IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern
Flughafen München
www.hofspielhaus.de
Flughafen München
Elle Macpherson und Marcel Remus. Fotos: Goran Nitschke/Brauer Photos

Elle Macpherson und Marcel Remus.
Fotos: Goran Nitschke/Brauer Photos

Daniela Katzenberger und Mann Lucas Cordalis

Daniela Katzenberger und
Mann Lucas Cordalis.

Promis und Party auf Mallorca: Remus Lifestyle Night
Natascha Ochsenknecht mit neuem Freund, Elle Macpherson, Daniela Katzenberger und Anna Ermakova

Von Andrea Vodermayr
Sommer, Sonne, Stars. Mallorca fest in der Hand der Powerfrauen! Luxus-Makler Marcel Remus lud auch in diesem Jahr wieder zu seiner legendären „Remus Lifestyle Night“ auf die Insel – und vor allem zahlreiche prominente Ladies feierten wieder mit! Er konnte so viele VIPs wie nie zuvor bei dem Glamour-Event, der im fünften Jahr und wie im Vorjahr im traumhaft und direkt am Beach gelegenen Luxus-Hotel „Llaut Palace Hotel“ unweit des berühmten „Ballermann“ stattfand, begrüßen.

Und diese waren aus aller Welt angereist: Supermodel Elle Macpherson kam eigens aus Miami und Boris Becker-Tochter Anna Ermakova mit ihrer Mutter Angela aus London. Sie waren, nach Hollywood-Schauspielerin Andie MacDowell im Vorjahr, die diesjährigen internationalen Stargäste des Glamour-Abends. Aber auch zahlreiche deutsche Prominente wie Sarah Lombardi, Frauke Ludowig, Monica Ivancan, Vera Int-Veen und Natascha Ochsenknecht hatten wieder die Koffer gepackt und waren für diesen besonderen Abend angejettet - Party-
Dress und vor allem Feierlaune im Gepäck.

Riesenblitzlichtgewitter, als die Power-Ladies auf dem Red Carpet eintrafen. Vor allem bei Natascha Ochsenknecht! Sie kam mit neuem Begleiter Oliver (47) über den Red Carpet der sich selbst als „Olli“ vorstellte. Ein lässiger Typ mit blonden langen Haaren, T-Shirt, Jeans und Tattoos an den Armen. Nach der Trennung von Fußballer Umut Kekilli hat Natascha Ochsenknecht einen neuen Mann an ihrer Seite! Er lebt wie sie in Berlin: „Wir haben uns vor einiger Zeit bei einem Event kennen gelernt und, ja, sind zusammen“, erzählte sie.

Warum ist er der „Mr. Right“? „Weil er genauso ist, wie er ist. Und meine Kinder finden ihn ebenfalls super.“ Warum hatte sie sich ausgerechnet die Party von Marcel Remus für den ersten gemeinsamen Auftritt ausgesucht? Natascha Ochsenknecht: „Wir wollen keine große Welle machen. Aber Marcel und ich sind gut befreundet und bei Olli hat es zeitlich gepasst, deshalb sind wir hier. Ich habe gerade fünf Wochen auf Ibiza gedreht, von dort habe ich auch mein Kleid heute mitgebracht, und jetzt machen wir noch ein bisschen Urlaub hier auf der Insel.“ Ein Urlaub ist ja oft die erste Bewährungsprobe für eine Beziehung ... „Diese Probe hat er bereits bestanden“, meinte sie wie aus der Pistole geschossen.

