IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern

in MÜNCHEN

Alexandra Polzin, Annika Blendl, Didier Guillon, Lara J. Koerner, Lola Paltinger. Fotos: Getty Images for Valmont

Alexandra Polzin, Annika Blendl, Didier Guillon, Lara J. Koerner, Lola Paltinger.
Fotos: Getty Images für Valmont

Eröffnung der Valmont Boutique in München mit Lara Joy Körner, Annika Blendl, Alexandra Polzin, Lola Paltinger, Charlotte von Oeynhausen, Jeanette Graf etc.

Von Andrea Vodermayr
Gute Neuigkeiten zum Jahresbeginn für alle Shopping- und Kunstfans! In der Maximilianstraße öffnete der erste Münchner „La Maison Valmont“ Store seine
Pforten. Viel mehr als eine gewöhnliche Boutique: Hinter „Valmont“ steht das Power-
Paar Sophie und Didier Guillon, die luxuriöse Pflege- und Anti Aging-Produkte, Beauty Treatments und einzigartige Kunstwerke unter einem Dach in ihren Stores anbieten. Nach Städten wie Berlin und Hong Kong in 2016 und Tokio, Paris und Lausanne im Vorjahr nun endlich auch in der bayerischen Metropole.

Und das wurde groß gefeiert. 150 Gäste waren zum großen Opening-Event in das ganz in Weiß und Gold gehaltene Store-Juwel gekommen, darunter auch zahlreiche Prominente wie Schauspielerin Lara Joy Körner, Moderatorin Alexandra Polzin mit Ehemann Gerhard Leinauer (Sportmoderator), Trachten-Designerin Lola Paltinger, Schauspielerin Annika Blendl, Bloggerin und Fashion-Expertin Jeannette Grafund Charlotte Gräfin von Oeynhausen.

Auf drei Stockwerken und auf insgesamt rund 300 Quadratmetern konnten die VIPs in die Valmont-Welt eintauchen und die vielfältigen Produkte entdecken: zum Beispiel die klassische Anti Aging Pflege von Valmont, die luxuriöse Pflegelinie „L‘Elixir des Glaciers“, die eigene Duftlinie „Storie Veneziane“, welche mit handgefertigten Masken aus Muranoglas verziert sind, sowie feinste italienische Parfums von „Il Profvmo“. Außerdem Accessoires und Dekorationsgegenstände wie mundgeblasene Vasen aus Murano, Edel-Füller sowie
limitierte Schmuckstücke.

Schauspielerin Lara Joy Körner zeigte sich begeistert: „Das ist mein erster Event in diesem Jahr und hier bin ich wunderbar aufgehoben, da ich alles was mit Beauty zu tun hat einfach liebe. Massagen, aber vor allem auch Körper-Treatments wie sie hier angeboten werden. Und das mitten in der City in einer wunderschönen Location. Das ist wirklich etwas Besonderes“, lobte sie.

Moderatorin Alexandra Polzin kam mit ihrem Mann Gerhard Leinauer: „Normalerweise streikt Gerhard wenn es um das Thema „Beauty“ geht. Aber mit der Kunstausstellung heute konnte ich ihn locken und er ist gerne mitgekommen. Ich bin ja gebürtige Berlinerin und kannte
„La Maison Valmont“ bereits von dort. Toll, dass es diese Beauty-Oase jetzt endlich auch in München gibt. Und das in der Maximilianstrasse, wo es ja vor allem viele Mode-Labels gibt. Hier hat ein Beauty-Store noch gefehlt. Ein echter Geheimtipp.“

Trachten-Designerin Lola Paltinger hatten es vor allem die Düfte „Storie Veneziane“ mit den handgefertigten Masken aus Muranoglas angetan: „Ich liebe Parfums. Für mich zählt aber nicht nur der Duft, sondern ich achte auch immer auf das Drumherum. Und diese Flakons sind wirklich echte Schmuckstücke. Ich finde es großartig, dass man Beauty und Kunst in einem Store vereint ...“

