isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern
www.sashino.de
MGGrundbesitz
www.hofspielhaus.de
IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

SOKO Leipzig Schauspielerin Melanie Marschke

SOKO Leipzig Schauspielerin
Melanie Marschke.
Fotos: Porsche AG

„Moskauer Nächte“ bei Porsche
VIPs feiern sich für den Leipziger Opernball warm -
für den guten Zweck

Von Andrea Vodermayr
Ein russischer Wind wehte durch Leipzig. „Porsche“ hatte als Einstimmung auf den weltberühmten Leipziger Opernball zahlreiche VIPs zum Empfang „Moskauer Nächte“ geladen. So lautet nämlich auch das diesjährige Motto der Ball-Veranstaltung der Superlative, die am 4. November in der Leipziger Oper mit rund 2000 Top-Gästen aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Society über die Bühne gehen wird. Die rund 150 geladenen Gäste, darunter Schauspielerin Melanie Marschke (SOKO Leipzig), Schauspieler Lenn Kudrjawzki und der russische Generalkonsul Andrei Dronov bekamen an diesem Abend bereits einen wunderbaren kulinarischen Vorgeschmack auf die Veranstaltung. Der russische Star- und Sternekoch Vladimir Mukhin nahm die Gäste mit auf eine kulinarische Reise verwöhnte gemeinsam mit Porsche-Küchenchef Norbert Ritzmann mit einem Menü der modernen russischen Küche.
Schauspielerin Melanie Marschke (SOKO Leipzig) kam direkt von den Dreharbeiten: „Ich bin jedes Jahr beim Leipziger Opernball. Ich war leider noch nie in Moskau und auch noch nie in Russland. Wir haben zwar einen SOKO Leipzig-Spielfilm in Moskau gedreht, aber zu dieser Zeit war ich gerade in der Babypause. Insofern kenne ich das Land leider nicht persönlich, bin aber gespannt auf das was mich beim Opernball und natürlich heute Abend erwartet. Ich freue mich vor allem auf das wunderbare Menü.“ Sie lüftete gemeinsam mit Gastgeber Gerd Rupp, dem Geschäftsführer von Porsche Leipzig, das Geheimnis um den diesjährigen Tombola-
Hauptgewinn: einen nagelneuen Cayman 718 in Miamiblau mit 300 PS im Wert von über
73.000 Euro, der am Ballabend den Besitzer wechseln wird. Für den guten Zweck:
Der Erlös der Opernball-Tombola kommt der Stiftung „Leipzig hilft Kindern e.V.“ zugute, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, mit unterschiedlichsten Projekten in die Zukunft von Kindern zu investieren. Eines davon ist der „Generationenhof“ Girn, den Melanie Marschke an diesem Abend vorstellte: „Ich bin als Patin des „Generationenhofs“ hier. Es handelt sich um ein Wohnprojekt hier in Leipzig für Kinder in Not, das ich seit dem letzten Jahr unterstütze.
Kinder, die aus den unterschiedlichsten Gründen nicht bei ihren Familien aufwachsen können und dort in Wohngemeinschaften leben. Sie werden nicht nur von Erziehern, sondern auch von älteren Menschen betreut: von älteren Menschen, die in ihrem Leben noch etwas Sinnvolles leisten möchten. Die Kinder haben dort die Möglichkeit, wie in einer Großfamilie aufzuwachsen und haben eine geordnete Familienstruktur. Es ist großartig, dass ein Unternehmen wie Porsche den „Generationenhof“ und auch „Haus Leben“ - ein Projekt, das Kindern von krebskranken Eltern bei der Alltagsbewältigung hilft - unterstützt und sich auch solcher kleineren Projekte annimmt. Ich hoffe, dass beim Ball viel Geld für die gute Sache zusammenkommen wird.“
Sie ist Mutter eines 13-Jährigen Sohnes. Wird er seine Mutter dieses Jahr vielleicht zum Ball der Bälle begleiten? Die Schauspielerin: „Er hat zwar gerade mit den ersten Tanzstunden angefangen. Ich glaube, er fände es beim Opernball unter all den Erwachsenen nicht so spannend. Ich befürchte, dass dieses Jahr wieder mein Kollege Marco Girnth herhalten muss“, meinte sie schmunzelnd. „Wir waren schon in den Vorjahren immer zusammen beim Ball und sind mittlerweile ein eingespieltes Team. Steffen Schröder wird ebenfalls dabei sein. Mit den Kollegen ist es dort immer am Lustigsten. Wir werden bestimmt die Tanzfläche unsicher machen. Der Leipziger Opernball hat sich zu einem echten Highlight für die Stadt entwickelt. Ein großes Ereignis mit Glanz und Glamour. Ich mag die Mischung aus Klassik und Moderne: man kann zuerst Wiener Walzer und dann zu DJ Musik tanzen.“ Bereits zum fünften Mal präsentiert die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG das wichtigste und größte gesellschaftliche Ereignis Leipzigs und stellt den Hauptpreis zur Verfügung – für den guten Zweck: „Im Mittelpunkt steht für uns das soziale Engagement in der Region. Deshalb freuen wir uns, auch in diesem Jahr wieder die Tombola zu unterstützen“, so Gerd Rupp. Bei der Veranstaltung im Kundenzentrum von Porsche Leipzig außerdem dabei: Danilo Friedrich (Organisator des Leipziger Opernballs), Lenn Kudrjawizki, der durch den Abend führte (er ist auch Moderator des Opernballs), Dr. Thomas Stärtzel (CEO Porsche Russland), Dr. Claudia Nerius (Stiftung „Leipzig hilft Kindern“).

SOKO Leipzig Schauspielerin Melanie Marschke und Gerd Rupp, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Leipzig GmbH, enthüllen den Hauptpreis der Tombola für den Leipziger Opernball 2017 bei der Porsche Leipzig GmbH SOKO Leipzig Schauspielerin Melanie Marschke und Gerd Rupp, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Leipzig GmbH, enthüllen den Hauptpreis der Tombola für den Leipziger Opernball 2017 bei der Porsche Leipzig GmbH
SOKO Leipzig Schauspielerin Melanie Marschke und Gerd Rupp, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Leipzig GmbH, enthüllen den Hauptpreis der Tombola für den Leipziger Opernball 2017 bei der Porsche Leipzig GmbH

SOKO Leipzig Schauspielerin Melanie Marschke und Gerd Rupp, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Leipzig GmbH, enthüllen den Hauptpreis der Tombola für den Leipziger Opernball 2017 bei der Porsche Leipzig GmbH.

Moskauer Sternekoch Vladimir Mukhin und der Leiter der Porsche Gastronomie Leipzig, Norbert Ritzmann Moskauer Sternekoch Vladimir Mukhin und der Leiter der Porsche Gastronomie Leipzig, Norbert Ritzmann

Moskauer Sternekoch Vladimir Mukhin und der Leiter der Porsche Gastronomie Leipzig, Norbert Ritzmann.

... zurück

 

Flughafen München
Flughafen München
Aktionsforum für München

Das Familienforum Ein Service vom Aktionsforum für München und
isarbote.de

Ihre kostenlose Kontakt- und Infobörse für Münchner Familien!
>> mehr

www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

Tierschutzverein München