IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern
Flughafen München
www.hofspielhaus.de
Flughafen München
Aschauer Markt mit Kampenwand 2

Plakat Aschauer Markt vor Kampenwand. Fotos: Hötzelsperger

Festzelt zum Aschauer Markt

Eine jahrhundertealte und weit über das Priental hinauswirkende Tradition hat in der Gemeinde Aschau i. Chiemgau der Aschauer Markt. Heuer wird dieser mit einem Festzelt vom 30. August bis 9. September gefeiert, der Markt selbst ist am Sonntag, 2. September. Weitere Höhepunkte sind der Aschauer Bauerndog am Mittwoch, 5. September mit Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber sowie am Samstag, 8. und Sonntag, 9. September das 60jährige Wiedergründungsfest der Gebirgsschützenkompanie Aschau.

Aschauer Markt 2018

HOE_Foto 2018 - RN

120 Jahre liegen zwischen diesen Aufnahmen und nur noch wenige Tage sind es bis zum Beginn des Jubiläums „120 Jahre Trachtenverein Almenrausch-Rossholzen“.
Bei der Gründung des Vereins im Jahr 1898 waren freilich die Aufnahmen noch in schwarz-
weiß, heute zeigen sich die Trachten natürlich viel farbiger. Die alte Aufnahme zeigt die Gründer mit dem damaligen Vorsitzenden Bartholomäus Binder aus Anker, insgesamt waren 31 Leute am Anfang dabei. Repro: Hötzelsperger
Festausschuss mit Vorstand Martin Schober (2. v.re.) im Jahr 2018. Heute hat der Trachtenverein Rossholzen mit Vorstand Martin Schober rund 320 Mitglieder.
Foto: Rainer Nitzsche

Rossholzener Trachtler feiern 120. Geburtstag
vom 14. bis 20. August


Der Trachtenverein „Almenrausch“ Rossholzen am Samerberg feiert heuer seinen
120. Geburtstag. Höhepunkte der Veranstaltungen im Festzelt und im Dorf sind am Samstag, 18. August der Festabend mit der Musikkapelle Samerberg und am Sonntag, 19. August ein Feldgottesdienst um 10 Uhr und der Trachtenumzug um 14 Uhr.


Weitere Termine der Trachtler sind am Dienstag, 14. August der Bieranstich mit Flötzingerbräu Rosenheim sowie mit den Musikgruppen „Alpensound“ und „De Jungen Pongauer“ unter dem Motto „Oberkrainer trifft Tanzlmusi“, am Mittwoch, 15. August ein Kabarett-Abend mit „Da Huawa, da Meier und I“ und mit dem Titel „Zeit is a Matz“ (Einlass ab 18 Uhr), am Donnerstag, 16. August ab 11 Uhr ein „Tag der Generationen“ mit der Jugendblaskapelle Samerberg und mit Auftritten der „Baschtler Jugend“ und am Montag, 20. August ab 18 Uhr ein Kesselfleischessen mit den „Hoaz-Bräu-Musikanten“ und mit einem Goaßlschnalzertreffen. Im Rahmen des Festes „120 Jahre Trachtenverein Almenrausch Rossholzen“ veranstaltet die Feuerwehr Rossholzen/Steinkirchen am Freitag, 17. August einen Abend für die Jugend mit dem Titel „Rock am Berg“ mit der Band Nirwana.

Rückblick: Fahnenweihe erfolgte in Wien
13 Mitglieder, durchwegs Männer, waren es, die sich 1898 zur Gründung des Vereins
einfanden. Erste noch vorhandene Aufzeichnungen gibt es von der Generalversammlung am 10. Januar 1909. In der 40. Jahresversammlung hält der damalige Vorsitzende Bartholomäus Binder eine Rückschau, der zufolge 1903 eine Fahne für den neuen Trachtenverein angeschafft worden war. Anfangs waren staatliche und kirchliche Behörden von der Gründung eines Trachtenvereins gar nicht so angetan. Die kritischen Betrachtungen kamen zustande, weil durch das Wirken der Trachtler ein Sittenverfall befürchtet wurde. Auch der damalige am Samerberg wirkende Vikar Josef Dürnegger (Samerberg wurde 1909 eine selbstständige Pfarrei) wollte den Trachtenverein nicht akzeptieren. Vikar Dürnegger lehnte es ab, die
Vereinsfahne zu weihen.

Deswegen wurde die Fahne wie zur damaligen Zeit auch von anderen neu gegründeten Trachtenvereinen im benachbarten Österreich geweiht. Wieso die Rossholzener Fahne gerade im weit entfernten Wien und nicht in Salzburg oder in einer anderen grenznahen Gemeinde geweiht wurde, ist in den Protokollbüchern nicht festgehalten. Josef Dürnegger war über die Weihe im Ausland nicht begeistert. Wie es in der Vereinschronik heißt, war er sehr erzürnt, weil er sich als Ortsgeistlicher übergangen fühlte. Als ihm die Trachtler die Weihe-Urkunde vorlegten, soll er sie vor lauter Ärger zerrissen haben. Diese Diskrepanz mit der Kirche gehört natürlich längst der Vergangenheit an.

Fahne Rossholzen

Fahne Rossholzen. Foto: Hötzelsperger

... zurück

 

www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

Tierschutzverein München
www.emerescue.de