IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern

in MÜNCHEN

Alexandra Polzin, Felix Oberthür, Frederic Meisner & Alessandra Geissel. Fotos: Restaurant Irmi

Alexandra Polzin, Felix Oberthür,
Frederic Meisner und Alessandra Geissel. Fotos: Restaurant Irmi

Georgia Guillaume

Georgia Guillaume.

Steffen Marx, Felix Oberthür, Ursula Maria Rehm und Michael Wagner

Steffen Marx, Felix Oberthür, Ursula Maria Rehm und Michael Wagner.

Gitta Saxx, Alexandra Polzin, Frederic Meisner und Co.
Promis feiern bei „Irmi“

Von Andrea Vodermayr
VIP-Auflauf bei „Irmi“. So heißt der neueste Gastro Hot Spot Münchens. Die Eröffnung des neuen Restaurants mit dem Schwerpunkt auf traditionell bayerischer Küche in der Goethestraße, im Herzen der City und nur ein paar Schritte von Stachus entfernt, wurde jetzt offiziell gefeiert.

Zum großen Opening kamen auch zahlreiche prominente Genießer zum Probeschlemmen. Gastgeber und Irmi-Wirt Felix Oberthür konnte unter anderem Model und DJ Gitta Saxx, Sänger und Schauspieler Ben Blaskovic, Moderatorin Alexandra Polzin mit Mann Gerhard Leinauer, Model Alessandra Geissel und Moderator Frederic Meisner mit Frau Yvonne in den neuen Räumlichkeiten begrüßen. Und diese zeigten sich begeistert ...

„Das ist die perfekte Adresse für das nächste Dinner-Date mit meinem Mann“, so Alexandra Polzin. „Er ist nämlich Bayer und schwört auf die bayerische Küche. Mit Asia-Läden kann ich ihn gar nicht locken, aber hier ist er bestens aufgehoben, denn Schweinebraten und Bier sind genau sein Ding. Und auch werde hier glücklich, denn es gibt auch diverse Salate und Suppen. Eine schöne Leberknödelsuppe ist genau das Richtige für den Herbst.“ Auch sie genehmigte sich ein Bierchen: „Es gibt hier, als eine der wenigen Locations in München, das Giesinger Bier, und Giesing ist unsere Heimat. Deswegen muss Bier heute sein.“

„Ich ernähre mich vegetarisch und esse kein Fleisch. Aber zum Glück gibt es auch der Karte ja auch vegetarische Gerichte“, erzählte Model und DJ Gitta Saxx. „Mich hat vor allem der Name des Restaurants begeistert und hierher gelockt: „Irmi“ klingt einfach sympathisch. Hätte ich eine Tochter, dann würde sie Irmi heißen. Das Restaurant hier werde ich mir merken, nicht nur des Namens wegen, sondern auch weil es perfekt, ist um Freunde von auswärts, die gerne bayerisch essen, auszuführen. Denn stylish ist es hier noch dazu.“

„Ich war bis heute immer der Meinung, dass meine Frau den weltbesten Schweinebraten macht“, meinte Frederic Meisner lachend. „Aber den hier muss ich unbedingt testen. Ich mag die bayerische Küche und auch die Location hier ist klasse. Ich hätte niemals gedacht, dass man hier am Hauptbahnhof so eine schöne weiß-blaue Gastro-Oase findet.“

Schauspieler und Sänger Ben Blaskovic kam mit seiner „Rosenheim Cops“-Kollegin Sarah Thonig und direkt von den Dreharbeiten: „Jetzt haben wir uns eine Stärkung auf jeden Fall verdient“, meinte er lachend. „Ich liebe das Essen hier, da ich gebürtiger Bayer bin. Zu oft gönne ich mir allerdings keinen Schweinbraten, denn sonst sieht man irgendwann selbst aus wie ein Knödel“, meinte er augenzwinkernd. „Aber heute darf man schon mal genießen.“

Schlemmen ohne Reue: Georgia Guillaume, die Frau von Schauspieler Michael Guillaume, die im Dirndl kam: „Ich war bei den Kickboxweltmeisterschaften der Amateure in Istanbul und wurde Vizeweltmeistern. Deswegen habe ich vier Kilo an Gewicht verloren - und darf
heute genießen.“

Genießen konnten die Gäste auch das Ambiente. Bei „Irmi“ trifft Tradition auf Moderne: Die Küche ist bayerisch, das Interieur stylish. Sein Schnitzel kann der Gast ganz gemütlich auf loungigen Sofabänken genießen. „Unser Motto lautet ‚Modern Munich Kitchen’“, erklärte Wirt und Service Manager Felix Oberthür, der die Gäste in Lederschürze begrüßte „’Irmi’ steht für Lebensfreude, Genuss und moderne Gemütlichkeit. Die Gäste können sich wie zu Hause fühlen, ja fast wie bei Oma“, erklärte er. Er bringt jede Menge Erfahrung in der Gastro-Branche mit, denn und war lange Zeit bei den Geisel Privathotels, unter anderem im berühmten „Königshof“ zuletzt im „Anna Hotel“ am Stachus tätig. Zudem ist er studierter Ethnologe und verbrachte ein Jahr in Venezuela.