„Hier einzukaufen ist ein echtes Erlebnis, das einem ein Online-Store nicht bieten kann“, lobte Bloggerin und Fashion-Expertin Jeannette Graf, die passend zum Motto des Abend in gold-
weißen Outfit von Designerin Ophelia Blaimer kam. „Die Produkte sind superluxuriös. Und man kann wunderbar seinen Mann mitbringen, während man eine Beauty-Anwendung genießt, da es hier auch tolle Kunst zu bewundern gibt.“ - „Ich liebe Kunst und ich liebe Kosmetik. Deshalb ist das hier die perfekte Mischung“, lobte Schauspielerin Annika Blendl.

In zwei modernen Kabinen im ersten Stock haben die Kunden die Gelegenheit, sich verwöhnen und verjüngen zu lassen, denn dort werden die Anti Aging-Techniken angewandt. Kunstfans sind im Untergeschoss an der richtigen Adresse: das gesamte Stockwerk widmet sich den Ausstellungen, die Didier Guillon selbst inszeniert und dort auch eine Vielzahl seiner persönlichen Lieblingsstücke: präsentiert. Zum Beispiel die Zeichnungen von Nuno Raminhos, die Guillon eigens für die Münchner Dependance auf Plexiglas installierte oder das Werk „Sister“ des gefragten Berliner Street Art Künstlers El Bocho, dessen Frauenfiguren bereits in allen Dependancen zu finden sind.

Bewundern konnten die Gäste an diesem Abend die Wanderausstellung „The Elegant Symmetry of the Gorilla“, die bis zum 17. Februar in München gezeigt wird. Insgesamt 30 Werke, alle mit dem Hauptmotiv Gorilla, die von Didier Guillon in Zusammenarbeit mit einer Auswahl talentierter Künstler für die „Fondation Valmont“ erschaffen wurden. Unter anderem Skizzen und Collagen auf verschiedenen Arten Papier, ein Flachrelief aus Murano-Glas sowie diverse
Metallskulpturen. Der Verkaufserlös zweier Werke kommt dem Kinder-Charity-Projekt
„Save the Children“ zugute.

Gastgeber Didier Guillon kam mit seiner Tochter Valentine eigens nach München und begrüßte die Gäste. Er erklärte das Konzept seines Unternehmens: „Unser Herz ist die Kosmetik. Aber ein Ort wie dieser muss lebendig sein. Deshalb passt die Kunst perfekt dazu.“ Nicht umsonst fiel die Wahl auf München: „Ich habe einen persönlichen Bezug zu dieser Stadt, da ich beruflich hier schon viel zu tun hatte und immer sehr gerne in der Stadt bin, auch während des Oktoberfestes. Die Maximilianstraße hat nicht nur eine wunderbare Geschichte, sondern sie ist auch die Straße mit einer unglaublich hohen Konzentration an Luxus-Brands.
Deshalb passt es perfekt.“

Wie kam er bei der Kunst auf das Gorilla-Thema? „Durch meine Tochter Valentine, die die Gorillas im Berliner Zoo bewundert hat. Wir haben die Ausstellung schon in New York gezeigt und für mich war es klar, dass wir die Ausstellung zum Opening nach München holen. Sie ist inspiriert vom Thema Marrakesch und viele Elemente von dort finden sich in den Werken
wieder.“ Seine Frau Sophie war ausnahmsweise nicht an seiner Seite: „Sie ist in Los Angeles. Wir ergänzen uns perfekt, denn wir haben die gleichen Ansichten und die gleichen Werte. Bei uns braucht es bei der Arbeit nicht vieler Worte - wir verstehen uns auch so.“

Die anwesenden Kunstexperten zeigten sich vom Opening und der Ausstellung begeistert. Künstler Hubertus Hamm lobte: „Das Thema „Gorilla“ würde man nicht zwingend mit der Beauty verbinden. Ein gelungener Kontrast, der mir wunderbar gefällt.“

