IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern
www.sashino.de
Flughafen München
www.hofspielhaus.de
Flughafen München

in MÜNCHEN

Adrian Can vor einem Werk von Bambi. Fotos: Sabine Brauer für Galerie Kronsbein

Adrian Can vor einem Werk von Bambi. Fotos: Sabine Brauer für Galerie Kronsbein

Steckt hinter dieser Kunst Superstar Adele?
Streetart-Künstlerin Bambi in der Galerie Kronsbein

Von Andrea Vodermayr
Die Münchner Galerie Kronsbein platzte am Donnerstag vor lauter Kunstbegeisterten fast aus allen Nähten. Schließlich gab es dort die Kunst der bekanntesten Graffiti-
Künstlerin Großbritanniens erstmals in einer Solo-Show in Deutschland zu bewundern: die Werke von Bambi!


Ihre Identität ist ein gut gehütetes Geheimnis, aber viele vermuten dahinter den britischen Musik-Superstar Adele („Hello; Rolling in the Deep“) - was den Hype um die Kunstwerke natürlich verständlich macht. Denn Bambi bemüht sich, ihre Anonymität zu wahren, seit sie im Jahr 2011 mit ihrem markanten Portrait der verstorbenen Amy Winehouse an einem Eingang in Camden Town in der Öffentlichkeit erstmals für Aufmerksamkeit sorgte. Allerdings offenbarte sie in einem ihrer seltenen Interviews, dass sie eine prominente Karriere im Musikgeschäft als populäre Sängerin hätte ...

Doch das ist nicht bestätigt: Sie sagt, sie müsse ihre Identität geheim halten, um ungestört durch die Straßen Londons ziehen und so ihrer künstlerischen Arbeit nachgehen zu können. „Diesen Wunsch wollen wir im Zeichen unserer größten Anerkennung nachgehen und dies nicht verraten“, so Galerist Valeri Lalov.

Bambis Arbeiten schmücken bereits die Straßen und Unterführungen Londons sowie die Häuser zahlreicher Stars: VIPs wie Kanye West, Rihanna, Robbie Williams und Brad Pitt zählen zu ihrer Fan-Gemeinde oder haben sogar einen echten „Bambi“ zu Hause hängen. Galerie-Inhaber Dirk G. Kronsbein und Galerist Valeri Lalov hatten jetzt zur großen Eröffnung der mit Spannung erwarteten Ausstellung „Bambi – the Queen of Urban Art“, der ersten Solo-Show der gehypten Künstlerin in Deutschland (zu sehen bis zum 19. September), eingeladen.

Und auch zahlreiche prominente Gäste waren zum Opening gekommen: VIPs wie Moderator Frederic Meisner, Sky-Moderator Gregor Teicher, Model-Agent Peyman Amin, die Schauspieler Adrian Can und Michel Guillaume, die Schauspielerinnen Carin C. Tietze und Nicole Belstler-
Boettcher, Bloggerin Jeannette Graf sowie Candy Kern (Tochter von Otto Kern) zählten zu den Gästen. Und alle zeigten sich begeistert.

„Ich bin ein totaler Street Art-Fan. Und ich könnte es mir gut vorstellen, dass es sich bei der Künstlerin um Adele handelt. Dieser Frau traut man doch alles zu“, so Schauspielerin Carin C. Tietze. „Ich interessiere mich immer mehr für Kunst und mag vor allem moderne Kunst“, so Peyman Amin. „Hier ist das Spannende, dass man eben nicht genau weiß wer dahinter steckt. Ich werde Ende des Jahres umziehen und lasse mich heute schon einmal für die neuen vier Wände inspirieren.“

Candy Kern, die Tochter des kürzlich verstorbenen Otto Kern, kam mit ihrer Halbschwester
Eve. Normalerweise macht sie sich eher rar auf dem Society-Parkett, aber bei diesem Event war sie gerne mit dabei: „Ich habe lange Zeit in Mexico City gelebt und dort Street Art
für mich entdeckt.“

„Das hier ist die Art von Kunst, mit der ich persönlich am meisten anfangen kann“, so Sky-
Moderator Gregor Teicher, der mit seiner Verlobten Stephanie Schlayer auf Kunstschau ging. „Dass über die Identität der Künstlerin gerätselt wird, das macht es doch umso spannender.“ Auch er tippte auf Adele: „Die meisten Künstler haben mehrere Talente. Und warum soll jemand, der gut singen kann, nicht auch gut auf dem Gebiet der Kunst sein?“

