IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern

Münchner Gschichten

Freddie Mercury in München

Freddie Mercury in München. Fotos: Agentur Angelos, Spix,
H. Schweißguth, Adrick-Archiv, privat

Freuen sich über eine würdige F. Mercury-Gedenk-Tour: Spix-Chefin Katharina Schweißguth & Herbert Süßmeier vom Adrick-Musik-Archiv Freddie Mercury-Gedenkstein

Spix-Chefin Katharina Schweißguth & Herbert Süßmeier vom Adrick-
Musik-Archiv.

Freddie Mercury-
Gedenkstein.

Auf den Spuren von Freddie Mercury in München

Von D. Broomery
„Liebe Freddie Mercury-Freunde, vor 27 Jahren ist ein ganz Großer der Rockmusik von uns gegangen“, so hatte Herbert Süßmeier vom Adrick-Rockmusik-Archiv zur Bulsara-
Gedenk-Tour eingeladen. „Gerne wollen wir in unserer hektischen Zeit ein wenig inne halten & uns in stillem Gedenken an diesen tollen Musiker erinnern, ein Kerzchen aufstellen und das eine oder andere Tränchen bei einem Glas guten
Weines wegdrücken“.


Und so kam es denn auch und gut zwei Dutzend Queen- & Farrokh Bulsara (aka Freddie Mercury)-Fans ließen es sich nicht nehmen, trotz Wind und Kälte auf Mercurys Spuren in München zu wandeln.

Los ging’s beim ehemaligen Club „Frisco“ in der Blumenstraße, sodann ein kleiner Abstecher zur ‚Sauna’ im Tal 48. Weiter in die Hans-Sachs-Straße, wo er lange Zeit gewohnt hatte und zum ehemaligen "Old Mrs. Henderson" im Glockenbachviertel, in dem auch das Video zu "Living on my own" gedreht wurde. Natürlich durfte das ‚Sebastiansecks’ am Sebastiansplatz und die ‚Deutsche Eiche’ in der Reichenbachstraße nicht fehlen. Nach einem Abstecher zu den Musicland Studios, in denen die erste Soloplatte Mercurys "Mr. Bad Guy" im April 1983 eingespielt und zwei Jahre später, 1985 veröffentlicht wurde, ging’s zum Tour-Abschluss ins Poesie-Cafe SPIX nach Giesing, wo es noch einmal eine Gedenkminute für Freddie gab.

Sehr schön und würdig auch die Chansons von Sigrid Voss. Als sie dann auch noch „So ein Mann, so ein Mann, zieht mich unwahrscheinlich an, dieser Wuchs, diese Kraft, entfacht in mir die Leidenschaft …“ intonierte, wurde es nicht nur den Angehörigen des weiblichen Geschlechts warm ums Herz. Sicher erinnerte sich dabei auch der eine oder andere Herr an die legendär Party-Exzesse, die Freddie Mercury in München, seiner "2. Heimat", wie er es einmal nannte, veranstaltete und bei der er sich, in den von ihm selbst verfassten Liner Notes zu ‚Mrs. Bad Guy’ sogar mit einer besonderen (nicht ganz jugendfreien) Widmung bedankte.

Natürlich durfte für die Hardcore-Mercury-Fans ein 'Woddka Orange' – Bulsaras
Lieblingsgetränk - nicht fehlen. Aber auch für die mobilisierten Freunde war gesorgt: Earl Grey Tee (mit Milch und zwei Zuckerwürfeln), Freddies alkfreie Leidenschaft stand duftend bereit.

Und selbst wer’s nicht rechtzeitig ins SPIX geschafft hatte – die Straßen waren doch sehr glatt – den bestrafte dieses Mal nicht das Leben, denn die Generation Smartphone macht’s möglich: Via Live-Gedenken konnte in Echtzeit auch ein Edel-Mercury-Fan aus Icking mit dabei sein und ein Glas Chardonnay erheben, um – wie alle übrigen Mercury-Freunde - ihrem Freddie viel Kraft im Zwischenreich auf seinem Asteroid 17473 (wurde zu Ehren Freddie Mercurys nach ihm benannt) zu wünschen.

Ehem.Frisco-Club

Ehem. Frisco-Club.

Freddie-Mercury-Statue in der Schweiz.

Freddie-Mercury-Statue in der Schweiz
Ehem.Paradiso-Tanzbar

Ehem. Paradiso-Tanzbar.

Musicland-Studio-im Arabella-Hochhaus

Musicland Studios im Arabelle Hochhaus.

... zurück

 

Flughafen München
Flughafen München
www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

Tierschutzverein München
www.emerescue.de