IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern
FC Bayern München Basketball

FC Bayern Basketball

mehr
Baskets_NBA-G-League Challenge FCBB vs Uruguay Elite (1)

Maodo Lo gehört zu den wenigen Aktivposten der Bayern. Foto: NBAE/M. Singer

Keine Besserung in Sicht!

Von Arno Nahler
Nach dem Erfolg in der EuroLeague gegen Maccabi Tel Aviv hatten viele Basketballfans gehofft, dass Münchens Korbjäger wieder auf die Erfolgsspur zurückkehren. Doch weit gefehlt: Die Bayern mussten drei weitere bittere Niederlagen einstecken. In allen Spielen zeigte das Team ansteigende Form, um dann im letzten Viertel aus unerklärlichen Gründen einzubrechen. Liegt es an der fehlenden Kondition oder steckt ein mentales Problem dahinter? Keiner scheint das so recht zu wissen. Negativer Höhepunkt der derzeitigen Krise war dann die Niederlage der Bayern Baskets beim Tabellenzehnten in Göttingen. Bisher hatten sie sich wenigstens in der Bundesliga schadlos gehalten. Einziger Trost: Die Spieler haben nun zehn Tage Zeit zu regenerieren.

78:79 bei Olimpia Mailand:
Die Bayern verspielen eine klare Führung

Die Basketballer des FC Bayern München haben am 22. Spieltag der EuroLeague unglücklich mit 78:79 (45:38) Punkten bei Olimpia Mailand verloren. Dabei lag der Deutsche Meister nach konzentrierten 25 Minuten mit 20 Zählern vorn (60:40), ehe man im letzten Viertel (12:26) endgültig den Faden verlor. In der Schlussminute gerieten die Bayern in Rückstand und kassierten durch ein letztes verlorenes Rebound-Duell eine schmerzhafte Niederlage.

Danilo Barthel: „Das ist eine harte Niederlage. Wir haben lange sehr gut gespielt, aber dann im dritten Viertel aufgehört, Basketball zu spielen. Wir haben das Spiel kontrolliert, doch in der EuroLeague reichen fünf schlechte Minuten, dass du so ein Spiel noch verlieren kannst.“

Enttäuschung in Villeurbanne:
Die Bayern-Basketballer verlieren 65:75

Die Basketballer des FC Bayern haben in der EuroLeague erneut einen enttäuschen Abend auf internationalem Parkett erlebt: Der Deutsche Meister und BBL-Tabellenführer unterlag beim französischen Titelträger Asvel Villeurbanne nach einer fehlerhaften zweiten Halbzeit 65:75 (35:34) und verpasste somit im 23. Spiel den achten Saisonsieg. Die Bayern, die beim Aufwärmen auch noch Nihad Djedovic wegen einer Verletzung (Rücken) verloren, hatten zunächst Rebound-Probleme und im weiteren Verlauf zahlreiche Ballverluste (insgesamt 22, acht im dritten Viertel). So kassierte man nach dem zwischenzeitlichen 51:51 (30.) einen
21:8-Run der Gastgeber, mit deren physischer Verteidigung die Bayern überhaupt nicht mehr zurechtkamen.

Verflixte Dreier: Die Bayern verpassen den Heimsieg
gegen Valencia und verlieren 59:66

Die Bayern Baskets haben in der EuroLeague einen Heimsieg gegen den aktuellen Eurocup-
Champion Valencia Basket verpasst. 5.219 Zuschauern hofften beim unglücklichen 59:66 (30:24) vergeblich auf den achten Saisonsieg. Der Deutsche Meister zeigte in einem defensiv-
lastigen Spiel eine kämpferisch gute Leistung, scheiterte diesmal jedoch aus der Distanz: Nur drei von zumeist offenen 22 Dreiern fanden ihr Ziel (Valencia: 10:31), drei der vier Viertel blieben die Bayern (Dreier-Quote über die Saison: 38,8 %) aus der Entfernung ohne Treffer. Die Spanier dagegen trafen im letzten Viertel (13:21) einige Würfe – das reichte dem Tabellensiebten, um die verunsicherten Münchner zu besiegen.

Nihad Djedovic war entsprechend sauer: „Wir haben gekämpft und gekämpft, aber im letzten Viertel war es wieder so, als ob wir keinen Basketball mehr spielen und den Kopf verlieren. An unserem Spiel sieht man jetzt einfach, dass wir Tabellenletzter und deshalb verunsichert sind. Der Gegner kommt im letzten Viertel heran, und wir verlieren das Selbstbewusstsein. Wir müssen diese mentalen Probleme überwinden und zusammenhalten.“

In Göttingen gelang dies jedenfalls nicht:
81:90 bei der BG Göttingen: Tabellenführer Bayern bezieht vor der Spielpause seine zweite BBL-Niederlage

Die Bayern-Basketballer haben am 19. Spieltag ihre zweite Niederlage in der Bundesliga bezogen: Der Meister unterlag bei der BG Göttingen verdient 81:90 (40:44) und fand vor allem in der Verteidigung zu lange kaum ein Mittel gegen die Dreier der energischen Gastgeber. Nach zwischenzeitlich 14 Zählern Rückstand im Schlussabschnitt verkürzte der Tabellenführer mit Kampfgeist noch einmal spät auf drei Zähler und hatte die Chance aufs Comeback. Doch Lösungen in der Offensive gab es vor dem mit 3.447 Zuschauern ausverkauftem Haus insgesamt zu wenig. Kleiner Trost: Der Vorsprung in der Tabelle auf die Verfolger Ludwigsburg und Berlin beträgt immer noch zwei Niederlagen.

