isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern
www.drjurk.eu
MGGrundbesitz
www.hofspielhaus.de
IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

Rainer Klamt und Dr. Krönchen. Foto: Andrea Pollak
Kroenchen

Diese Kinder brauchen Hilfe. Foto: privat

Rainer Klamt und Dr. Krönchen. Foto: Andrea Pollak

Charity Lunch mit Dr. Astrid Krönchen
Die Ärztin und ihr Team operieren schwerst entstellte Patienten

Das Mittagessen im Restaurant Jasmin Asia Cuisine in der Lindwurmstraße 167 war nicht die Hauptsache, sondern der Vortrag von Dr. Astrid Krönchen über ihre Arbeit. Rainer Klamt, der den Charity Lunch in die Wege geleitet hat: „Ich engagiere mich, weil ich die Chance hatte, einen liebenswerten Menschen kennen zu lernen, der mit hohem persönlichen Aufwand für die Gesundheit und die Zukunft der Kinder
seine Freizeit opfert.“

Dr. Astrid Krönchen und ihrem Team verbringen ihren Urlaub seit Jahren auf den Philippinen. Allerdings nicht, um dort auszuspannen, sondern im Gegenteil, um hart zu arbeiten. Astrid Krönchen und ihr Team arbeiten unter dem Dach von Interplast, einem gemeinnützigen Verein von Chirurgen und Anästhesisten. In den zwei Wochen vor Ort operiert das Team mehr als hundert schwerst entstellte und verletzte Patienten. Die Ärzteteams von Interplast beschäftigen sich mit plastischer Chirurgie. Während man bei uns darunter meist ästhetische Korrekturen versteht, werden durch Interplast Patienten mit lebensbedrohenden Krankheiten, Missbildungen und schwersten Unfallfolgen operiert. In den Philippinen sind es oft Kinder mit Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten, die dadurch ein aussätziges Leben führen müssen und keine Schule besuchen können, oder Verbrennungen (häufig durch offene Feuerstellen). Diese Verletzungen können von der Medizin vor Ort nicht behandelt werden. Zudem müssen Patienten dort alles selbst bezahlen, was ihnen oft nicht möglich ist.
Deshalb gab es, bevor das Mittagessen aufgetischt wird, eine Spendenrunde. Das Team um Dr. Krönchen verbraucht zurzeit effektiv zwischen 150 und 200 € pro Operation/Patient. Sämtliche Arbeit wird unentgeltlich durchgeführt, und auch die Backup-Organisation verbraucht so gut wie keine Gelder für sich selbst. Setzt man einen Stundenpreis von 200 Euro an, dann kann man mit 14.000 Euro Spendengeldern 70 Operationen schaffen. So ist für Dr. Krönchen noch eine Zusatzaufgabe erwachsen: sie sammelt Spenden. Wie jetzt zusammen mit Rainer Klamt beim Charity Lunch. Wenn auch Sie spenden wollen, Spenden bitte an: Pro Interplast e.V. Seligenstadt, IBAN: DE24506921000000280208, BIC: GENODE51SEL, Verwendungszweck:
Dr. Krönchen Philiphinen, Frau Muster, Adresse. ... ( wegen Zusendung Spendenquittung).

Projektvorstellung. Foto: Andrea Pollak

Projektvorstellung. Foto: Andrea Pollak

Dr. Krönchen. Foto: Andrea Pollak

Dr. Krönchen. Foto: Andrea Pollak

Petra Windisch de Lates und Anna Gourari

Petra Windisch de Lates und Anna Gourari.

Lebensbruecke_Applaus

Applaus!

Ohrenschmaus für einen guten Zweck
Benefiz-Konzert der Weltklasse-Pianistin Anna Gourari

Das Benefiz-Konzert der Weltklasse-Pianistin Anna Gourari zugunsten der Kinder-
Hilfsprojekte der Deutschen Lebensbrücke im Münchner Künstlerhaus war ein voller Erfolg. Zur Einstimmung zeigten junge Klavierschüler der Gourari- Klavierakademie ihr Können. Es war umwerfend, was diese Jungen und Mädchen an diesem Abend gespielt haben. Die Zuhörer waren begeistert und belohnten die Kinder mit heftigem Applaus. Petra Windisch de Lates, Vorstandsvorsitzende der Deutschen Lebensbrücke: „Der Gedanke‚ von Kindern für Kinder’ wurde hier zu 100 Prozent umgesetzt!“

Im zweiten Teil spielte dann Anna Gourari, mehrfache „ECHO-Klassik"-Preisträgerin und Grammy-Nominierte, Werke von Chopin. Die virtuose Intensität, mit der sie Chopin
interpretiert, ist umwerfend. Tobender Applaus ließ sie fast nicht von der Bühne gehen. Als Überraschungsgast hatte Anna Gourari sich den Münchner Geigenvirtuosen Peter Clemente eingeladen. Die beiden interpretierten sehr einfühlsam, aber auch schwungvoll Stücke von Gaetano Brega und Jean Sibelius. Die knapp 200 Besucher erlebten einen wundervollen Abend voller Leidenschaft und Engagement und das alles für den guten Zweck. Petra Windisch de Lates freut sich über einen Spendenerlös im vierstelligen Bereich, die genaue Summe steht erst nach der Abrechnungen der Ticket-Kassen fest. Petra Windisch de Lates dankt im Namen der Deutschen Lebensbrücke allen Beteiligten, die zum Gelingen dieses schönen Konzertabends beigetragen haben.

Peter Clemente und Anna Gourari

Peter Clemente und Anna Gourari.

Lebensbruecke_Schüler der Gourari Klavierakademie

Schüler der Gourari Klavierakademie.

... zurück

 

Flughafen München
Flughafen München
Aktionsforum für München

Das Familienforum Ein Service vom Aktionsforum für München und
isarbote.de

Ihre kostenlose Kontakt- und Infobörse für Münchner Familien!
>> mehr

www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

Tierschutzverein München