Es war ein bieriger Abend, denn das Restaurant bietet unzählige Biersorten an: „Neben den Giesinger Bieren haben wir auch Craftbiere aus aller Welt auf der Karte“, so Oberthür. Und das fließt aus zehn Zapfhähnen am sieben Meter langen Tresen: „Ein Bier-Temperierschrank sorgt für die ideale Temperatur unserer internationalen Craftbiere. Weinliebhaber sind bei uns aber ebenfalls an der richtigen Adresse und können bei uns ein Glas Frankenwein aus dem Bocksbeutel genießen“, so Felix Oberthür weiter.

Michael Wagner, Managing Partner von Munich Hotel Partners, die das Restaurant betreiben: „Wir machen hier nicht auf Gourmetlokal, sondern setzen hier auf ehrliche und gute Küche. Der Trend derzeit geht „back to local“. Wir wollen nicht nur die Touristen, sondern auch die Münchner ansprechen.“

Probeschlemmen war inklusive: Die Gäste konnten sich einmal durch „Irmis’s“ Speisekarte schlemmen: vom Giesinger Braumeistergulasch mit hausgemachten Knödeln über Ente über Schnitzel bis hin zum leckeren Kaiserschmarren. Wer Appetit bekommen hat: „Irmi“ ist täglich von 17 Uhr bis 23.30 Uhr geöffnet.

Beim Opening dabei: Model Alessandra Geissel („Ich bin gebürtige Bayerin und bei meiner Mama gibt es noch jeden Sonntag einen schönen Braten. Ich selbst kann leider nicht bayerisch kochen“), Schauspielerin Suzanne Landsfried („Ich liebe vor allem die bayerischen Süßspeisen wie Kaiserschmarren“), PR-Lady Michaela Rosien, Michi Schauer und Sepp Bastl von der Band „Zwoa Bier, die für musikalische Unterhaltung sorgten, Steffen Marx (Giesinger Bräu), Moderatorin Barbara Osthoff, Schauspielerin Ursula Maria Rehm, die die Gäste mit einer selbstgeschriebenen Rede, einer Hommage an „Irmi“ begeisterte, Schauspielerin und Model Darya Gritsyuk, Wolfgang Greiner (ehemaliger General Manager des Münchner Mandarin Oriental, der nun für „Munich Hotel Partners“ tätig ist), Gastronom Martin Kolonko mit Frau Anke, Musicaldarsteller Florian Hüttner, uvm.

Felix Oberthür, Frederic Meisner und Frau Yvonne

Felix Oberthür, Frederic Meisner und Frau Yvonne.

Ursula Maria Rehm und Felix Oberthür

Ursula Maria Rehm und Felix Oberthür.

Ben Blaskovic und
Felix Oberthür.

Ben Blaskovic und Felix Oberthür
Gitta Saxx
Alexandra Polzin und Gerhard Leinauer

Alexandra Polzin und Gerhard Leinauer.

Gitta Saxx.

Darya Gritsyuk mit Freund.

Darya Gritsyuk mit Freund

Barbara Becker, Lilly Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg und Fernanda Brandao. Fotos: Jens Hartmann for Hubert Burda Media

Barbara Becker, Lilly Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg und Fernanda Brandao.
Fotos: Jens Hartmann for Hubert Burda Media

Jennifer Knäble, Kim Hnizdo, Nikeata Thompson, Ines Dahmen und Marlies Peithofer

Jennifer Knäble, Kim Hnizdo, Nikeata Thompson, Ines Dahmen und Marlies Peithofer.

Alexandra Polzin, Barbara Klein, Jennifer Knäble, Dr. Ulrich Bauhofer, Beate Johnen und Monica Ivancan

Alexandra Polzin, Barbara Klein, Jennifer Knäble, Dr. Ulrich Bauhofer,
Beate Johnen und Monica Ivancan.