Bei der Party im Luxustempel mit dabei: Designerin Ophelia Blaimer mit ihrem Lebensgefährten Tino Bauer, Style-Expertin Annette Weber, Charlotte Gräfin von Oeynhausen („Ich schwöre in Sachen Beauty bislang auf Karotten-Öl, aber diese Produkte muss ich unbedingt einmal ausprobieren“) mit ihrem Lebensgefährten Alexander Freiherr von Cramm, Uschi Prinzessin zu Hohenlohe, Kuratorin Florentine Rosemeyer („Kunst und Beauty sind eine
perfekte Kombination“), uvm.

Didier Guillon, Lara Joy Koerner

Didier Guillon, Lara Joy Koerner.

Lola Paltinger.

Lola Paltinger
Annika Blendl
Gerhard Leinauer, Alexandra Polzin

Gerhard Leinauer, Alexandra Polzin.

Annika Blendl.

Florentine Rosemeyer, Didier Guillon, Hubertus Hamm

Florentine Rosemeyer, Didier Guillon, Hubertus Hamm.

Jeannette Graf.

Jeannette Graf
Ophelia Blaimer, Tino Bauer

Ophelia Blaimer, Tino Bauer.

6Übersicht

LadiesNewYearDinner_Gruppenbild
LadiesNewYearDinner_VeronicaSass, Sabine Piller, Alex Polzin, Barbara Osthoff, Eva Gruenbauer

Veronica Sass, Sabine Piller, Alex Polzin, Barbara Osthoff, Eva Gruenbauer.
Fotos: G. Nitschke/Brauer Photos

5. „Ladies New Year Dinner“ im Restaurant „Bar Lehel“
Promis und ihre Beauty-Vorsätze für das Jahr 2019


Von Andrea Vodermayr
Geballte Frauenpower zum Jahresbeginn! PR-Expertin Michaela Rosien hatte zum bereits fünften Mal zum „Ladies New Year Dinner“ ins Restaurant „Bar Lehel“ in München geladen. Sie konnte gemeinsam mit den Co-Gastgebern, Apothekerin und Anti-Aging-Expertin Dr. Cordula Niedermaier-May (Dr. Niedermaier Pharma) und Hausherr Malte Wiedemeyer, 66 Powerfrauen aus Wirtschaft, Kultur, Showgeschäft und Society begrüßen. Darunter u.a. Designerin Verena Ofarim, Volksmusikerin Marianne Hartl, Moderatorin Alexandra Polzin, Mode-Designerin Sonja Kiefer, Moderatorin Uschi Dämmrich von Luttitz, Moderatorin Eva Grünbauer
und Simone Ballack.


Die Einladungen zu diesem „Ladies only“-Event sind jedes Jahr heiß begehrt, denn bei dieser Neujahrsparty geht’s nicht nur ums Schlemmen und ums Networking, sondern es dreht sich auch alles um die Schönheit. Die Damen bekommen neben einem exzellenten Menü und feinstem Champagner die neusten Beauty-Trends aufgetischt. In diesem Jahr den
Schön- und Schlankmacher-Shake „Regulatpro Slim Beauty“. Genau das Richtige im neuen Jahr, denn nach der Festtagsschlemmerei mit Plätzchen, Glühwein und Gans haben sich bei vielen ein paar mehr Pfündchen auf den Hüften angesammelt ...

