isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern
Flughafen München
Flughafen München
IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

Zirkuslust_Alexander Wenzlik

Foto: Alexander Wenzlik

Miteinander Zirkus machen
Das Festival „Zirkuslust“ von Spielen in der Stadt e.V.

Alle sind anders, und das ist auch gut so. Alle kommen rein und machen mit. Alle haben was beizutragen und zu zeigen. Alle dürfen ihre Flügel ausbreiten und was Neues probieren. Alle heißt alle. Also - solange sie noch nicht so ganz groß sind:

Vom 31. Mai bis 6. Juni bietet das große Festival „Zirkuslust“ Kindern und Jugendlichen ein breites Mitmachangebot an Zirkuskünsten von Akrobatik, Luftartistik und Jonglage über Clownerie und Hochstelzen bis hin zu Breakdance und Kostümdesign. Das Angebot gilt allen Kindern und Jugendlichen von 6 bis 14 Jahren, unabhängig von ihren körperlichen, geistigen oder sprachlichen Möglichkeiten und ihrem sozialen und kulturellen Background.

Als Veranstalter engagiert sich Spielen in der Stadt e.V. dafür, möglichst vielen unterschiedlichen jungen Menschen Erfahrungen der Beteiligung und Mitgestaltung zu ermöglichen, und setzt auf Vielfalt, Diversität und Inklusion. Verschiedenste Ausdrucksformen und Herangehensweisen werden hierbei als Chance und Bereicherung für die gemeinsame, kreative Arbeit verstanden.

Die Struktur von „Zirkuslust“ ist gezielt so gewählt, dass sich jedes Kind und jede*r Jugendliche in den Angeboten mit seinen oder ihren jeweiligen Stärken und Fähigkeiten einbringen kann. Familien mit geringem Einkommen, in sozialen Schwierigkeiten, Kinder und Jugendliche mit Migrations- oder Fluchthintergrund, Beeinträchtigungen und auch ohne fehlende Sprachkenntnisse können sich also eingeladen fühlen und jederzeit an allen Angeboten teilnehmen. Unterstützendes Material und Mitarbeiter*innen stehen bereit, am Wochenende übersetzen Gebärdendolmetscher*innen alle Vorstellungen und einige Workshops.

„Zirkuslust“ bietet ganztagsbetreute Ferienplätze in den Pfingstferien für die Gesamtkosten von 100 Euro inkl. Mittagessen und Nachmittagssnack (Ermäßigung möglich) und ein offenes kostenloses Nachmittagsprogramm täglich ab 13.00 Uhr, für das keine Anmeldung
erforderlich ist.

Der Schwerpunkt von „Zirkuslust“ liegt auf Bewegungs-, Koordinations- und Kreativitätsförderung, die Angebote und Zugänge mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen funktionieren altersübergreifend und werden weitestgehend von den Kindern selbst gestaltet. Kinder und Jugendliche erleben sich als Akteure, die ihren Lebensraum gestalten und die Stadt in eine Zirkuswelt verzaubern. In der Atmosphäre eines kreativen, entspannten und unkommerziellen Miteinanders gibt ihnen „Zirkuslust“ die Möglichkeit, spielerisch den Westpark zu erobern, neues Terrain und neue Fähigkeiten zu erproben und sich zu verwandeln – in atemberaubende Luftartist*innen, kecke Clowns, heldenmutige Stelzenakrobat*innen
und vieles mehr.

Das Festival ist und wird weiterhin, soweit erforderlich, an die aktuellen Corona-Bedingungen angepasst. Alle nötigen Hygienemaßnahmen werden eingehalten und das Programm findet in mehreren voneinander getrennten Arealen statt. Die Zuschauerzahl bei den Vorstellungen im Zirkuszelt ist auf einen Gast pro mitwirkendem Kind oder Jugendlichen begrenzt.

Mehr Infos und Aktuelles zu evtl. coronabedingt nötigen Programmänderungen oder -absagen: www.spielen-in-der-stadt.de.

Inklusionsangebote bei „Zirkuslust“
Das Inklusionsteam von Spielen in der Stadt e.V. unterstützt Kinder und Jugendliche individuell und bestmöglich, um ihnen die uneingeschränkte Teilnahme an den Angeboten von „Zirkuslust“ zu ermöglichen. Ein spezielles Orientierungs-Leitsystem erleichtert die selbständige Teilnahme und am Wochenende werden an beiden Tagen sechs Zirkusworkshops und alle Zirkusvorstellungen von Gebärdendolmetschern übersetzt. In allen Aktionsbereichen ermöglichen gemütliche Ruheecken mit Kopfhörern und Schlafbrillen Rückzug und Entspannung. „Zirkuslust“ bietet behindertengerechte mobile Toiletten und einen Wickelbereich. Eine FM-
Anlage ermöglicht den vollen Genuss der Zirkusvorstellung für Menschen mit Hörgeräten. Der Besuch von Blindenhunden ist möglich und die Wiese ist bei trockenem und leicht feuchtem Wetter rollstuhlgeeignet. Behindertengerechte Parkplätze finden sich in der Nähe
des Parkeingangs.

... zurück

 

www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

Tierschutzverein München