Elle Macpherson strahlte in einem Kleid von „Temperley“ und lässig mit Sonnenbrille in die Kameras. „Die Brille ist aus der Kollektion von Marcel Remus und ich fand sie superwitzig“, erzählte sie bestens gelaunt. „Ich bin zum allerersten Mal und sehr glücklich, heute hier zu sein. Marcel Remus ist ein wunderbarer Gastgeber und Mallorca ist wirklich ein Traum. Die Landschaft ist wunderschön und man kann hier perfekt abschalten. Morgen geht es allerdings schon wieder zurück nach Hause“, so Elle, die für einen Abend aus ihrer Heimat Miami angereist war. Kaum zu glauben, dass die gebürtige Australierin, die früher alle wichtigen Fashion-Shows mitlief und die Titel der größten Mode-Zeitschriften schmückte, bereits
54 Jahre alt ist.

Die zweifache Mutter hat es geschafft, auch nach Beenden ihrer Model-Karriere gut im Geschäft zu bleiben und eine eigenes Unternehmen für Nahrungsergänzungsmittel aufgebaut. Bei Instagram hat sie knapp 370.000 Abonnenten. Sie verriet bei der Party ihr Junggeheimnis: „Ich achte auf meine Ernährung, bin viel an der frischen Luft, mache Sport und versuche genug Schlaf zu bekommen - die Klassiker eben. Und bei dieser Hitze empfehle ich Wassertreten und kalte Duschen.“ Von Diäten hält sie nichts: „Ich mache mir zwar nicht viel aus Burgern und Süßigkeiten, aber ich liebe Schokolade.“ Und ihr wichtigster Tipp: „Wahre Schönheit kommt vor allem von innen.“

Marcel Remus: „Elle Macpherson ist stark und unabhängig und somit das perfekte Beispiel einer Powerfrau. Sie ist ein Vorbild für viele Frauen. Sie hat als Supermodel eine einzigartige Karriere gemacht, ist aber auch nach dem Modeln nicht von der Bildfläche verschwunden. Sie ist auch heute noch supererfolgreich: Sie hat sich ein eigenes Health-Imperium aufgebaut und ist so ein Vorbild für viele Frauen. Deshalb freue ich mich, dass sie heute mit dabei ist. Ebenso wie Anna Ermakova, die zum ersten Mal hier ist und vor allem ein Vorbild für die junge Generation ist. Anna ist eine starke Frau und geht ihren eigenen Weg, das finde ich klasse. Ich bin der Meinung, dass es mindestens einen Event pro Jahr geben sollte, der deutlich macht, wie viele großartige und starke Frauen es gibt. Ich bin extrem stolz, dass wir wieder so viele wunderbare und unterschiedliche Frauen vor Ort haben: Kämpferinnen, Künstlerinnen, Unternehmerinnen, Mütter etc. Für mich ist das Highlight heute die großartige Mischung an Menschen. Wir haben dieses Mal 400 Gäste, das ist etwas Besonderes.“

Anna Ermakova stand ebenfalls Fokus der Fotografen und Journalisten. Sie kam mit ihrer Mutter Angela Ermakova über den Red Carpet – und beide strahlten als „Ladies in Red“ in roten Kleidern (von „Livbov Paris“) in die Kameras. Anna: „Ich war schon öfter auf Mallorca, bin aber erstmals bei dieser Party.“ Viel von der Insel hatten die beiden dieses Mal noch nicht gesehen: „Wir sind gerade erst angekommen und haben erst einmal im traumhaften Spa hier im Hotel entspannt“, so Anna Ermakova. Sie ist – wie die Zeit vergeht – bald Studentin: „Ich habe Ende Juni die Schule beendet und beginne nun ein Studium der Kunstgeschichte.“ Zur Trennung ihres Vaters Boris und dessen Noch-Ehefrau Lilly Becker wollte sie sich aber nicht äußern: „Kein Kommentar“.

