IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern

Theater

lichtbuehne_enthauptung_pressefoto_3

Foto: Eugen-Roland Rohn

Die Enthauptung des Glücks in der Pasinger Fabrik

Das Ensemble der Lichtbühne präsentiert nach FRAUENZEITALTER und DER TUNNEL seine dritte Uraufführung in Folge. Am Donnerstag, 18. April (20 Uhr) gibt es in der Kleinen Bühne der PASINGER FABRIK erstmals DIE ENTHAUPTUNG DES GLÜCKS nach einer Idee von Herbert Klocke. Weitere Vorstellungen in der Pasinger Fabrik folgen am 20./21. April sowie am 29./30./31. Mai und 1. Juni (jeweils 20 Uhr).

In dieser Farce prallen wir zwei Welten aufeinander. Auf der einen Seite ist da das Universum des einer verschrobenen Form der Romantik verfallenen Mannes, auf der anderen Seite regiert das Universum des Fakes – verkörpert von den durchtriebenen Schwarzmann-Schwestern. Beim Briefroman DIE ENTHAUPTUNG DES GLÜCKS handelt es sich um ein unveröffentlichtes Manuskript des Münchner Autors Herbert Klocke. Dessen verrückte Story inspirierte das Team der Lichtbühne zu dem Theaterstück.

Hans Luckner, mittelloser (Lebens-)Künstler und naiver Romantiker, ist bis über beide Ohren in die erfolgreiche Kickboxerin Sarah Schwarzmann verliebt. Sarah scheint für ihn allerdings ebenso unerreichbar wie sein beruflicher Durchbruch. Denn sie hat den reichen und übergewichtigen Rennfahrer Peter McPride an ihrer Seite. In den Medien wird bereits eifrig über die Hochzeit des ungleichen Paares spekuliert. Mehr noch als Sarah stehen ihre beiden Schwestern Selina und Sophia für das tägliche Spiel mit dem organisierten Schein. Die beiden „Unternehmerinnen“ beherrschen die Klaviatur der sozialen Medien; sie manipulieren als öffentliche Personen ihre Fans und Follower, wie und wo sie nur können …

DIE ENTHAUPTUNG DES GLÜCKS zeigt, wie sich ein Mensch auf der Suche nach dem Glück verrennen und den Blick für jegliche Realität verlieren kann. Hans Luckner hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser, kämpft in wirren Briefen verzweifelt um die Liebe seines Lebens und verstrickt sich mit seinen Gedanken in sich zeitweise zu Halluzinationen
auswachsenden Fantasien.

DIE ENTHAUPTUNG DES GLÜCKS
Theaterfarce nach einer Idee von Herbert Klocke
Schauspieler: Beate C. Pitronik, Carolin Schubert, Simone Suko,
Jürgen Huber, Stephan Neumüller
Bühnenbild: Klaus Pfeiffenberger
Technik: Michael Böckling, Wolfi Müller
Text-Adaption und Regie: Guido Verstegen

Pasinger Fabrik
Kleine Bühne, August-Exter-Straße 1, 81245 München
www.pasinger-fabrik.com
Reservierungen: 089-82929079 und unter www.muenchenticket.de.


GottGemetzel1@M_Wagner
GottGemetzel2@M_Wagner

Fotos: M. Wagner

Samstag 13. April, Schloss Nymphenburg, Hubertussaal
Der Gott des Gemetzels

„Der Gott des Gemetzels“ ist eines der meist gespielten Stücke der vergangenen Jahrzehnte und wurde unter der Regie von Roman Polanski erfolgreich fürs Kino verfilmt. Niemand hat das weltbekannte Kammerspiel jedoch so auf die Bühne gebracht wie die Münchner Theatergruppe Wirtshausmannschaft: hintergründig und boshaft wie in der Originalfassung, aber auf bairisch. Fernab von Dirndl- und Lederhosenromantik verleiht die Rauheit der bairischen Sprache den Figuren eine Intensität, der man sich kaum entziehen kann.

Der Sohn von Alex und Annette Huber hat dem Sohn von Micha und Veronika Rey zwei Vorderzähne ausgeschlagen. Also beschließen die beiden Ehepaare, sich zu treffen und sich gütlich zu einigen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Was als versöhnliche Übereinkunft bei Kaffee und Kuchen beginnt, eskaliert zur verbalen Schlammschlacht, bei der alle Masken des zivilisierten Bürgertums fallen. Die Eindringlichkeit dieser Inszenierung hat auch die Autorin Yasmina Reza überzeugt, die bis dahin Aufführungen in jeglicher Dialektform abgelehnt hatte.

Die Unterhaltungsreederei präsentiert
Sa 13. April 2019, 20 Uhr // Schloss Nymphenburg, Hubertussaal
„Der Gott des Gemetzels“
Mit Sebastian Edtbauer, Ina Meling, Cornelia von Fürstenberg, Matthias Ransberger // Inszenierung: Johannes Rieder
Weitere Vorstellungen in München und Umgebung:
30. Mai, 1. Juni 2019 - Heppel & Ettlich, 30. Juni 2019 - Lichtspielhaus FFB.

... zurück

 

Flughafen München
Flughafen München
www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

Tierschutzverein München
www.emerescue.de