isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern www.munich-airport.de
20 Jahre isarbote.de
IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

Theater

DIBBUK - Pressefoto by Menahem Kahana

Foto: Menahem Kahana

dasvinzenz zu Gast im MUCCA31
Kula Compagnie: DIBBUK - zwischen (zwei) Welten

Das Team vom dasvinzenz freut sich sehr, seine Koproduktion mit der Kula Compagnie nach München zu bringen. Premiere war im Mai bei den Ruhrfestspielen, wo die Kula Compagnie auch mit dem diesjährigen Preis des Internationalen Theaterinstituts – Zentrum Deutschland (ITI) ausgezeichnet wurde.

Der Dibbuk von Salomon An-ski, eines der bedeutendsten Werke der jiddischen Kultur, erzählt eine zunächst in russischer Sprache verfasste chassidisch-jüdische Liebesgeschichte mit kabbalistischen Komponenten, die uralte persische Mystik aufgreift. Die Heirat eines jüdischen Brautpaares wird durch den Dämon eines toten Mannes, dem Dibbuk, verhindert, indem er in die Braut einfährt und von ihr Besitz ergreift.

Die Künstler:innen der KULA Compagnie kommen aus Deutschland, Frankreich, Italien, Russland, Israel, Iran und Afghanistan. Sie setzen sich künstlerisch mit den Fragen aus An-Skis Vorlage auseinander und setzen dieses im damaligen Galizien entstandene Narrativ in einen zeitgenössischen, interreligiösen Kontext. Grenzen werden sichtbar und verschwimmen.

dasvinzenz zu Gast im MUCCA31
KULA COMPAGNIE
DIBBUK - zwischen (zwei) Welten

München-Premiere 16.-18.6.2024, 20.00 Uhr
16.-18. Juni, 20 Uhr
Tickets ab 12 € unter www.dasvinzenz.de
Eine Koproduktion von dasvinzenz und KULA Compagnie
Regie: Robert Schuster
Infos zum Aufführungsort, weitere Vorstellungstermine u. Reservierung: www.dasvinzenz.de.

... zurück