Daniela Katzenberger kam mit ihrem Ehemann Luca Cordalis. Beide freuten sich über das Heimspiel – sie leben auf Mallorca – und über den abendlichen Ausflug: „Von uns zu Hause ist es ja wirklich nur einen Katzensprung hierher, mit dem Auto sind es nur 20 Minuten“, so Daniela Katzenberger. „Wir waren schon oft hier eingeladen, haben es aber in diesem Jahr zum ersten Mal geschafft. Wir konnten nämlich Opa dazu bewegen, auf unsere Tochter, die bald drei Jahre alt wird, aufzupassen. Normalerweise sind wir abends nicht ohne die Kleine. Das ist heute eine Premiere und Ausnahme. Opa Costa Cordalis sitzt also jetzt bei uns zu Hause auf der rosa Couch. Und ich habe vorgekocht, Nudeln mit Soße, und habe Chips und Süßigkeiten bereitgestellt, insofern ist alles geregelt.“

Auch viele von Remus’ Freunden aus dem Showbiz aus Deutschland feierten wieder mit. Moderatorin Frauke Ludowig (Kleid: „Gioia Cologne“) führte wie in den Vorjahren charmant durch den Abend: „Ich kenne Marcel schon seit vielen Jahren und es ist großartig, was er hier jedes Jahr auf die Beine stellt.“ Sie verband die Party mit einem Familien-Urlaub: „Ich bin mit meinem Mann und unseren beiden Töchtern Nele, 15, und Nika, 13, hier und wir machen uns hier ein paar entspannte Tage. Ich habe heute Elle Macpherson interviewt, eine tolle Frau und sie ist genauso alt wie ich.“

Sarah Lombardi (in „Unique“) feierte schon im Vorjahr mit. Sie kam ohne ihren neuen Freund Roberto über den Red Carpet: „Er ist mit mir hier auf Mallorca, aber heute Abend im Hotelzimmer geblieben. Ich habe in den letzten Jahren einiges erlebt und bin heute viel vorsichtiger. Ich möchte ihn ja erst einmal behalten und auf keinen Fall, dass er wegen des Rummels hier wegrennt“, meinte sie schmunzelnd. „Aber wir waren dafür tagsüber gemeinsam am Pool. Morgen geht es auch schon wieder zurück nach Hause zu meinem Sohn Alessio.“ Sie stellte noch einmal klar, wie es zu den Krebs-Schlagzeilen kam: „Ich hatte lediglich einen Repost gemacht von einem Fan, der mit von der Krankheit erzählt hat. Ich bin
zum Glück gesund.“

Marcel Remus begrüßte nach dem Schaulaufen auf dem Red Carpet die Gäste: „Ich möchte mich heute bei allen für ihre langjährige Treue bedanken, vor allem bei meinen Partnern und Kunden. Ohne sie wäre ich nicht da wo ich heute bin“, so Remus, der Deutscher ist, aber schon seit zwölf Jahren auf der Insel lebt. Er ist auf Du und Du mit den Stars ist, denn schließlich drehte er über 100 Folgen von „mieten kaufen wohnen“ für VOX und 15 Folgen pro Jahr für die Kabel Eins-Sendung „Abenteuer Leben“

„Diese Woche suche ich mit RTL Punkt 12 den neuen „Supermakler-Praktikanten“ und die drei Finalisten habe ich heute auch zur Party eingeladen. Zudem schreibe ich gerade an meinem Buch, das nächstes Jahr erscheinen wird.“ Warum ist Mallorca in seinen Augen so ein großer Promi-Magnet? „Man bekommt hier alles was man sich wünscht: Luxus und Lifestyle, aber auch bodenständige Strandhotels. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Vor allem der Ballermann ist im Wandel und wieder total angesagt. Es gibt schon viele wunderbare Hotels hier. Man wird den Ballermann bald nicht wieder erkennen.“

Der Dresscode des Abends lautete „Be Glamorous“. Und die Damen führten die schicksten Sommer-Outfits auf. Ex-Boxerin Regina Halmich trug ein Kleid von „Anna Cosu“. Für sie war es eine Party-Premiere: „Ich habe es zum ersten Mal zu diesem Fest von Marcel Remus geschafft und bleibe noch übers Wochenende. Mallorca ist wunderschön und auch perfekt
für einen Kurztrip.“

