IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

Lokalredaktion.isarbote.de

FLUGHAFEN MÜNCHEN

Flughafen_SG-20180321-0252-LR

Gaben den Start frei für den regelmäßigen Einsatz der fünf in München stationierten Lufthansa-Langstreckenjets vom Typ Airbus A380: Josef Schmid, zweiter Bürgermeister der Landeshauptstadt München, Dr. Michael Kerkloh, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH, Harry Hohmeister, Vorstandsmitglied Ressort Hub Management der Deutschen Lufthansa AG und Wilken Bormann, CEO des Lufthansahubs München (v.l.). Foto: Flughafen München GmbH

München einer von vier Airbus A380-Standorten
in Europa

Mit dem Beginn des Sommerflugplans setzt die Deutsche Lufthansa insgesamt fünf Langstreckenflugzeuge vom Typ Airbus A380 am Münchner Flughafen ein. Von ihrem bayerischen Drehkreuz aus startet die Kranichlinie mit dem größten Passagierflugzeug der Welt von nun an täglich nach Los Angeles, Peking und Hongkong. Damit wird München nach London, Paris und Frankfurt zu dem erst vierten europäischen Standort, an dem Großraumflugzeuge vom Typ Airbus A380 stationiert sind. Bei einer Feier im Terminal 2 des Münchner Flughafens nutzten rund 300 geladene Gäste die
Gelegenheit, sich über die Vorzüge des Riesenjets zu informieren.

Für Harry Hohmeister, Vorstandsmitglied Ressort Hub Management der Deutschen Lufthansa AG, startet mit dem Airbus A380 am bayerischen Drehkreuz auch ein neues Kapitel in der erfolgreichen Kooperation von Fluggesellschaft und Flughafen: „Wir sind sehr stolz auf das, was wir gemeinsam in den letzten Jahren hier geleistet haben. Es ist einmal mehr der Beweis dafür, dass Luftverkehr immer dann erfolgreich und wachstumsfähig ist, wenn Flughafen, Heimat-Airline und Politik eng zusammenarbeiten. Wir wollen unseren Kunden ein perfektes Reiseerlebnis ermöglichen – dafür gibt es in München hervorragende Rahmenbedingungen.“

Als „Auszeichnung und Aufwertung“ für den Flughafen München begrüßte der Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH (FMG), Dr. Michael Kerkloh, die Stationierung der Airbus A380 am Münchner Airport. „Die zusätzlichen Kapazitäten im Langstreckenverkehr machen uns als europäisches Luftverkehrsdrehkreuz noch einmal deutlich attraktiver. Und die Reisenden aus unserem Einzugsgebiet profitieren in besonderem Maße, weil ihnen von nun an ein noch größeres Angebot im Nonstop-Verkehr zur Verfügung steht“, erklärte Kerkloh.

Für Wilken Bormann, den CEO des Lufthansahubs München, ist die Stationierung der A380-Flotte „vor allem ein Signal für den Bedeutungszuwachs des bayerischen ‚10-Sterne-Hubs‘.“ Bormann weiter: „Wir haben hier gemeinsam eine hochmoderne Infrastruktur geschaffen und sind im vergangenen Jahr deutlich gewachsen. Mit der jetzt eingeleiteten Flottenerneuerung werden wir in der Lage sein, dieses Wachstumsniveau auch 2018 zu halten.“

Stellvertretend für die Gesellschafter der FMG würdigte Münchens zweiter Bürgermeister Josef Schmid den Start der A380 ab München. „Damit steigt die bayerische Landeshauptstadt in den Kreis der großen europäischen Mobilitäts-Metropolen auf.“ Die Ansiedlung der A380-Flotte werde dazu beitragen, die Attraktivität und Erreichbarkeit Münchens und Bayerns für internationale Gäste zu steigern. Das Fazit von Bürgermeister Schmid: „Das ist ein wichtiges Signal für die bayerische Wirtschaft. Der von nun an hier beheimatete A380 wird sowohl den Freistaat Bayern als auch die Landeshauptstadt München nachhaltig stärken.“


Flughafen_ATF1659

Fotos: Alex Timo Friedel/Flughafen München Gmbh

Neuzugang am Airport
Die „München“ kommt nach Hause

Mit dem Touchdown auf der Nordbahn um exakt 12:02 Uhr und der folgenden traditionellen Wassertaufe durch die Flughafenfeuerwehr begann jetzt eine neue Ära am Münchner Flughafen: Hunderte Schaulustige begrüßten den auf den Namen „München“ getauften ersten Airbus A380, den die Lufthansa an ihrem südlichen Drehkreuz stationiert.

Insgesamt stationiert Lufthansa fünf ihrer 14 Airbus A380 in München. Mit dem größten Passagierflugzeug der Welt werden in der am 25. März beginnenden Sommerflugplanperiode neben Los Angeles auch Peking und Hongkong angeflogen.

Flughafen_ATF8226
Flughafen_ATF8418

FlughafenXXX

Foto: Stephan Görlich/Flughafen München GmbH

Flughafen München präsentiert
die besten Pressefotos Bayerns

Sie sind oft vielsagender als Worte und halten das Zeitgeschehen für einen Augenblick fest. Die besten Pressefotografien Bayerns aus dem vergangenen Jahr werden bis zum 26. April im Terminal 2 am Münchner Flughafen präsentiert.

Der Bayerische Journalisten-Verband (BJV) zeichnet wie in den vergangenen Jahren die ausdrucksstärksten und schönsten Fotos aus dem Wettbewerb „Pressefoto Bayern“ aus. Die Auswahl an Bildern zeigt eindrucksvoll das breite Spektrum der in den bayerischen Zeitungen veröffentlichten Motive. Ausgestellt und gewürdigt werden Fotos aus Politik, Kultur, Sport, Natur und dem alltäglichen Leben im Freistaat Bayern.

Eröffnet wurde die Ausstellung am Münchner Airport durch Ingo Anspach (2. von rechts), Leiter der Pressestelle der Flughafen München GmbH, den BJV-Vorsitzenden Michael Busch
(1. von rechts) und den Vorsitzenden der Jury, Hans-Eberhard Hess (1. von links). Ebenfalls auf dem Foto, Gesamtsieger Wolf Heider-Sawall vor seinem Gewinnerfoto.

... zurück

 

www.fuerstenfeldbruck.de
www.olching.de
www.fahrschule-freeway.com