Bunte Beauty Days 2018
Prominente, Influencer, Experten auf Münchner Schönheitsmesse

Beauty-Fans sind in München voll auf ihre Kosten gekommen: Nach dem erfolgreichen Start 2017 hat die vom Peoplemagazin Bunte veranstaltete Schönheitsmesse
Bunte Beauty Days jetzt zum zweiten Mal ihre Tore geöffnet. Mit insgesamt
10.000 Besuchern hat sich die Gästezahl im Vergleich zu den ersten
Bunte Beauty Days 2017 verdoppelt.

Ein großer Erfolg: Rund 10.000 Besucher, darunter zahlreiche Prominente und Influencer, strömten in die Halle C4 der Messe München, in der über 100 ausstellende Beauty-Marken und ein volles Programm warteten. Bereits am ersten Messetag konnte die Gesamtbesucherzahl der ersten Bunte Beauty Days 2017 (5.000 Besucher) übertroffen werden. Am Sonntagabend hat sich gezeigt: Die Gesamtzahl der Besucher 2018 hat sich mit insgesamt 10.000 Gästen im Vergleich zu 2017 verdoppelt.

Bei den Bunte Beauty Days konnten an den Ständen der Aussteller Treatments getestet, die neuesten Beauty-Produkte ausprobiert und gekauft sowie Makeup-Trends erkundet werden. Die Besucherinnen ließen sich u.a. von den Makeup-Artists der Famous Face Academy beraten und lernten, welche Schminktrends am besten zu ihrem Typ passen. Auch die Fachbesucher der Messe „Beauty Forum“, die in den Hallen nebenan stattfand und vom Kooperationspartner „Health and Beauty“ veranstaltet wird, kamen interessiert zu den Bunte Beauty Days.

Die Bunte Stage war an beiden Messetagen das Highlight der Bunte Beauty Days: Prominente und Experten informierten in abwechslungsreichen Talks über aktuelle Beauty-Trends und neueste Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung. Unter den Speakern des ersten Messetags waren die Top-Dermatologen Dr. Patricia Ogilvie und Dr. Stefan Duve; Monica Ivancan und Alexandra Polzin sprachen mit dem Ernährungsexperten Dr. Ulrich Bauhofer über gesundes Essen, Model Barbara Meier teilte ihre persönlichen Tipps für schöne Haare und Prinzessin Lilly zu Say-Wittgestein, Barbara Becker und Fernanda Brandao verrieten ihre Beauty-Geheimnisse.

Mit den letzteren beiden Damen kamen die Besucher später ins Schwitzen: In der Fitness Area, dem Trainingsbereich der Bunte Beauty Days, trainierten sie vor und mit dem Publikum – die Workouts stießen auf große Begeisterung.

Am Sonntag diskutierten auf der Bunte Stage u.a. Kim Hnizdo und Nikeata Thompson im
„Model-Talk“ über Schönheitsideale und Schönheitsrituale. Im Anschluss animinerte Nikeata Thompson ihre Panel-Kolleginnen und das Publikum zu einem Flahsmob, der für gute Laune sorgte. Später sprach Farina Opoku alias Novalanalove, eine der bekanntesten Influencerinnen Deutschlands, im Panel „Internet Beauties – Traumberuf Influencer“ mit Blogger-Kollegen Riccardo Simonetti, Ann-Kathrin Götze und Nina Schwichtenberg über den Arbeitsalltag zwischen Kamera, Pinsel und Smartphone. Durch das Bühnenprogramm führte an den beiden Messetagen die TV-Moderatorin Jennifer Knäble.

Die Speaker der Bunte Stage haben zusammen mehrere Millionen Follower und Fans auf ihren Social-Media-Accounts und konnten zahlreiche Besucherinnen via Instagram und Facebook auf die Bunte Beauty Days aufmerksam machen. Den Veranstaltern ist es mit der Schönheitsmesse gelungen, eine starke Print-Marke mit Live Entertainment, Online und Social Media erfolgreich zu verbinden.

Aufgrund der großen Nachfrage folgt im Sommer 2019 Düsseldorf als zweiter Messestandort: Am 15. und 16. Juni finden die Bunte Beauty Days dort im Areal Böhler statt.

Jennifer Knäble, Kim Hnizdo, Nikeata Thompson, Ines Dahmen und Marlies Peithofer

Jennifer Knäble, Kim Hnizdo, Nikeata Thompson, Ines Dahmen und Marlies Peithofer.

Monica Ivancan

Monica Ivancan.

Jennifer Knäble und Dr. Patrick Broome

Jennifer Knäble und Dr. Patrick Broome.