„Ich war schon als Kind auf Mallorca und mittlerweile schon 40 bis 50 Mal auf der Insel“, so Vera Int-Veen. „Hierher komme ich immer gerne – wegen Marcel Remus. Respekt, was er in seinen jungen Jahren auf die Beine gestellt hat. Ich bin Mallorca-Fan und muss gestehen, dass ich auch den Ballermann ganz lustig finde. Ich miete mir oft ein Fahrrad, setzte eine Sonnenbrille auf und freue mich dann, wie die Menschen am Ballermann Spaß haben.“

Monica Ivancan (in „Bash“) kam mit ihrem Mann Christian Meier eigens aus München: „Das ist heute unsere Date Night. Die Kinder sind bei Oma und Opa. Morgen geht es zurück nach Hause zu den Kindern. Mit ihnen geht es dann noch einmal an den Luganer See.“

Moderatorin Verena Wriedt (im maßgeschneiderten Dress von „Ewa Herzog“;), die schon im zehnten Jahr für die DTM moderiert, und ihr Mann Thomas freuten sich ebenfalls über den Kurz-Trip nach Mallorca: „Wir sind eigentlich totale Ibiza-Fans, denn wir haben ein Haus dort und verbringen insofern viel Zeit auf Ibiza. Mallorca machen wir immer nur für Marcel Remus. Wir bleiben noch bis zum Wochenende und machen einen „Date Trip“ – ein paar kinderfreie Tage ohne unseren Sohn Lio.“

Alles anders als alle Anderen“ – so die Firmenphilosophie von Marcel Remus. Und die „5 A“ waren auch an diesem Abend Programm. Remus hatte sich wieder eine Menge für seine Gäste einfallen lassen: es gab diverse Show-Acts mit Tänzern und danach wurde zu DJ Musik bis in die Puppen gefeiert. Zum Schluss hat Remus noch einige Insider-Tipps: „Die besten Steaks gibt es im Restaurant „Ca’n Torrat“ nahe des Ballermann, die besten Säfte und den besten Brunch im „Ginger“ an der Playa de Palma. Für den Sundowner empfehle ich die Hotel-Terrasse des „Llaut Palace“ hier, die beste Party steigt im „Social Club Mallorca“ in Palma. Und wer danach relaxen will: Das Spa im Hotel „Valparaiso Palace“ ist herrlich. Man kann auch Tagespässe kaufen und so vom Partytrubel entspannen. Ich persönlich liebe den Beach und die Liegen am BO8. Da trifft man mich jede Woche an.“

Bei leckeren Drinks und cooler Musik feierten: Nina Moghaddam (in „Gioia Cologne“), Moderatorin Pangiota Petridou (in „Top Shop“), Designer Thomas Rath mit Ehemann Sandro, GNTM-Siegerin Lovelyn Enebechi (in „Asos“), Schauspielerin Maike von Bremen, Moderator und Schauspieler Jo Weil (kam direkt von Musical-Proben aus Wien: „Ich spiele dort ab September in dem Musical „Bodyguard“ und bin deshalb gerade für ein Jahr nach Wien gezogen. Morgen geht es schon zurück zu den Proben, aber diese Party hier ist immer Pflicht“), Marcel Remus’ Mutter Silke Remus (in „Unique“), Let’s Dance-Juror Joachim Llambi, der auf dem Red Carpet gleich ein Selfie mit Elle Macpherson machte, „Eins-Live“-Moderator Philipp Isterewicz,
SAT.1-Gesicht Vanessa Blumhagen, Moderatorin Carola Ferstl, Moderator Thomas
Fleischmann, Model Betty Taube (in „Asos“), uvm.

Natascha Ochsenknecht mit Olli Schumann

Natascha Ochsenknecht mit Olli Schumann.

Anna Ermakova (Tochter von Boris Becker) und Mutter Angela Ermakova

Anna Ermakova (Tochter von Boris Becker) und Mutter Angela Ermakova.