Viele Damen sind Stammgäste bei der Veranstaltung. Designerin Verena Ofarim war aber zum ersten Mal mit dabei: „Ich liebe Frauenpower-Events. Toll, dass hier so viele kreative Damen in einem versammelt sind“, lobte sie. „Deshalb bin ich gerne hier.“ Sie zeigte sich mit dem Beginn von 2019 zufrieden: „Das neue Jahr hat gut für mich angefangen: Ich plane mit meiner Freundin, der Moderatorin Tina Kaiser, ein neues Onlineprojekt: einen spirituellen Onlineshop mit Aura-Raumsprays.“ Und privat? Ist sie noch mit ihrem Freund glücklich? „Ja“, meinte sie strahlend. „Wir haben auch zusammen Weihnachten bei seiner Familie gefeiert.“ An diesem Abend drehte es sich allerdings nicht um die Männer, sondern um die Schönheit. Deshalb: Welche guten Beautyvorsätze hat sie? „Detoxen mit Heilerde, das tut gut. Ich kann aber auch ayurvedische Anwendungen und Meditation nur empfehlen. Ich meditiere zweimal täglich.“

„Mein guter Vorsatz ist mehr Sport im neuen Jahr – nach der Lehre Turnvater Jahn“, so Volksmusiksängerin Marianne Hartl. „Diäten habe ich in meinem Leben schon fast alle ausprobiert. Abnehm-Shakes haben mich bislang nicht überzeugt, da ich immer dachte, ich brauche feste Nahrung. Aber ich höre mir das heute gerne einmal an, zumal ich Lust auf einen Event mit Powerfrauen hatte. Deswegen bin ich hier,– ausnahmsweise einmal ohne meinen Michael, was wirklich höchst selten vorkommt. Aber es ist eben ein Ladies-Event und Michael hat noch mit einer Erkältung zu kämpfen. Über Weihnachten habe ich dieses Jahr aber ausnahmsweise einmal abgenommen, anderthalb Kilo, da ich krank war über die Feiertage – wie die ganze Familie. Es war ein schwieriger Start ins neue Jahr. Aber jetzt bin ich wieder fit und freue mich auf alles was da kommt.“

Alexandra Polzin ist Stammgast und führte auch dieses Mal wieder charmant durchs Programm: „Hier kann man wunderbar über Frauenthemen wie Mode oder Beauty sprechen, ohne dass ein Mann am Tisch die Augen verdreht“, lobte Moderatorin Alexandra Polzin. Möchte auch sie im neuen Jahr weniger Pfunde auf die Waage bringen? „Ich bin eigentlich ganz zufrieden mit mir und ernähre mich das ganze Jahr über gesund. Ich versuche nach 19 Uhr auf Kohlenhydrate zu verzichten. Mit Diäten kenne ich mich nicht aus und habe auch noch nie eine gemacht.
Da ich Regulat Beauty-Botschafterin bin habe ich den proteinhaltigen Abnehm-Drink natürlich schon ausprobiert. Ich finde, das ist eine tolle Sache, da viele Frauen eben nicht mit ihrer Figur zufrieden sind. Und ich muss gestehen, dass auch ich nach den Feiertagen ein, zwei Kilo mehr auf die Waage bringe. Zum Filmball möchte ich wieder in mein Abendkleid passen“, meinte sie lachend. „Und dafür ist der Drink perfekt. Mein guter Vorsatz ist es, mein Alter – ich bin Ü 40 - auszuleben und dazu auch zu stehen. Früher habe ich immer versucht, jünger zu sein. Jetzt aber habe ich festgestellt, dass es viel Spaß macht, zu seinem wahren Alter zu stehen, da man dann viel sicherer, kompetenter und authentischer auftritt. Basis hierfür ist es allerdings, sich und seinen Körper stets gut zu pflegen.“

„Mein guter Vorsatz ist es, die zwei Kilo mehr, die sich über Weihnachten angesammelt haben, wieder loszuwerden“, verriet Moderatorin Eva Grünbauer. „Und da bin ich hier ja an der richtigen Adresse. Ich kannte den neuen Abnehmdrink noch nicht, bin aber immer offen für Neues. Ansonsten setze ich auf joggen. Nur auf gelegentlich ein Glas Alkohol verzichte ich nicht, denn ein bisschen Spaß muss schließlich sein.“