Laura Glynn (BUNTE), Petra Pfaller (BUNTE), Monika Rose (freundin) und Eva Jost (InStyle)

Laura Glynn (BUNTE), Petra Pfaller (BUNTE), Monika Rose (freundin) und Eva Jost (InStyle).

Barbara Meier und Barbara Becker

Barbara Meier und Barbara Becker.

Monica Ivancan mit Fans bei den Bunte Beauty Days 2018

Monica Ivancan mit Fans bei den
Bunte Beauty Days 2018.

Jennifer Knäble, Barbara Meier, Dr. Christian Merkel, Andrea Hecker und Cornelia Menner

Jennifer Knäble, Barbara Meier, Dr. Christian Merkel, Andrea Hecker und Cornelia Menner.

Jennifer Knäble, Alexandra Polzin, Barbara Klein, Dr. Ulrich Bauhofer, Beate Johnen und Monica Ivancan.

Jennifer Knäble, Alexandra Polzin, Barbara Klein, Dr. Ulrich Bauhofer, Beate Johnen und Monica Ivancan

Julia Czechner, Vanessa Birkenstock, Natascha Gruen, Maria Imizcoz, Lisa Sorg. Fotos: Jessica Kassner für Salon Pauli

Julia Czechner, Vanessa Birkenstock, Natascha Gruen, Maria Imizcoz, Lisa Sorg.
Fotos: Jessica Kassner für Salon Pauli

Julia Czechner, Vanessa Birkenstock, Natascha Grün & Co.
Promis zeigen die schönsten Kleider- & Haartrends

Von Andrea Vodermayr
Der Herbst ist da - und Bälle und andere Glamour-Events wie Bambi, Bundespresseball und Opern-Gala haben jetzt wieder Hoch-Saison. Bis Weihnachten und Silvester ist es ebenfalls nicht mehr all zu weit – in weniger als zwei Monaten ist Heiligabend! Die Society-Ladies beschäftigt schon jetzt die Frage: Welches Kleid trage ich nur bei diesen Anlässen? Und wie sieht die passende Frisur dazu aus?“

Antworten auf diese für Frauen durchaus essentiellen Fragen gab es beim „dresscoded & Salon Pauli“-Styling-Event im angesagten „Izakaya Asian Kitchen & Bar“ in München. Erfolgreiche Models wie Vanesa Birkenstock (Schuh-Dynastie), Maria Imizcoz, Julia Czechner (Ex-Freundin von Schauspieler Elyas M’Barek) und Lisa Sorg bekamen schon einmal wunderbare Styling-
Tipps und zeigten dann beim Shooting die schönsten Looks für die nahenden Festtage.

„dresscoded.com“-Inhaberin Natascha Grün hatte die Damen mit eleganten (Leih-)Roben aus ihrer ersten eigenen Kollektion „Natascha Grün“ versorgt, während Starfriseur Stefan M. Pauli vom „Salon Pauli“ in der Brienner Straße in München die passenden Frisuren gezaubert hatte. Das Ergebnis war alles andere als haarig - und sehr glamourös! Am Ende strahlten die Ladies in ihren Roben und mit kunstvollen Frisuren in die Kamera. Und ließen auch schon mal die Champagnerkorken knallen ...

Vanessa Birkenstock punktete im Jumpsuit anstatt im Abendkleid. Und mit „punkig“ angehauchter Hochsteck-Glamour-Frisur: „Man muss nicht immer ein Kleid tragen und Bein zeigen. Auch ein Jumpsuit kann sehr sexy sein, wie man heute sieht. Und meine Frisur heute ist einfach perfekt dazu, denn sie hält die ganze Nacht und man kann damit bis zum Morgen einfach durchtanzen.“

Julia Czechner freute sich über ihr elegantes Pailletten-Dress: „Obwohl ich privat eher der Jumpsuit-Typ bin. Aber egal ob Kleid oder Hose, ich fühle mich in beidem wohl. Denn ich liebe Glitzer“, verriet sie. „Das Make-up und die Haare müssen dann aber etwas natürlicher sein“, so Julia, die ihr langes Haar glamourös offen und leicht gewellt trug. Bei kunstvolleren Frisuren verlässt sie sich auf die Experten: „Ich selbst trage meine Haare meist offen und bekomme selbst nur einen Pferdeschwanz hin“, meinte sie lachend. Eine Gelegenheit, das Glamour-Outfit auszuführen, hat sie schon vor Augen: „Beim Wiener Opernball im Februar. Ich bin Österreicherin und da ist dieser Ball natürlich Pflicht. Ich freue mich schon jetzt
wahnsinnig darauf.“

Maria Imizcoz, die ehemalige Freundin von Star-Fußballer Javier Martinez, brezelt sich schon an Weihnachten und an Silvester auf: „Ich verbringe die Feiertage wie jedes Jahr mit meiner Familie in meiner Heimat Pamplona“, so die schöne Spanierin. „Wir ziehen uns an den Feiertagen schön an und machen uns hübsch. Deswegen bin ich für die Styling-Tipps heute sehr dankbar. Ich war gestern bei einer Gala in Wien zu Gast. Da hätte ich diese wunderbare Frisur und das tolle Kleid schon wunderbar gebrauchen können“, meinte sie lachend.