Dorit Assaraf mit Prof. Yitshak Kreiss und Inbal Kreiss mit Loona (Latin Pop Star). Fotos: G. Nitschke/Brauer Photos

Dorit Assaraf mit Prof. Yitshak Kreiss und Inbal Kreiss mit Loona (Latin Pop Star).
Fotos: G. Nitschke/Brauer Photos

Glanz, Glamour, gute Herzen in Monte Carlo
Sheba Gala - „Drink, dance & donate“

Von Andrea Vodermayr
Glamour und gute Herzen in Monte Carlo! Anlässlich des 70jährigen Jubiläums des Sheba Medical Centers trafen sich unter dem Motto „Drink, dance & donate“ zahlreiche VIPs aus aller Welt im Luxus-Hotel „Hermitage“. Dort fand die glanzvolle und alljährlich stattfindende Benefizgala „An Enchanting Summer Night Happening“ statt. Ziel der Gala, die unter der Schirmherrschaft von Fürst Albert II. von Monaco stand, ist es, Spenden für das „Sheba Medical Center“ zu sammeln.

Dabei handelt es sich um das größte medizinische Zentrum in Israel und dem gesamten Nahen Osten, das jährlich über 1,5 Millionen Patienten - unabhängig von Nationalität, Hautfarbe und Religion - behandelt. Anlässlich des runden Jubiläums waren besonders viele VIP-Gäste gekommen, um Gutes zu tun und zu feiern. Die Gastgeber, Prof. Yitshak Kreiss (Direktor und CEO des Sheba Medical Center) und seine Frau Inbal (Chefin der Raumfahrtsbehörde in Israel) sowie Dorit und Marc Assaraf konnten rund 150 Gäste aus Wirtschaft und Society begrüßen.

Musikalischer Stargast war Superstar Loona (43), die durch ihren Sommerhit „Bailando“ im Jahr 1998 weltweit Bekanntheit erlangte und zahlreiche Musikpreise wie den „Echo“ einheimsen konnte. 24 Wochen lang war sie damals auf Platz 1 der deutschen Charts – und gibt auch heute noch musikalisch Gas. Die niederländische Sängerin, die mit bürgerlichem Namen Marie-José van der Kolk heißt, feiert nun mit „Bailando“ ein Revival.

Sie veröffentlichte eine Neuauflage des Hits inklusive Musikvideo, den sie an diesem Abend im Rahmen eines exklusiven und rund 45-minütigen Privatkonzerts zu Besten gab. Für die Gala war die Sängerin, die mit ihrem Lebensgefährten und ihrer Tochter heute in Amsterdam lebt, gerne nach Monaco gekommen. „Das Sheba Medical Center feiert sein 70-jähriges Jubiläum und ich mit „Bailando“ 20 Jähriges. Das macht zusammen 90 Jahre. Das passt perfekt, denn ich liebe die 90er Jahre“, meinte sie lachend. „Es ist wunderbar, dass die Gäste heute die gute Sache unterstützen. Ich komme gerade aus Zypern und Barcelona, wo ich Auftritte hatte. Und jetzt freue ich mich sehr darüber, in Monte Carlo zu sein. Ich war früher oft mit meinem Vater hier. Ich war oft mit meinem Vater hier und habe wunderbare Erinnerungen an Monte Carlo.“

Wie geht es ihr heute? „Wunderbar. Ich lebe in den Niederlanden. Meine Tochter, die 13 Jahre alt ist, geht dort zur Schule. Von Montag bis Freitag bin ich hauptberuflich Mutter. Aber am Wochenende komme ich aus meinen „Schlupflöchern“ und gehe auf Reisen. Am Wochenende habe ich zwei Auftritte in München.“

Prominente Schützenhilfe bekamen die Gastgeber wieder von zahlreichen VIP-Gästen aus aller Welt. Unter anderem von Monacos Gesundheitsminister Didier Gamerdinger, dem österreichischen Unternehmer Philip Zepter, Gilles Dylan (Inhaber Opera Galerien weltweit) und Hollywoods Humidor-Guru Daniel Marshall, der für die Auktion einen Humidor inklusive goldenen Zigarren beigesteuert hatte, der für 6.000 Euro den Besitzer wechselte. Aus München waren
u.a. Ralph und Sabine Piller, Margarita Cittadini-Leinfelder (Mitglied im PIN-Komitee) mit Mann Christian und Schauspielerin Birgit Bergen mit dabei.

