten Spielklasse zu übernehmen, unterstreicht die Verbundenheit der Bayerischen mit dem Sport und ihr Engagement für den Sport in München. Die Versicherungsgruppe ist bereits seit Mai 2023 Sponsor der Jugendmannschaften des Vereins und ab jetzt auch der Hauptsponsor der
1. Mannschaft. Als traditionsreiches Unternehmen, das seit langem für seine Werte Teamgeist, Engagement und Fairplay bekannt ist, ist die Bayerische stolz darauf, den FFC Wacker auf seinem Weg zu begleiten und zu unterstützen. Die Versicherungsgruppe hat mit dem FFC Wacker einen weiteren Frauenfußballverein gefunden, den sie neben der Sponsoring-Partnerschaft mit der Frauenmannschaft des TSV 1860 München ab sofort unterstützt. Als aufstrebender Verein will sich der FFC Wacker als weitere Kraft im Münchner Frauenfußball etablieren. Diesen Weg begleitet die Bayerische als neuer Hauptsponsor gerne.

„Indem wir Frauen im Fußball unterstützen und ihre Leistungen würdigen, wollen wir eine starke Botschaft über den Wert von Geschlechtergleichstellung und Chancengleichheit senden. Der Frauenfußball verdient es, gefördert zu werden, nicht nur wegen seines sportlichen Potenzials, sondern auch wegen seiner positiven Auswirkungen auf die Gesellschaft als Ganzes. Umso erfreulicher, dass wir nun Partner von zwei aufstrebenden Frauenfußballmannschaften im Münchner Raum sind.“, so Martin Gräfer, Vorstandsmitglied die Bayerische.

Salih Aydogan, Präsident des FFC Wacker München ergänzt hierzu: „Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit der Bayerischen. Die Bayerische teilt unsere Leidenschaft für den Frauenfußball und unser Engagement für die Förderung junger Talente. Wir sind überzeugt, dass diese Partnerschaft dazu beitragen wird, unsere Strukturen weiter zu professionalisieren, um die Attraktivität des Frauenfußballs in München weiter auszubauen. Dabei haben wir ein klares Ziel vor Augen die Rückkehr in den Profifußball!“ Die Partnerschaft zwischen der Bayerischen und dem FFC Wacker München tritt sofort in Kraft und umfasst eine Vielzahl von Unterstützungsmaßnahmen, darunter finanzielle Beiträge, Marketingaktivitäten und gemeinsame Veranstaltungen. Die beiden Partner freuen sich darauf, gemeinsam eine erfolgreiche Zukunft im Frauenfußball zu gestalten.

... zurück