Stefan M. Pauli hatte gute Tipps und Tricks für die Damen parat. Und er zeigte, dass eine Ballfrisur nicht altbacken und zubetoniert aussehen muss: „Bei Vanessa Birkenstock haben wir genau genommen eine klassische Banane gestylt - mit einer Tolle am Oberkopf. Das sieht mondän und zugleich cool aus. In den 90er Jahren war alles sehr gelackt, und dann sahen jüngst alle Frisuren wie selbstgemacht aus. Jetzt ist quasi das Mittelding angesagt: etwas frisiert, aber nicht zu akkurat“, erklärte er. „Die Haare werden hochgesteckt, es darf aber ruhig eine Haarsträhne hervorblitzen. Wer die Haare lieber offen trägt: auf einer Seite und wellig stylen, das ist ein moderner Look. Und auch Damen mit kürzeren Haaren können übrigens perfekt eine Hochsteck-Frisur tragen, denn kürzere Haare lassen sich oft besser hochstecken als zu lange.“

Was ist das No Go zum Abendkleid? „Gar nichts machen und die Haare einfach so lassen wie sie sind! Zu einem glamourösen Anlass und einem eleganten Kleid gehört unbedingt auch eine schöne Frisur. Wenn man einmal nicht die Zeit hat, zum Friseur zu gehen: die Haare zum Pferdeschwanz binden. Aber viele Damen nehmen sich mittlerweile gerne die Zeit für einen Besuch beim Stylisten. Es wird wieder mehr auf Bälle gegangen, gerade erst hatte ich
15 Debütantinnen bei mir im Salon. Und last but not least: das Verwöhn-Programm vorab macht einfach gute Laune und ist die perfekte Einstimmung auf einen schönen Abend.“

Natascha Grün stellte die Kleidertrends vor: „Für einen Ball muss es glamourös sein. Ein langes Abendkleid ist da Pflicht. Hier eignen sich besonders Paillettenroben und lange Kleider mit ausgestellten Röcken und gerne auch mit kleiner Schleppe. Der Jumpsuit mit Pailletten ist perfekt für die Silvesterparty, elegantere Dinner-Einladungen, Galas und Red Carpet-Events. Und er steht vor allem großen und schlanken Frauen sehr gut.“ Bislang bot sie bei ihrem
Online-Kleiderverleih ausschließlich die Kreationen bekannter Designer-Labels an.

Wie kamen jetzt zu einer eigenen Kollektion? „Durch die jahrelange Erfahrung mit meinem Kleiderverleih weiß ich genau, was meine Kundinnen sich wünschen. Ich wollte eine eigene Kollektion haben, die sowohl die Bedürfnisse meiner Kundinnen als auch meine persönlichen Vorstellungen verbindet: Moderne, glamouröse Outfits, die aber trotzdem tragbar sind. Und das auch von Frauen, die nicht Size Zero haben. Couture-Mode sieht ja toll auf dem Catwalk aus, ist für den Alltag aber zu extravagant. Die lässige Eleganz meiner Kleider kommt gut an.“

Auch bei vielen Prominenten: „Ilse Aigner, Ruth Moschner, Katrin Müller-Hohenstein, die
Meise-Zwillinge Julia und Nina Meise und Moderatorin Alexandra Polzin haben die Outfits aus meiner Kollektion schon getragen“, erzählte Natascha Grün stolz. Leihen liegt bei den Damen durchaus im Trend: „Viele Frauen sind Geschäftsfrauen und haben gar nicht die Zeit, nach einem Outfit und den passenden Accessoires in einem Store zu suchen. Leihen ist stressfreier und preisgünstiger.“ Dann kann die Ball-Saison ja kommen.

Stefan Pauli, Natascha Grün

Stefan Pauli, Natascha Grün.

Venessa Birkenstock

Venessa Birkenstock.

Julia Czechner

Julia Czechner.

Maria Imizcoz

Maria Imizcoz.

... zurück

 

Flughafen München
Flughafen München
www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

Tierschutzverein München
www.emerescue.de