Galerist Valeri Lalov begrüßte die Gäste im Namen von Dirk G. Kronsbein, der beim Opening leider verhindert war, da er sich in London aufhielt: „Wir freuen uns sehr, nach dem „King of Urban Art“, Banksy, nun die Werke von Bambi zeigen zu können, sozusagen der „Queen“. Dirk G. Kronsbein hat die Künstlerin in London entdeckt. Die enorme positive Resonanz der
Banksy-Ausstellung – wir hatten weit über 3500 Besucher aus aller Welt – sowie zu der Ausstellung der Werke vom Pionier der Urban Art Blek le Rat war ein Grund mehr, das Thema dieser aufstrebenden, stets einflussreicher werdenden Kunstrichtung weiter aufzugreifen. Dass die Identität der Künstlerin ein Geheimnis ist, macht es umso spannender.“

Nur so viel: „Noch spannender ist die Tatsache, dass sich diese Künstlerin durch eine geringe Produktion an Bildkunstwerken auszeichnet, was auch die Rarität und Begehrlichkeit der bei uns gezeigten Auswahl bezeugt. Denn an solch rare Stücke kommt man ohne einen direkten Kontakt nicht ran. Und diesen direkten Kontakt haben wir unserem lieben Herrn Kronsbein zu verdanken“, so Lalov weiter.

„Sensationell, was Herr Kronsbein hier immer wieder auf die Beine stellt“, lobte Frederic Meisner. „Er holt die besten und bekanntesten Künstler hier nach München.“ - „Tolle Kunst und ein Highlight für München“, so Schauspieler Michel Giullaume, der demnächst mit dem Stück „Nathan der Weise“ auf Tour geht und an diesem Abend mit seiner Frau Georgia unterwegs war. Schauspieler Adrian Can: „Mit dieser Art von Kunst bin ich mehr als einverstanden. Vor allem weil sie zahlreiche meiner Idole abbildet wie
zum Beispiel Amy Winehouse.“

Bambis Arbeiten stellen zudem Figuren wie David Beckham, Ai Weiwei, Prince William & Kate oder aber einen afghanischen Kriegshelden dar und sind ein Spiegel der zeitgenössischen Gesellschaft. Sie haben immer auch einen sozialkritischen Hintergrund. Im Rahmen der Ausstellung wird ein bunter Querschnitt ihrer Werke gezeigt angefangen von „Marilyn“, „Madonna“ bis hin zu Motiven wie Lady Di als Mary Poppins Figur mit den Kindern von
William und Kate.

Die Werke bewunderten u.a.: Schauspielerin Nicole Belstler-Boettcher, Schauspielerin Suzanne Landsfried, URalph und Sabine Piller, Anwältin Sabina Frohwitter, Bloggerin Jeannette Graf, Designerin Sonja Kiefer mit Lebensgefährte Cedric Schwarz, Produzentin Ankie Lau, Dunja Siegel, Mode-Zar Marcus Heinzelmann, Anwalt Dr. Wolfgang Seybold, etc.

Candy Kern

Candy Kern.

Michel Guillaume und Frau Georgia

Michel Guillaume und Frau Georgia.

Valeri Lalov, Frederic Meisner

Valeri Lalov, Frederic Meisner.

Gregor Teicher und Stefanie Schlayer

Gregor Teicher und
Stefanie Schlayer.

Bambi Kunstwerk

Bambi Kunstwerk.

Peyman Amin, Carry Gordeev

Peyman Amin, Carry Gordeev.


Pedro da Silva, Lilly Becker, Sabine Piller, Birgit Fischer-Höper. Fotos: Andi Buchner

Pedro da Silva, Lilly Becker, Sabine Piller, Birgit Fischer-Höper. Fotos: Andi Buchner

VIPs feiern beim „Fashion Charity Dinner“
in München für den guten Zweck

Andrea Vodermayr
Gutes tun war bei den Prominenten groß in Mode. Zahlreiche VIPs trafen sich im Hotel „Vier Jahreszeiten Kempinski“ in München. In der Luxus-Herberge fand auch in diesem Jahr das „Fashion Charity Dinner“ statt. Die Gäste bekamen an diesem Abend die neuesten Mode-Trends serviert, vor allem aber stand der gute Zweck im Vordergrund. Der Erlös des Glamour-Events, insgesamt 90.000 Euro, kommt gleich mehreren Charity-Organisationen zugute.