Birgit Bergen freute sich schon auf den Rot-Kreuz-Ball tags darauf: „Ich komme schon mein ganzes Leben lang nach Monte Carlo und kannte Fürstin Grazia Patricia von Monaco gut. Ich freue mich, dass ich heute hier sein kann, denn gesundheitlich ging es mir in der letzten Zeit nicht so gut. Ich bin letztes Jahr in der Oper gestürzt und lag dann vier Monate im Krankenhaus. Ich habe immer noch Schrauben im Körper. Aber hier geht es um die gute Sache und um die Gesundheit, deshalb bin ich gerne mit dabei.“

Zu den deutschen Gästen zählte auch Tina Waske (in „Max Azria“) , die Witwe des berühmten Künstlers Mathias Waske, der vor anderthalb Jahren verstarb. Ihr Lebensmittelpunkt liegt heute in der Provence: „Ich habe gerade unser Haus dort umgebaut - als eine Hommage an meinen geliebten Mann. Ich habe mir ein Jacuzzi gebaut und bin sehr glücklich dort. Es geht mir heute wieder gut und ich freue mich, viele liebe Freunde hier bei der Gala zu treffen. Mein Mann ist an Leukämie gestorben, deshalb unterstütze ich alles, was mit Gesundheit und Genesung zu tun hat sehr gerne, so wie heute Abend. Ich wohne zwei Auto-Stunden von hier entfernt und fühle mich in Frankreich sehr wohl. Ich liebe die französische Sprache und das Savoir Vivre, das gibt es in Deutschland nicht. Eine neue Liebe gibt es derzeit bei mir aber nicht. Mein Mann ist schwer zu ersetzen.“

Valerie Perez (in „Dior“), die Moderatorin des internationalen Nachrichtensenders „I24 News Paris“ und eine der bekanntesten Nachrichtensprecherinnen Frankreichs, führte wie im Vorjahr charmant durch den Abend. Und das trotz randvollem Terminkalender: „Mein Sohn Jordan heiratet in einer Woche in Israel und ich habe eigentlich volles Programm. Aber hierher komme ich immer gerne, denn das Sheba Medical Center kann man gar nicht genug unterstützen.“

Der Dresscode lautete „Dress to Impress“. Und die Damen führten große Roben aus. Sabine Piller glänzte in roséfarbener Lana Mueller-Robe: „Hier in Monte Carlo hat man noch die Gelegenheit, schöne Kleider zu tragen. Wir waren schon mehrmals hier dabei, auch bei der Gala in St. Moritz.“ Sitzt hier das Geld lockerer? Ihr Ehemann Ralph Piller: „Bei diesem großartigen Ambiente sind die Menschen bestimmt großzügiger.“

Die Gäste öffneten in der Tat Herz und Geldbörse und insgesamt kamen bis zum Ende des Abends 600.000 Euro zusammen. Viel Geld brachte die Auktion, die von Humphrey Butler (Präsident von Humphrey Butler London) geleitet wurde. Neben dringend benötigten medizinischen Geräten für das Krankenhaus wurden auch Traumreisen, u.a. ins „Waldorf Astoria Jumeirah“ in Dubai und das „The Mulia“ in Bali, eine limitierte Lederjacke des in Monte Carlo lebenden Designers Manuel Forster und großartige Kunstwerke unter den Hammer.

