IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern
Flughafen München
www.hofspielhaus.de
Flughafen München

Ausstellungen

Francesco-Bosso-Foggy - Hawaii_GalerieStephenHoffman300dpi

Francesco Bosso, Foggy, 2015 Hawaii.

WATER SCAPES von Francesco Bosso
in der Galerie Stephen Hoffman

Die Galerie Stephen Hoffman lädt zur Photo-Ausstellung „WATER SCAPES“ von Francesco Bosso ein. Die Vernissage beginnt mit dem offenen Galeriewochenende OPENart am 14. September ab 15 Uhr bis 21 Uhr. Die Ausstellung ist bis
13. Oktober zu sehen.

Der italienische Photograph Francesco Bosso brachte von seiner Reise nach Hawaii eindringliche Landschaftsphotographien mit, die meisterlich die unberührte Natur in das Medium der Schwarzweis-Photographie übersetzen. Auf seiner Reise über die Inselkette Hawaii mit ihren sanften Stranden, rauen Buchten und vielen kleinen - fast idyllisch zu nennenden - Begleitinseln und dem das Land umtosenden Wasser des Pazifischen Ozeans hat sich Bosso auf die unglaubliche Vielfalt und Majestätic der Inselwelt in der Serie „Water Scapes“ konzentriert. „Die Landschaft ist eine Szenerie, in der Atmosphären und Stimmungen zu einer Einheit verschmelzen“, sagt der Künstler.

Bossos Werke erinnern an die großen amerikanischen Meister wie Edward und Brett Weston, Ansel Adams und dessen Mitarbeiter John Sexton sowie von Alan Ross, mit denen der Photograph ausgiebig in den USA gearbeitet hat. Francesco Bossos Technik: die Außenaufnahmen im Grosformat werden durch Virtuosität in der Dunkelkammer hergestellt. Traditionelle analoge Verfahren fuhren zu atemberaubend schönen, grosformatigen Silbergelatinabzügen, die durch ihre Reinheit in den Tiefen der Tonwerte und Kontraste unser Auge beeindrucken. Die Faszination und meditative Größe, welche Francesco Bosso gegenüber dieser einzigartigen Landschaft und unberührten Natur empfand, wird in der Ausstellung WATER SCAPES spürbar.

Vernissage „WATER SCAPES“ von Francesco Bosso
VERNISSAGE-Wochenende: Freitag, 14. September von 15 bis 21 Uhr, Samstag,
15. September von 11 bis 18 Uhr und Sonntag, 16. September von 11 bis 18 Uhr
LOCATION: Galerie Stephen Hoffman, Prannerstraße 5,
(Rückseite Hotel Bayerischer Hof) – 80333 München
AUSSTELLUNGSDAUER: 14. September bis 13. Oktober 2018.

Francesco Bosso, Wave Crest, 2015 Hawaii.

Francesco Bosso, Golden Arche, 2016 SPAIN.

Francesco-Bosso-Wave Crest-2015-Hawaii-Galerie-Stephen-Hoffman-300dpi Kopie
Francesco-Bosso-Golden-Arche-2016-SPAIN-GalerieStephenHoffman300dpi

Hinterglas_ALINDE_Katalog_MG_3345

Hinreißend variierte Kompositionen
Hinterglasbilder von Alinde Rothenfußer im Hollerhaus

Eine der schönsten Traditionen in der Bildenden Kunst, zumal hier in Bayern, ist die der Hinterglasmalerei. Als stark farbige, religiös geprägte ist sie besonders rund um das „Blaue Land“ bekannt. Die Kunstfertigkeit dieser besonderen Maltechnik führt die Ickinger Künstlerin Alinde Rothenfußer fort. Sie hebt die Elemente neu gestaltend auf - in einem mehrfachen Sinn.

Dass Alinde Rothenfußer, eine in der Nähe dieser bayerischen Hotspots der Kunstbetriebs angesiedelte und tätige Malerin mit ihren Wirkstätten Icking, Solln und Isarland, mit ihren Ansichten bayerische Landschaften gemalt hat, fügt dieser Tradition eine spannende Position hinzu. Stets experimentell gesinnt, probiert die Malerin die unüberbietbare Leuchtkraft und Eigentümlichkeit, die die konturierenden Umrisse den Farbflächen geben, sowie das Ausspielen des Perspektivenverzichts der Hinterglasmalerei-Technik souverän aus.

Die Ergebnisse sind durchschlagend: Den konventionellen Motiven, so wie sie die Ansichten der bayerischen Landschaften in unerschöpflicher Fülle bietet, setzt die Künstlerin eine Vielzahl hinreißend variierter Kompositionsideen entgegen. Wie in abstrakter Reduktion die Farbflächen kühn aufeinandertreffen und neue Sinnlichkeit, eine neue Harmonie entsteht, als Parallel-Welt zur Natur der Landschaften, ist eine kleine Schöpfung per se! Die Kunst-
schönheit, die diese Bilder ausstrahlen, stehen auf ihre Weise der Naturschönheit in nichts nach - dank des Wunders, welches im einfallenden Licht die Farbe zum Leuchten bringt.

Die Vernissage der Ausstellung "Hinterglasbilder" von Alinde ist am 16. September, 11 Uhr, Hollerhaus, Neufahrner Weg 3, 82057 Icking-Irschenhausen. Die einführenden Worte spricht Kunsthistoriker Elmar Zorn. Die Ausstellung ist bis 14. Oktober zu sehen. Öffnungszeiten Hollerhaus: Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr oder telefonische
Vereinbarung 08178 – 4408.


Als Beiprogramm im Rahmen der Ausstellung „Hinterglasbilder" von Alinde präsentiert das Hollerhaus am Sonntag, 23. September, 11 Uhr: Musik von Franz Schubert für Violoncello und Gitarre mit Anja Lechner, Violoncello und Pablo Márquez, Gitarre.

Seit vielen Jahren spielen die deutsche Cellistin Anja Lechner und der argentinische Gitarrist Pablo Márquez zusammen, mit ungewöhnlichen Konzertprogrammen und neuem Repertoire für Violoncello und Gitarre. Die gemeinsame Liebe zu dem Genre Lied und zur Musik von Franz Schubert wies den Weg zum diesem Programm, das im Herbst 2018 bei ECM Records erscheinen wird.

Im 19. Jahrhundert herrschte die weitverbreitete Tradition, Lieder mit der Gitarre zu begleiten. Über dreißig von Franz Schuberts Liedern - einschließlich Nacht und Träume - wurden schon zu Lebzeiten des Komponisten von mehreren Verlagen mit Gitarre veröffentlicht. Wie ein Echo auf den Geist der Musik von Franz Schubert, wirken die wunderbaren, melancholischen Trois Nocturnes für Cello und Gitarre von Friedrich Burgmüller (1906-1874).

Hinterglas_ALINDE_Katalog_MG_3204

... zurück

 

www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

Tierschutzverein München
www.emerescue.de