„Ich fasse keine guten Vorsätze mehr, das habe ich längst aufgegeben“, erzählte Simone Ballack. „Genauso wenig wie ich an Silvester die Letzte bei der Party sein muss. Ich war mit meinem Lebensgefährten in Kitzbühel und sind brav früh nach Hause gegangen. Er ist heute nicht dabei, denn hier darf er ja nicht mit. Wir haben Weihnachten und Silvester zusammen verbracht.“ Welche Zukunftspläne gibt es in Sachen Liebe? „Es ist ja noch frisch – das Jahr. Schauen wir mal …“, meinte sie. Schauspieler Carolin Fink musste an diesem Abend keine Kalorienzählen: „Ich komme gerade aus dem Salzkammergut in Österreich und wir mussten uns angesichts der Schneemassen erst einmal freischaufeln. Ich habe mir das Abendessen heute wirklich verdient“, meinte sie lachend.

„Ich habe über die Weihnachtszeit eher abgenommen als zugenommen“, erzählte Bloggerin Jeannette Graf. „Dank dem neuen Schlankmacher von Regulat. Ich habe einfach das Mittagessen durch einen Shake ersetzt - was superpraktisch ist, weil es Zeit spart. Ich bin aber auch sonst das ganze Jahr eher über diszipliniert was das Essen angeht. Wenn man einmal über 40 Jahre alt ist, dann ist es nicht mehr ganz so einfach was die Figur angeht. Da muss man sich schon etwas zusammennehmen. Wegen der gesunden Inhaltsstoffe ist es zudem ein Schönmacher und man schläft zwei Fliegen mit einer Klappe.“

Dr. Cordula Niedermaier-May (Dr. Niedermaier Pharma) verriet den Damen zwischen Vorspeise und Hauptgang das Rezept für den neuen Schön- und Schlankmacher: „Unser neuer Drink ist genau das richtige für moderne Powerfrauen, die Job, Haushalt und Familie unter einen Hut bringen müssen und trotzdem etwas für ihren Körper und ihre Schönheit tun möchten. Viele Frauen schaffen es nicht, jeden Tag frisch zu kochen oder im Alltag auf eine gesunde, kalorienarme Ernährung zu achten. Mit „Regulatpro Slim Beauty“ kann man sich ganz schnell und einfach einen gesunden, kalorienarmen und zudem sättigendem Snack mixen anstatt auf ungesundes Fast-Food zurückzugreifen. Und natürlich hilft er auch dabei, zu seinem Idealgewicht zu finden und es langfristig zu halten. So kann man mit gutem Gewissen auch mal einen Tag Sport weglassen oder zwischendurch mit den Kindern naschen. Auch eine Express-
Bikini-Figur Kur ist damit möglich. Da muss man dann drei Mahlzeiten pro Tag ersetzen. Durch die enthaltenen Vitamine und Spurenelemente kommt es aber zu keinen Mangelerscheinungen im Körper – das ist bei Diäten sehr wichtig! Es ist kein klassisches Abnehm-Mittel, sondern eine wunderbare Unterstützung, die zudem parallel für schöne und straffe Haut sorgt. Als zweiten Gang haben wir heute ein Erdbeer-Granitée basierend auf Regulatpro Slim Beauty, das den Stoffwechsel anregt.“

Designerin Sonja Kiefer zählt zur Fan-Gemeinde der Veranstaltung: „Ich bin seit Anfang an dabei. Es ist immer der erste Termin im Jahr und dann immer ein Treffen mit interessanten Frauen und vielen Freundinnen – was gibt es Besseres?“ Sie hatte für die Tombola eines ihrer Abendkleider mitgebracht: eine schimmernde One-Shoulder-Robe, die an diesem Abend die Besitzerin wechselte: Bunte.de-Moderatorin Carolin Henseler freute sich über die edle Glitzerrobe. Dafür gewann Sonja Kiefer einen Verwöhngutschein im berühmten „Stanglwirt“ in Going in Tirol inklusive zwei Übernachtungen in einer Suite für zwei Personen. Zudem wurden bei der Tombola ein luxuriöser Geschenkekorb mit Produkten von „Regulat Beauty“ im Wert von 600 Euro, ein Day Spa Gutschein für zwei Personen im Hotel „Le Méridien München“ inklusive Dinner Gutschein im Restaurant „Irmi“ und ein Dinner für zwei Personen im Restaurant Bar Lehel mit Shuttleservice verlost.