Darunter u.a. eine Skulptur des an der Cote d’Azur lebenden Künstlers Marc Ferrero (seine Fan-Gemeinde umfasst prominente Kunstliebhaber wie Albert von Monaco, Tom Cruise, Robert De Niro, Bono) sowie ein Schildkröten-Pouf von Interior-Star-Designer Carlo Rampazzi. Letzter sorgtr auch für modische Glanzpunkte; Rampazzi trug zur blumigen Hose das passende
blumige Schuhwerk.

Die international erfolgreiche Multimediakünstlerin Fiona Tan (Kleid: Vintage), die Tochter von Schmuck-Lady Helga Piaget (aus der gleichnamigen Schmuckdynastie) hatte ebenfalls eines ihrer blumigen Werke, das Bild „Yellow Heart“, für die Auktion beigesteuert. Anfang des Jahres waren ihre Werke im Rahmen einer Ausstellung im Münchner „Mandarin Oriental“ zu sehen gewesen. Nun war sie mit ihrer Mutter zur Gala gekommen: „Ein wunderbarer Abend, um eine gute Sache zu unterstützen und um Kontakte zu knüpfen.“

Sie lebt mit ihrer Mutter Helga Piaget in Monte Carlo. Helga Piaget (in „Cavalli“, Schmuck: Piaget): „Das heute hat nichts mit Oberflächlichkeit zu tun, es geht um den guten Zweck. Für die gute Sache werden die Gäste hier heute sicherlich tief in die Tasche greifen, um Menschen, die nicht auf der Sonnenseite stehen, zu unterstützen, Jeder sollte tun was er kann. Ich setze mich mit meinem Wasser-Projekt beispielsweise sehr für die Umwelt ein.“

Der Erlös des Abends kommt Kindern, nämlich den kleinen Patienten im Edmond and Lily Safra Chrildren’s Hospital im Sheba Medical Center zugute: „Wir feiern heute 70 Jahre Sheba Medical Center. Wir möchten heute aber auch unsere Vision für die nächsten 70 Jahre des Sheba Medical Centers mit unseren Gästen teilen“, so Gastgeber Prof. Yitshak Kreiss. „Monte Carlo ist für ihn der perfekte Ort für diese Gala: „Hier herrscht eine einzigartige Atmosphäre und der Ort vereint visionäre Menschen aus aller Welt.“

Er begeisterte und rührte die Gäste mit einem Bericht über das syrische, zehn Jahre alte Mädchen Malik, das gerade dank des Sheba Medical Centers, dem „Hospital for Peace“, gerettet wurde. In Deutschland wird 70 Jahre Sheba Medical Center dann im Oktober mit einem Staatsempfang des Bundespräsidenten in Schloss Bellevue zelebriert.

Nach Dinner und Auktion wurde dann bis spät nachts getanzt und gefeiert. Außerdem dabei: PR-Lady Annette Zierer, die den Event mitorganisiert hatte, Itai M. Pessach (Deputy Director The Edmond ans Lily Safra Children’s Hospital) der New Yorker Top-Anwalt Michael Griffith (Gründungsmitglied des Hampton’s Filmfestival), Dorothea von Doernberg-Boucsein mit Ehemann Hans-Georg von Doernberg, Kunstmanager Andreas Herberz, Foto-Künstler Daniel von Staudt, Miri Zeltzer (Frau des österreichischen Generalkonsuls Tel Aviv), uvm.

Birgit Bergen

Birgit Bergen.

Ralf Piller mit Frau Sabine Piller und Loona

Ralf Piller mit Frau Sabine Piller und Loona.

Valerie Perez und Annette Zierer

Valerie Perez und Annette Zierer.

Margarita Cittadini Leinfelder und Christian Leinfelder mit Helga Piaget und Tochter Fiona Tan

Margarita Cittadini Leinfelder und Christian Leinfelder mit Helga Piaget und Tochter Fiona Tan.

... zurück

 

www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

Tierschutzverein München
www.emerescue.de