Die Gastgeber, Birgit Fischer-Höper und Pedro da Silva, auch in diesem Jahr wieder unterstützt von Dr. Sabine Piller, unterstützen mit dem Eagles Charity Golf Club e.V. gleich mehrere Stiftungen: die „Kinderrheuma-Stiftung von Rosi Mittermaier und Christian Neureuther, „Kinderlachen“,„Aktion Kinderträume“ und die „Tribute to Bambi Stiftung“.

Prominente Schützenhilfe gab es vor allem von zahlreichen VIP-Ladies! Für Frauenpower sorgten in diesem Jahr u.a. Lilly Becker, Jenny Elvers, Mariella Ahrens, Magdalena Brzeska, Nina und Julia Meise und Saskia Valencia.Sowohl für Jenny Elvers als auch für Lilly Becker war es eine Premiere; Beide waren erstmals für die gute Sache bei dieser Veranstaltung mit dabei und Lilly Becker eigens aus London angereist. Sie stand in einem weißen Dress von „Schumacher“ im Blitzlichtgewitter. Trotz der Schlagzeilen der letzten Tage war es für sie eine Ehrensache, an diesem Abend mit dabei zu sein: „Es geht mir gut. Und dann sollte man auch etwas zurückgeben. Das ist Karma“, meinte sie. Später stand sie dann als Los-Fee auf der Bühne und zog die Tombola-Preise.

Jenny Elvers zeigte sich im roten Kleid: „Mir geht es gut - bis auf die Tatsache, dass mich bereits der Heuschnupfen plagt. Ich bin kürzlich in meine alte Heimat Lüneburg gezogen und pendle nun zwischen Berlin und Lüneburg. Ich bin viel unterwegs und habe viel zu tun. Ich freue mich, hier in München viele Freunde zu treffen.“

Comedian Matze Knop nahm in seiner Funktion als Schirmherr von „Kinderlachen“ den Scheck für die Hilfsorganisation, die Kinder in Not unterstützt, entgegen: „Eine tolle Stadt und ein toller Event“, lobte er. „ Es ist eine Ehre für mich, heute hier dabei sein zu dürfen. Ich habe mir extra für heute Abend eine neue Fliege bestellt. Als ich sie ausgepackt habe, habe ich gemerkt, dass sie nicht gebunden war. Und ich weiß nicht, wie man sie bindet. Deswegen mache ich heute auf James Bond,“ lachte er.

Rosi Mittermaier und Christian Neureuther freuten sich über die Spende für die „Kinderrheuma-Stiftung“: „Was gibt es Besseres, als einen schönen Abend zu erleben und gleichzeitig Geld für Menschen zu sammeln, denen es nicht so gut geht. Das ist die perfekte Kombi“, lobte er.Margit Tönnies, die Frau von Unternehmer und Schalke-Präsident Clemens Tönnies, freute sich über die Spende für den Verein „Aktion Kinderträume“, der sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen Hilfe bietet. Und Ex-Bunte-Chefredakteurin Patricia Riekel nahm den Scheck für die „Tribute to Bambi-Stiftung“ entgegen.

Unterstützt wurde die Veranstaltung wie im Vorjahr vom Eagles Charity Golf Club e.V. Für Eagles-Präsident Frank Fleschenberg eine Herzensangelegenheit: „Wir unterstützen das Fashion Dinner nun bereits zum dritten Mal. Die Mode ist heute natürlich eine schöne Sache, aber für uns steht der gute Zweck im Vordergrund. Und dank den Eagles sind heue viele spendable Leute hier.“

Bei der Auktion öffneten die Gäste Herz und Geldbeutel: Matze Knop und Musiker Michael Hartl (Marianne & Michael) unterstützten Eagles-Präsident Frank Fleschenberg bei der Versteigerung und gingen den Gästen charmant-geschickt an den Geldbeutel. Ralph Siegel zeigte sich spendabel und ersteigerte ein Werk des Künstlers Niko Nikolaidis für 7000 Euro. Für einen Schuh und ein Trikot von Manuel Neuer wurden 5000 Euro hingelegt. Zudem gab es einen einwöchigen Urlaub für zwei Personen im Hotel Kaiserhof in Kitzbühel zu gewinnen. Trachten-Alpenherz-Designerin Sandra Abt versteigerte bei der stillen Auktion ihr Gala-Outfit: das maßgeschneiderte Dirndl „Grace“, das ebenfalls für die gute Sache den
Besitzer wechselte.

„Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr wieder so viel großartige Unterstützung bekommen haben und sich so viele prominente für den guten Zweck engagieren. Neben einem bunten Programm mit wunderbarer Mode und Musik steht heute nämlich vor allem Gutes tun im Vordergrund“, so die Gastgeber Birgit Fischer Höper (Munich Connexxxions; in „Lana Mueller“), und Pedro da Silva (Connections PR). Und Co-Gastgeberin Dr. Sabine Piller (Piller Enterprise Group; in „Sonja Kiefer“) fügte hinzu: „Mit dem Erlös des Abends unterstützen wir Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.“

Die Models, darunter auch prominente Gesichter wie Verena Kerth, präsentierten dann auf dem Catwalk Fashion in den Bereichen „Lifestyle“, „Casual“ und „Couture“ - vom Bikini bis zum Abendkleid. Gezeigt wurde heiße Beach- und Sportswear von Iracema Scharf, tragbare Outfits von Julia K. vom Label „Kunst und Kleid“ (Hauptsponsorin des Abends), prachtvolle Abendroben der Berliner Designerin Lana Mueller und des Labels Charmite sowie coole Sonnenbrillen von Optik Augenblick.

Stammgäste sind Nina und Julia Meise (in „Charmite“): „Im letzten Jahr sind wir bei er Modenschau mitgelaufen, dieses Mal hätte wir es zeitlich nicht geschafft. Es ist aber auch einmal ganz schön, den Abend aus der anderen Perspektive zu genießen

„Mein persönlicher Mode-Favorit sind derzeit Jogginghosen. Die sind ja mittlerweile auch im Alltag salonfähig“, so Magdalena Brzeska. Kürzlich war zu lesen gewesen, dass sie wieder Single ist ... „Alles ist gut. Das Ganze ist ja schon ein bisschen länger her.“ Gibt es einen neuen Mann in ihrem Leben? Sie schüttelte den Kopf: „Ich verbringe gerade die meiste Zeit in der Turnhalle. Es ist nämlich gerade Turnierphase.“

Für das musikalische Highlight sorgten neben Chartstürmer Graham Candy, der seinen Song „Waiting for the Summer“ performte. Auch Schauspieler Mark Keller und sein Sohn Aaron. Vater und Sohn sorgten mit ihrem Überraschungsauftritt für jede Menge Beifall.

Gitta Saxx (in „Sonja Kiefer“; Schmuck „Gabriele Lazzetta“) stand bei der After-Show-Party an den Turntables und heizte den Gästen mit heißen Beats ordentlich ein. Sie sorgte nicht nur wegen ihrer Musik dafür, dass die Gäste bis spät nachts beim Feiern durchhielten: „Ich habe den Damen tagsüber in der Styling-Lounge schon meinen Basen-Ouzo „Beauty & Spirit“ kredenzt – den schließlich wird heute auch das ein oder andere Glas Wein betrunken. Das perfekte Beautymittel.“

Dabei: Sängerin Kristina Bach (hatte für die Auktion ein Lied gestiftet, das sie eigens für den Meistbietenden komponieren wird), Stefan Effenberg (kam ohne Frau Claudia, die im Urlaub war), Moderator Alexander Mazza, der mit Caro Matzko charmant durch den Abend führt,
Ex-Fußballer Thomas Helmer mit seiner Frau, der Schauspielerin Yasmina Filali, Sopranistin Anna-Maria Kaufmann mit ihrem Lebensgefährten Eckart Alt, Schauspielerin Mariella Ahrens, Claudia Schwarz (Instyle Models und Instyle Productions; hatte die Modenschau realisiert) und ihr Lebensgefährte Axel Ludwig, der ehemalige General Manager des „Vier Jahreszeiten“, Star-Blogger Riccardo Simonetti, Moderatorin Nina Ruge (in „Joseph Ribkoff“), Dunja Siegel, Simone Ballack, die hinter den Kulissen bei der Organisation mitgeholfen hatte, Moderator Jochen Bendel, Moderatorin Tanja Bülter, die mit Moderatorin Annabelle Mandeng eigens aus Berlin kam („Wir beide haben zusammen den Blog „Two Tell“.

