IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern
Flughafen München
www.hofspielhaus.de
Flughafen München

Theater

Siegfried1@Sonderwald

Fotos: Gila Sonderwald

Siegfried – Götterschweiß und Heldenblut
Ein Germanical von Alexander Liegl,
Manfred O. Tauchen und Gabi Rothmüller


Hojotoho! Nach der letztjährigen hinreißenden Wiederaufnahme des von Presse und Publikum gefeierten und geliebten Germanicals „Siegfried – Götterschweiß und Heldenblut“ kämpfen im Lustspielhaus auch in diesem Sommer wieder alle um so begehrte Schätze wie Ringe, Juwelen und die dazugehörigen Liebhaber und Liebhaberinnen. Allen voran der junge Siegfried, gespielt vom derzeitigen Senkrechtstarter Martin Frank, der in diesem Jahr den gleichnamigen Kabarettpreis entgegennehmen darf.

Mit Spitzhauben und Tarnkappen ächzen in diesem fröhlichen Spektakel die Jungfern, sprechen die Zwerge mit gespaltener Zunge und die Götter streiten sich. Genau, wie es sich für ein deftiges Nibelungenspektakel gehört. Streit, Neid, Eifersucht und Mord – nichts wird ausgelassen. Ausgelöst natürlich von einem Goldschatz und jenem berühmten Ring, der unendliche Macht verleiht.

Diese Geschichte ist nicht neu. Sogar ziemlich alt. Doch hat man irgendwie das Gefühl, dass die Gier nach immer mehr und die Begeisterung, über die Anderen zu herrschen, frisch sind wie vor zwölfhundert Jahren. Ebenso wie die Lust, mit dem Schwert erstmal alles in kleine Stücke zu hauen und dann, aber nur wenns sein muss, nachzufragen.

Der „Siegfried“ im Lustspielhaus ist aber nicht nur bunt, er ist auch angenehm laut und musikalisch. Vom selbstverliebten Königsfetzen über den Rachetango bis hin zum fröhlichen Sterbelied: alles kann - alles muss! Der grüne Hügel wird gelb vor Neid, gibt es aber niemals zu.

Und wenn dann die Helden erstochen sind, Götter ihre Dämmerung erleben und die Oberschicht wieder mal nichts kapiert hat, geht alles wieder von vorne los. Wie im richtigen Leben halt. „Siegfried“ - die lustigste Heldenverehrung seit es Lindenblätter gibt. Hojotoho!

Lustspielhaus München, Occamstraße 8
Fr 17. & Sa 18., Mi 22. bis Sa 25., Mi 29. bis Fr 31. August 2018, 20 Uhr (Einlass 18 Uhr)
Siegfried – Götterschweiß und Heldenblut
Ein Germanical von Alexander Liegl, Manfred O. Tauchen und Gabi Rothmüller
Mit Constanze Lindner (Krimhild), Martin Frank (Siegfried), Alexander Liegl (Zwergen- und Burgunderkönig), Thomas Wenke (Wotan und Brünnhilde), Gabi Rothmüller (Göttin, holde Jungfer und Zwerg), Aron Altmann (Hagen von Tronje)
Musik von Altmann, Auer, Schimann und Liebethal
Tickets: bei allen bek. VVK-Stellen, www.muenchenticket.de, www.eventim.de,
www.lustspielhaus.de.

Siegfried2@Sonderwald
Siegfried3@Sonderwald

... zurück

 

www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

Tierschutzverein München
www.emerescue.de