Die nächsten Spiele der Bayern
FR., 21. Februar, 20.30 Uhr: FCBB - Anadolu Efes Istanbul (EuroLeague)
DO., 27. Februar, 18 Uhr: Zenit St. Petersburg - FCBB (EuroLeague)
SO., 1. März, 18 Uhr: FCBB – Oldenburg (easyCreditBBL)
MI., 4. März, 20.30 Uhr: FCBB – Baskonia Vítoria-Gasteiz (EuroLeague)
FR., 6. März, 21 Uhr: FC Barcelona – FCBB (EuroLeague)
SO., 8. März, 15 Uhr: Bayreuth – FCBB (easyCreditBBL).


Baskets_NBA-G-League Challenge FCBB-vs-San Lorenzo (5)

Petteri Koponen hätte mehr Einsätze verdient. Foto: NBAE/M. Singer

Endlich ein Sieg in der EuroLeague

Von Arno Nahler
Nach sechs Pleiten in Folge hatten die Bayern in der EuroLeague endlich wieder ein Erfolgserlebnis: Mit 80:68 wurde Maccabi Tel Aviv besiegt. Doch nur eine Woche später gab es die nächste Enttäuschung. Nach klarer Führung verloren die Münchner in Mailand noch mit 78:79. Bayern bleibt damit auf dem letzten Platz und hat praktisch keine Chance mehr, die Playoffs zu erreichen.

80:68 gegen Maccabi Tel Aviv: Die Bayern schaffen die Überraschung und beenden ihre Negativserie in der EuroLeague
Am 22. Spieltag konnten die Bayern Baskets gegen Israels Rekordmeister Maccabi Tel Aviv überraschend mit 80:68 (35:33) Punkten gewinnen und damit nach schweren Wochen in der EuroLeague ihren siebten Saisonsieg feiern. Zugleich war es der erste Erfolg unter Coach Oliver Kostic. Vor 4.789 Zuschauern im Audi Dome zeigte der Deutsche Meister gegen den zuletzt so formstarken Tabellendritten eine starke Leistung in der Defensive, gewann das Rebound-Duell (40:30) und überzeugte über 40 Minuten mit Kampfgeist und einer trefflichen Dreier-Quote von 47 Prozent. Nach einem frühen Vorsprung im zweistelligen Bereich (27:14) und einem ausgeglichenen dritten Viertel zwangen die Münchner den Favoriten im Schlussabschnitt in die Knie. Nihad Djedovic war mit 19 Punkten bester Werfer
vor Paul Zipser (17).

Oliver Kostic war sichtlich erleichtert: „Das war eine großartige Mannschaftsleistung heute und ich bin sehr stolz auf das Team. In den letzten Spielen hat uns der letzte Schritt gefehlt, heute haben wir diesen gemacht. Das Team hat alles gegeben in den letzten zwei Wochen. Es war nicht einfach, denn wir hatten mehr Spiele als Trainings.“

Doch die nächste Pleite folgte auf dem Fuß.
78:79 bei Olimpia Mailand:
Die Bayern verspielen eine klare Führung

Die Basketballer des FC Bayern München haben am 22. Spieltag der EuroLeague unglücklich mit 78:79 (45:38) Punkten bei Olimpia Mailand verloren. Dabei lag der Deutsche Meister nach konzentrierten 25 Minuten mit 20 Zählern vorn (60:40), ehe man im letzten Viertel (12:26) endgültig den Faden verlor. In der Schlussminute geriet man in Rückstand und kassierte durch ein letztes verlorenes Rebound-Duell die schmerzhafte Niederlage. Bei aller Wertschätzung des neuen Trainers muss man konstatieren, dass er durch teils unverständliche Einwechslungen eine Mitschuld an dieser Pleite trägt.

Oliver Kostic selbst kommentierte das Spiel so: „Wir haben im letzten Viertel sechs Freiwürfe vergeben, das tut speziell auswärts weh. Und wir haben zudem dem Gegner mit Ballverlusten die Chance gegeben, das Spiel noch zu gewinnen. Ich bin aber stolz auf mein Team, wie wir heute lange Zeit gespielt haben. Wir müssen für die Zukunft aus dieser Niederlage lernen. Dann wird der Sieg, den wir heute verpasst haben, zu uns kommen.“

Nachdem bekanntlich ein Unglück selten allein kommt, setzte es für die Bayern zwischenzeitlich auch in der Bundesliga die erste Niederlage.
74:81 in Ludwigsburg:
Die Bayern kassieren im 15. Spiel ihre erste BBL-Niederlage

Die Basketballer des FC Bayern München haben am 15. Bundesliga-Spieltag ihre erste Saisonniederlage hinnehmen müssen: Rund 42 Stunden nach der EuroLeague-Niederlage in Piräus (72:89) unterlagen sie trotz eines kämpferischen Finishs beim Tabellenzweiten Ludwigsburg mit 74:81 (31:37) Punkten. Die Tabellenführung des FCBB ist bei vier Zählern Vorsprung aber weiterhin komfortabel.

Die nächsten Spiele der Bayern
- DI., 4. Februar, 20.45 Uhr: Asvel Villeurbanne – FCBB (EuroLeague)
- FR., 7. Februar, 20.30 Uhr: FCBB – Valencia Basket (EuroLeague)
- SO., 9. Februar, 15 Uhr: FCBB – Giessen 46ers (easyCredit BBL)
- DI., 11. Februar, 20.30 Uhr: Göttingen – FCBB (easyCredit BBL)
- FR., 21. Februar, 20.30 Uhr: FCBB – Anadolu Efes Istanbul (EuroLeague).

... zurück

 

Flughafen München
Flughafen München
www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

Tierschutzverein München