www.landkreis-erding.de
Flughafen München
Flughafen München
IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

Lokalredaktion.isarbote.de

FLUGHAFEN MÜNCHEN

Flughafen_SG-20190212-0005

Foto: Stephan Görlich/Flughafen München GmbH

Hoffnung für Kinder mit seltenen Krankheiten
Flughafen
München unterstützt die are-for-Rare Foundation

Großzügige Spende: Der Flughafen München unterstützt die gemeinnützige Carefor-Rare-
Foundation mit insgesamt 20.000 Euro bei der Erforschung von seltenen Kinderkrankheiten. Den Scheck übergaben Thomas Bihler (rechts) und Nitsa Lialiagka (2.v.r.) von der Flughafen München GmbH, an Prof. Dr. Christoph Klein (links), Leiter der Klinik und Poliklinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin am Dr. von Hauner'schen Kinderspital, der zugleich Gründer der Care-for-Rare Foundation ist.

Die Stiftung will mit ihrer Kampagne „Yes, we care!“ mehr Aufmerksamkeit für Kinder mit seltenen Erkrankungen generieren. Möglichst viele Menschen sollen sich mit dem Kampagnenaufkleber fotografieren, das Bild hochladen oder es mit dem Hashtag #YesWeCare auf Facebook oder Instagram posten. Weitere Informationen zu der Aktion gibt es im Internet unter www.yes-we-care.online.


Flughafen_ATF7943

Die Preisträger formierten sich zusammen mit der Wettbewerbsleiterin Kerstin Bräckle (rechts) und der Leiterin der Konzernausbildung der Flughafen München GmbH, Theresa Fleidl (links) zum Gruppenbild. Folgende Nachwuchsforscher schafften es mit ihrem kreativen Beitrag zum Landeswettbewerb: die Gewinner von links sind Jakob Landbrecht (Realschule Oberding), Jan Heckel (Nymphenburger Gymnasium München), Nils Wagner (TU München), Leopold Zaitz (Luitpold-Gymnasium München), Benjamin Schuster (Staatliches Gymnasium Dorfen), Jonas Drechsel (Luitpold-Gymnasium München), Martin Franke (Wilhelm-
Hausenstein-Gymnasium München), Kevin Pfalz und Ronja vom Scheidt (beide Luitpold-
Gymnasium München), Fenja Niedzwiedz (Korbinian-Aigner-Gymnasium), Clea Albers (Städtisches St.-Anna-Gymnasium München), Antonia Reitz und Carmen Jasak
(beide Luitpold-Gymnasium München). Fotos: Alex Tino Friedel

Auszeichnung für die kreativsten Köpfe beim Nachwuchs-
wettbewerb „Jugend forscht“ am Münchner Flughafen


Viel Lob, ein Preis und die Chance über den Landeswettbewerb in Bayern auch das Bundesfinale zu erreichen: das war der Lohn für die diesjährigen Gewinner der Regionalausscheidung München-Nord im Wettbewerb „Jugend forscht – Schüler experimentieren 2019“, der bundesweit zum 54. Mal ausgetragen wird.

Flughafen_ATF6889

Christian Meyer (rechts) von der Samuel-Heinicke-Realschule in München und Michael Unzicker von der Städtischen Realschule an der Blutenburg München. Die 13 Jahre alten Tüftler erhielten für die Konstruktion eines Löschflugzeuges einen Sonderpreis.
Sie bekommen eine exklusive Führung bei der Flughafenfeuerwehr.


Thomas Bihler besuchte eine der beiden ALMA-Filialen in München und übergab den Scheck der ETC-Geschäftsführerin Sabine Loibl-Gänsbacher. Foto: Alex Tino Friedel/Flughafen München GmbH

Thomas Bihler besuchte eine der beiden ALMA-Filialen in München und
übergab den Scheck der ETC-Geschäftsführerin Sabine Loibl-Gänsbacher.
Foto: Alex Tino Friedel/Flughafen München GmbH

Flughafen München spendet 20.000 Euro
für Azubi-Supermarkt des Euro-Trainings-Centre


Mit einer Spende von 20.000 Euro unterstützt die Flughafen München GmbH (FMG) den Euro-Trainings-Centre ETC e.V. (ETC), der sich für Jugendliche ohne
Ausbildungsplatz engagiert.


Die Spende kommt dem „Ausbildungs-Lebensmittel-Markt“ (ALMA) zugute. Diese Institution bietet Jugendlichen, neben schulischen Angeboten, auch die Möglichkeit eine praktische Ausbildung zu absolvieren. Dabei knüpfen die Jugendlichen auch direkte Kundenkontakte und können durch diese unmittelbaren beruflichen Erfahrungen ihr Selbstbewusstsein stärken. Dieses Förderprojekt existiert bereits seit 2011.

Die Flughafen München GmbH unterstützt das Projekt mit 60.000 Euro, verteilt über drei Jahre. „Wir haben bewusst den Euro-Traidings-Centre e.V. und dieses innovative Projekt ausgesucht, weil sich das ETC seit mehr als 20 Jahren erfolgreich in der Jugendarbeit engagiert“, erklärte Thomas Bihler, Leiter für soziale Angelegenheiten am Münchner Flughafen.


Flughafen_SpendeAero_ATF2095

Die AeroGround-Geschäftsführer Christian Stoschek (links) und Siegfried Pasler (rechts)
sowie Helmut Ehrnstraßer (2.v.l.), Leiter Flugzeug- und Gepäckabfertigung, übergaben den Spendenscheck in Höhe von 3.000 Euro an Berthold Troitsch (2.v.r.),
Vorstand des Kältebus e.V., um die wertvolle Arbeit des Vereins zu unterstützen.
Foto: Alex Tino Friedel/Flughafen München GmbH

Hilfe für Obdachlose: AeroGround spendet Trinkgelder an Kältebus München e.V.

Der Verein Kältebus München e.V. darf sich über eine Spende vom Münchner Flughafen freuen: Mitarbeiter des Bodenverkehrsdienstleisters AeroGround, eine hundertprozentige Tochter der Flughafen München GmbH, haben die Trinkgelder gespendet, die sie gelegentlich etwa bei VIP-Sonderabfertigungen erhalten. Dieses im vergangenen Jahr gesammelte Geld spendete AeroGround nun dem gemeinnützigen Verein.

Ehrenamtliche Helfer des Kältebus München e.V. verteilen an Obdachlose warme Speisen und Getränke, Hygieneartikel und Schlafsäcke. Der Verein fährt abends die Schlaf- und Lagerplätze der Wohnungslosen in München an. Weitere Informationen über die AeroGround Flughafen München GmbH und den Kältebus München e.V. erhalten Sie online unter
www.aeroground.de und www.kaeltebus-muenchen.de.

... zurück

 

www.fuerstenfeldbruck.de
www.erding.de
www.freisingergartentage.de