isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern www.munich-airport.de
20 Jahre isarbote.de
IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

Theater

Baum_SchatzhauserNorbertHecknerFüchsleinMagdaWzeborowskaFotoWolfgangRouckaIMG_1685_kl

Foto: Wolfgang Roucka

22. Juli, 20 Uhr, Deutsches Jagd- und Fischereimuseum
Baum, Herz & Kantilene

Das Märchen über Unzufriedene, die ihr Herz austauschen, um schnellen Erfolg im Beruf zu erhaben, erschließt einen neuen Personenkreis – aus Oper und Musical. Der Holländermichel reißt im Wald keine Bäume mehr aus, geht aktuell in seinem Tauschgeschäft "Herz gegen Steinherz" subtiler vor. Doch zum Glück gibt es immer noch den weisen Glasmann, der sein Wirkungsfeld nun auch auf das Theaterrepertoire, die Ufer der Isar und auf München ausdehnt: „Schatzhauser im grünen Tannenwald, bist schon viel hundert Jahre alt. Dir gehört all Land, wo Tannen stehn – lässt Dich nur Sonntagskindern sehn…“ Eine Herz-Untersuchung und Baum-Bestandsaufnahme der besonderen Art.

Szenen u.a. aus: „Das schlaue Füchslein“, „Der Freischütz“, „Dido & Aeneas“, „Das Rheingold“, „Die Walküre“, „Lohengrin“, „Die lustigen Weiber von Windsor“, „Rusalka“, „Der Rosenkavalier“, „Madame Butterfly“, „La Traviata“, "Die lustige Witwe", „Happy, Happy“ (Mathis Nitschke/EA).

22. 7. 2024, 20:00 Uhr, Deutsches Jagd- und Fischereimuseum
(Neuhauser Straße 2, 80331 München)
BAUM, HERZ & KANTILENE
Musiktheater-Szenencollage, sehr frei nach „Das kalte Herz“ von Wilhelm Hauff und „Isarmärchen“ mit dem Münchner Revierförster Thomas Mayr
Reservierung: karten@theater-werkmuenchen.de / Information: 01787636603
Eintritt: 10 Euro, Abholung an der Abendkasse ab 19 Uhr

Mit: Michaela Polkehn (Mezzosopran), Magda Wzeborowska (Mezzosopran/Fuchs) Seung-Hee Jang (Koloratursopran), Carla Antunes, Laura Barthel (Sopran), Bartosz Jankowski (Tenor) Hannes Langanky (Köhler), Elke Krieg (Mutter), Tofel Santana (Tanzbodenkönig) Andreas Hörl a. G. (Bass / Der reiche Ezechiel) Alexandros Tsilogiannis a. G. (Tenor, Prinz / Pinkerton) Frits Kamp (Bass / Holländermichel) Norbert Heckner (Schatzhauser-Glasmann von "Isarmärchen"), Hans Winter (Horn), Helmut Knesewitsch (Akkordeon), Wolfgang Schlick (Helikon), Ina V. Tillmann (Münchner Kindl), Oleg Tynkov, Roland Albrecht (Forscher)

Musikalische Leitung: Henri Bonamy, Klavier: Thomas Jagusch, Lettischer Chor "Laima" Leitung: Ute Auf dem Hövel / Diana Zavele. Regie/Ausstattung: Kristina Wuss, Maske: Svenja Hoffmann, Licht: Benjamin Schmidt, Stefan Staub a. G. Team: Lukas Klaus, Gisela Wenzel.

... zurück