IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern

Theater

Volksimpro_fastfood theater_FotoSigiMüller

Foto: Sigi Müller

Bayerische Volksimpro des fastfood Theaters
im Schlachthof

Wer Bayern im Herzen trägt, ist bei der Volksimpro des fastfood Theaters im Schlachthof bestens aufgehoben. Dort wird rund ums Thema Bayern, Volksschauspiel und Tradition improvisiert was das Zeug hält. So heißt es am 8.11. und 9.11.19 noch ein letztes Mal in diesem Jahr „Bayerische Volksimpro“ mit dem fastfood Theater im Schlachthof.

Die Impro-Schauspieler und Musiker lassen auf der Bühne des Schlachthofs Geschichten entstehen: Von Kroetz bis Komödienstadl, von Laptop bis Lederhose, von Bauernschwank bis Volkstheater, von Weißwurst bis Leberkäs, von Gstanzl bis Schuhplattler. Aus dem Moment entwickeln sich Szenen mit „Schlagfertigkeiten zum Niederknien“. Spontan, humorvoll, dramatisch, bayerisch und garantiert immer improvisiert!

Die letzten zwei Termine für die Bayerische Volksimpro 2019
8.11.2019 mit Karin Krug, Christine Sittenauer, Robert Lansing, Musik: Michael Gumpinger
9.11.2019 mit Karin Krug, Christine Sittenauer, Robert Lansing, Musik: Michael Armann
Wirtshaus im Schlachthof, Wirtshausbrettl
Zenettistr. 9, 80337 München
Einlass: 18.30 Uhr, Beginn 20 Uhr
Eintritt: VVK 19 € / AK 22 €
Karten-VVK online unter:
https://www.im-schlachthof.de/spielplan-details/items/fastfood-theater.2590.html oder telefonisch unter 0 89 / 72 01 82 64. Weitere Infos auch unter www.fastfood-theater.de.


No President, Nature Theater of Oklahoma. Foto: Heinrich Brinkmöller-Becker

No President, Nature Theater of Oklahoma. Foto: Heinrich Brinkmöller-Becker

As Far As My Fingertips Take Me, Tania El Khoury. Foto: Tania El Khoury

As Far As My Fingertips Take Me, Tania El Khoury. Foto: Tania El Khoury

SPIELART Theaterfestival 2019 in München

Auch dieses Jahr präsentiert sich SPIELART (vom 25. Oktober bis 9. November) als Plattform, die internationale künstlerische Arbeiten in Dialog mit der Münchner Stadtgesellschaft treten lässt. Es wird wieder ein großes Theaterfest werden: 16 Tage Performances, Theater, Tanz, Installationen, Konzerte und Gespräche mit über
40 Künstler*innen u.a. aus Ägypten, Südafrika, Brasilien, Nigeria, Mosambik, Namibia, Kenia, Angola, China, Kamerun und dem Nahen Osten.

Ihre Arbeiten werden an verschiedenen Spielorten der Stadt gezeigt, einige entwickeln ihre Stücke unter Einbezug von Münchner*innen weiter. Am letzten Festivalwochenende findet mit NEW FREQUENCIES ein kleines Festival im Festival statt, bei dem ausschließlich Stücke jüngerer Künstler*innen gezeigt werden.

„Everyone cares about something“, ist der in Angola geborene, heute in Gent und Lissabon lebende Künstler Nástio Mosquito überzeugt. Viele Künstler*innen des diesjährigen Festivals leiten ihre strukturellen Analysen aus persönlichen Erfahrungen ab. Ihre Arbeiten eint ein Unwohlsein gegenüber den neoliberalen westlichen Strukturen und ein Wissen um die Verwobenheit der Welt. „Our visions begin with our desires“, so die Schriftstellerin und Aktivistin Audre Lorde. Sehnsucht nach geistigem Reichtum und Komplexität. Nach Gemeinschaft(en) und Begegnungen. Nach Innehalten und Respekt. Nach Vergnügen. Mit alten Bekannten und neuen Gesichtern wird SPIELART 2019 so wieder ein Fest, für das Publikum, die Künstler*innen und die ganze Stadt.

Das Programm SPIELART 2019 ist online unter www.spielart.org.

... zurück

 

Flughafen München
Flughafen München
www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

Tierschutzverein München