Alexa Agnelli, PR
Managerin für Veuve Clicquot, hatte für die Tombola den „Rosé Anniversary Cake“ mitgebracht, bestehend aus einer Flasche Veuve Clicquot Rosé-Champagner inklusive stylisher Verpackung in Tortenform. Hinter dem Champagner-Unternehmen steht ebenfalls eine Powerfrau: Nicole-Barbe Clicquot-Ponsardin übernahm zu Beginn des 19. Jahrhunderts als junge, alleinerziehende Mutter im Alter von nur 27 Jahren die Firma ihres verstorbenen
Mannes – gegen den Willen ihrer Familie und Berater. Sie führte das Champagner-Haus zum internationalen Erfolg. Und zum Aperitif durften sich die Damen über das edle Getränk
im Glas freuen.

Malte Wiedemeyer (Geschäftsführer Restaurant Bar Lehel) und Inhaber Alexander Lutz freuten sich über ihre Rollen als „Hähne im Korb“: „Wir freuen uns, dass wir die Damen auch in diesem Jahr wieder bei uns kulinarisch verwöhnen dürfen. Auch unser Restaurant hat gerade eine Verjüngung erfahren, denn wir haben das Lokal soeben modernisiert. Insofern passt diese Veranstaltung einfach perfekt.“

An diesem Abend verzichteten alle aufs Kalorienzählen. Es gab ein köstliches Vier-Gänge-Menü (lauwarmes Lachs Sashimi mit Ponzu und Feldsalat, Erdbeer-Granitée Zander auf Rapsblüten mit Trüffelschaum, Rosmarin Panna Cotta mit Süßholzbirne) von Küchenchef Ferdinand Strohm. Dazu servierte Winzerin Tina Pfaffmann erlesen Weine ihrs eigenen Weinguts in Frankweiler wie zur Vorspeise einen Gelben Muskateller Jahrgang 2017, zum Hauptgang den Pink St. Laurent Rosé 2018 und zum Dessert einen „Herzglück“ Riesling.

Dabei: die Schauspielerinnen Teresa Klamert und Lena Meckel, Model Alessandra Geissel, Grazia Stallone (Beauty Director Regulat Beauty), Moderatorin Sabine Piller, Schauspielerin und Model Darya Gritsyuk, PR-Lady Uschi Ackermann, Sarah Kronsbein, Designerin Joana Danciu, die Stoiber-Töchter Veronica Saß und Constanze Hausmann, Natascha Grün (Kleiderverleih dresscoded.com), Danielle Fußstetter (KüchenRock), Parfumeurin Nika Schottenhamel, Christiane Wolff, Stefanie Schnellhammer („Keksliebe“), Floristin Inna Wiebe („Flowerbox“), die für eine wunderbar blumige Deko gesorgt hatte, Daniela Sandvoss („Brain & Soul Events“), Silke Scheele (Georg Jensen), uvm.

Jeannette Graf, Alexander Lutz, Cordula Cordula Niedermaier-May, Malte Wiedemeyer, Grazia Stallone

Jeannette Graf, Alexander Lutz, Cordula Cordula Niedermaier-May, Malte Wiedemeyer, Grazia Stallone.

Simone Ballack,
Malte Wiedemeyer.

Alexa Agnelli, Eva Grünbauer

Alexa Agnelli, Eva Grünbauer.

Simone Ballack, Malte Wiedemeyer
Carolin Henseler, Sonja Kiefer

Carolin Henseler, Sonja Kiefer.

... zurück

 

Flughafen München
Flughafen München
www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

Tierschutzverein München
www.emerescue.de