IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern Flughafen München
Flughafen München

TV + Radio

Bühnensport mit Constanze Lindner. Foto: BR/Marco Nagel

Bühnensport mit Constanze Lindner. Foto: BR/Marco Nagel

Kleinkunst der Extraklasse im Vereinsheim Schwabing

Bühne frei für Wortkünstler, Musiker, Comedians und Kabarettisten. Am Donnerstag,
4. Juni, um 22 Uhr startet eine neue Staffel "Vereinsheim Schwabing" im BR
Fernsehen. Gastgeberin Constanze Lindner empfängt mit ihrer quirligen und fröhlichen Art junge Talente aus Musik und Comedy ebenso wie etablierte Stand-up-Profis. Jede der 14 Ausgaben ist bereits eine Woche vor der jeweiligen Ausstrahlung und dann für ein Jahr in der BR Mediathek verfügbar.


In der ersten Folge begrüßt Constanze Lindner
Masud: Seit 2012 steht Masud Akbarzadeh auf Deutschlands Kabarettbühnen. Angefangen hat aber alles schon viel früher. Auf seinem Grundschulzeugnis der zweiten Klasse stand: „Masud unterhält seine Mitschüler mit Geschichten von seinem Wochenende.“ Später studierte er Regie und Schauspiel in Kalifornien. Bis 2011 lebte der Iraner, der sich lieber als Perser versteht, in Amerika. Dort landete er eines Abends eher zufällig auf einer „Open-mic-night“ bei der man 100 Dollar gewinnen konnte. Also stellte er sich auf die Bühne und gewann. Im Vereinsheim Schwabing gibt’s zwar keine 100 Dollar, dafür aber die Herzen des Publikums zu gewinnen.

Austrofred: Er kennt das Showbusiness wie seine innere Westentasche. „Austrofred“ ist Mentor, Lehrmeister und selbst ein Champion unter den Stars. Mit dem bürgerlichen Namen Franz Adrian Wenzl wurde „Austrofred“ in Steyr in Oberösterreich geboren. Er ist Leadsänger der Indie-Rock Band „Kreisky“ und Schriftsteller. Als „Austrofred“ gilt er als der herausragendste Freddie-Mercury-Interpret Österreichs. Dabei singt er Queen-Hits nicht einfach nur nach; mittels Kreuzung mit bekannten Austropop-Texten transferiert er sie in ganz andere Höhen. Seine schier unbegreifliche Bühnenpräsenz lässt einen Abend mit ihm zu einem unvergesslichen Lebensmoment werden.

Fiva: Fiva ist der Tausendsassa unter den deutschsprachigen Rapperinnen: Schon seit den 90ern rappt und freestylt sie sich durch Konzerthallen und Clubs. Sie ist erfolgreich als Rapperin, Dichterin, Buchautorin, Poetry Slammerin, Radio/TV-Moderatorin oder als Label-
Chefin. Denn als ihre Plattenfirma ihr Album so, wie von ihr vorgestellt, nicht veröffentlichen wollte, gründete Fiva kurzerhand ihr eigenes Label unter dem Namen „Kopfhörer Recordings“. Einen Grimmepreis hat sie übrigens auch schon. Wird Zeit, dass diese starke Frau die Bühne des Vereinsheims ehrt.

Nora Boeckler: Nora Boeckler lebt als gebürtige Schwäbin heute in Köln. Dort absolvierte sie am „Theater Der Keller“ ihre Schauspielausbildung und entdeckte in der Stadt am Rhein ihre Lust am komischen Genre. Zusammen mit dem erfolgreichen Frauen-Trio „Proseccopack“ bespielte sie bis 2014 die Kleinkunstbühnen Deutschlands und gewann den „Leipziger Löwenzahn“. 2015 feierte Nora Boeckler die Premiere ihres 1. Solo-Programms „Spass ist mir Ernst“, in dem sie selbstironisch über ihr turbulentes Leben erzählte. Zum zweiten Mal ist sie nun zu Gast auf der Vereinsheim Bühne.

Ahne: Ahne wurde in Berlin-Buch geboren. Die Worte „Nein“ und „Warum“ prägten seitdem sein Leben. Nach der Wende wurde er arbeitslos, dann Hausbesetzer, dann Autor. Seit 1995 gehört Ahne zum Stamm der Berliner Lesebühne „Reformbühne Heim & Welt“ und seit 1997 zu den „Surfpoeten“. Daneben tritt er als Sänger, Plattenaufleger und Fußballexperte auf. Mehrere Kurzgeschichten des Autors erschienen in Buchform mit dem Titel „Zwiegespräche mit Gott“. Das Vereinsheim Schwabing bittet Ahne zum Zwiegespräch mit dem Publikum.

Feste Größen der Sendung: Musiker Norbert Bürger alias Bürger from the hell, der als kleinste Showband der Welt dem Publikum auf schräge Art ordentlich einheizt. Und
Vereinsheim-Schankkellner Björn Puscha, mit seinem Lateinkurs der Alltagsweisheiten ist er neben dem leiblichen Wohl auch um das Bildungsniveau der Wirtshausgäste bemüht.

Bereits Anfang März 2020 begannen die Aufzeichnungen zur neuen Staffel. Daher sind die ersten Folgen auch noch mit Publikum vor Ort zu sehen. Was damals noch im „normalen“ Produktionsbetrieb einen Anfang nahm, wurde mit dem Beginn der Corona-Pandemie zu einer neuen, besonderen Herausforderung für Künstler, Gastgeberin und Produktionsteam. Auf Distanz wurde eine wohnzimmerähnliche Atmosphäre geschaffen, um dem Publikum daheim einen Moment der Zerstreuung zu schenken und ein Programm zu liefern, welches dem Lachen und dem aberwitzigen Humor verpflichtet ist.

Moderatorin Constanze Lindner: „Natürlich ist es eine Herausforderung für mich, als totaler Menschenfreund die Aufzeichnungen zu 'Vereinsheim Schwabing' ohne Publikum zu machen! Jeder, der mich kennt, weiß: Ich liebe das Publikum, und vor allem liebe ich die erste Reihe. Allen Gästen und Künstlerkollegen habe ich einzeln eine persönliche Nachricht zukommen lassen, um sie herzlich willkommen zu heißen. Die persönliche Begrüßung inklusive
Umarmungen holen wir nach!"

Ausblick auf die nächsten Sendungen
11. Juni: Gernot Kulis, Michi Sailer, Granada, Dagmar Schönleber, Eva Eiselt
18. Juni: Django Asül, Werner Koczwara, Julia von Miller und Band, Philipp Weber, Nikita Miller
25. Juni: Werner Schmidbauer, Anny Hartmann, Band Maya Fadeeva,
             Sven Kemmler, El Mago Masin

Weitere Informationen unter www.br.de/vereinsheim.

... zurück

 

InstagramA

Folgt uns auf Instagram!

www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

Tierschutzverein München