Als Bloggerin fühlt man sich gleich viel jünger“, meinte Tanja Bülter schmunzelnd), Designerin Charmite Hosana (Charmite), Schauspielerin Julia Dahmen, Radio-Moderatorin Verena Kerth (in „Off White“; modelte bei der Fashion Show mit und präsentierte sportliche Looks von Iracema Scharf), Unternehmer Heiner Kamps mit seiner Frau Ella, Mode-Designerin Sonja Kiefer (in einer Eigenkreation) mit ihrem Lebensgefährten Cedric Schwarz, TV-Ärztin Dr. Antje-Katrin Kühnemann, Andrea Mühlbauer, PR-Lady Uschi Ackermann, Musikproduzent Jack White mit Ehefrau Rafaella Nussbaum, Model Alessandra Geissel, Bloggerin Jeannette Graf, Natascha Grün (Kleiderverleih dresscoded.com), Schönheitsärztin Miriam Rehbein, die ehemalige Fechterin Britta Heidemann, Sybille Schön (Vorstand Aigner), Musiker Ron Williams, Julia Fleschenberg, Star-Friseur Peter Safarik, uvm.

Alexander Mazza, Margit Tönnies, Caro Matzko

Alexander Mazza, Margit Tönnies, Caro Matzko.

Axel Ludwig,
Claudia Schwarz.

Axel Ludwig, Claudia Schwarz
Nina Ruge
Frank Fleschenberg, Lilly Becker

Frank Fleschenberg, Lilly Becker.

Nina Ruge.

Christian Vosseler, Matze Knop

Christian Vosseler, Matze Knop.

Pedro da Silva, Jenny Elvers, Birgit Fischer-Höper, Sabine Piller

Pedro da Silva, Jenny Elvers, Birgit Fischer-
Höper, Sabine Piller.


Mr. Nobu (Nobuyuki) mit Oliver Berben und Frau Katrin. Fotos: Sabine Brauer Photos

Mr. Nobu (Nobuyuki) mit Oliver Berben und Frau Katrin. Fotos: Sabine Brauer Photos

Hannes Jaenicke mit Begleitung Natalie (kommt aus LA) und Mr. Nobu (Nobuyuki)

Hannes Jaenicke mit Begleitung Natalie (kommt aus LA) und Mr. Nobu (Nobuyuki).

Oliver Berben und Hannes Jaenicke beim 2. Geburtstag von Nobu Matsuhisas Restaurant in München

Fast täglich entdeckt man im Matsuhisa Munich im Mandarin Oriental Munich wie auch in den weiteren weltweit exklusiven Restaurants von Nobu-san internationale VIP Gäste. So zählen international zu den großen Fans des Starkochs Kaliber wie Kate Winslet und David Beckham.

Daher freuten sich Nobu Matsuhisa und Mandarin Oriental Hotelchef Wolfgang Greiner beim „World of Nobu Matsuhisa“ Festival zum zweiten Geburtstags des Münchner Restaurants über etliche prominente Stammgäste wie Filmproduzent Oliver Berben mit Ehefrau Katrin und Schauspieler Hannes Jaenicke mit Natalie. Dieser kam direkt vom Flughafen, wollte es sich aber nicht entgehen lassen, den Meister höchstpersönlich zu treffen.

Bereits zuvor besuchte Starkoch Kollege Hans Haas Nobu-san in seinem Restaurant und zum Lunch wurden der Japanische Generalkonsul Hidenao Yanagi und die Künstlerin
Fiona Tan gesichtet.

Zwei Tage zündete Nobu Matsuhisa ein kulinarisches Feuerwerk zum Geburtstag seines deutschlandweit ersten und einzigen Restaurants – jeden Abend war volles Haus! Am Dienstagabend servierte der berühmte Japaner, der am 10. März seinen 69. Geburtstag
feierte, ein 7-gängiges Omakase Degustationsmenü. Am Mittwoch stand er bei „Nobu’s Food Festival“ mit einem Team aus Chefköchen der europäischen Matsuhisa- und Nobu-Restaurants in der Küche.

Mr. Nobu (Nobuyuki) und Hannes Jaenicke
Mr. Nobu (Nobuyuki) und Hannes Jaenicke

Mr. Nobu (Nobuyuki) und Hannes Jaenicke.

... zurück

 

www.hubermax-ws.de
www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

Tierschutzverein München
www.emerescue.de