www.donaubote.net

www.rheinbote.net

www.spreebote.net

www.alsterbote.net

Das Blaue Haus - Logo von isarbote.de - gezeichnet vom Münchner Maler und Karikaturist Franz Eder. Dankeschön! Lokalredaktion.isarbote.de

MÜNCHNER WESTEN

www.isarbote.de gliedert seine Lokal-Ausgaben nach den Grenzen der Bezirksinspektionen und Bezirksausschüsse. Der Münchner Westen umfasst damit folgende Bezirke:
Neuhausen-Nymphenburg (9) / Pasing-Obermenzing (21) / Aubing-Lochhausen-Langwied (22) / Allach-Untermenzing (23) / Laim (25).

Haderner (1)
Haderner (2)

Öko-Erlebnistage in Münchens erster Biobrauerei

Immer mehr Konsumenten wollen ihre Lebensmittel nicht nur „verbrauchen“, sondern „erleben“. Um die Lebensmittel mit allen Sinnen wahrzunehmen, den Herstellungsprozess, das Handwerk und die Qualität auch sinnlich zu erfahren, lädt Haderner Bräu – Münchens erste Biozertifizierte Brauerei zu persönlichen Begegnungen ein.
Im Rahmen der jährlichen Öko-Erlebnistage, die seit dem Jahr 2001 eine Vielzahl erlebnishungriger Besucher anziehen, bietet Münchens erste Bio-Brauerei „Haderner Bräu“ (www.haderner.de) in Großhadern am 29. September um 14 Uhr eine Brauereiführung mit Braumeister an. Und wer nicht nur Bier trinken, sondern auch selbst brauen möchte, ist bei den Brauseminaren „Helles selber brauen“ am 3. Oktober oder „Ein IPA, bitte!“ am
21. Oktober inmitten der Brauerei in der Großhaderner Straße genau richtig. Zudem stehen jeden Freitagnachmittag die Türen der Brauerei offen. Die Kunden rücken „näher ran“ ans Produkt, schauen dem Braumeister über die Schulter und können sich mit dem Sommelierpaar Girg, den Besitzern der Brauerei, austauschen.
Die nachhaltige Erzeugung und der gesunde Genuss sind die wichtigsten Motive für den Konsum von Bio-Lebensmitteln. Während des gesamten Aktionszeitraumes der
Öko-Erlebnistage finden bayernweit über 200 Veranstaltungen zum ökologischen Landbau und der ökologischen Wirtschaftsweise statt. Alle Termine finden Sie im Internet
unter www.oekoerlebnistage.de.


Ausstellung „Obermenzing in historischen Ansichten“

„Obermenzing in historischen Ansichten“ – so lautet der Titel einer Ausstellung, die von 26. Juli bis 1. Oktober, täglich von 10 bis 23 Uhr, im Rahmen des Festjahres „1200 Jahre Menzing“ in der Pasinger Fabrik, August-Exter-Sraße 1, gezeigt wird. Der Eintritt ist frei.
Bereits im Jahr 817 wurde Obermenzing in einer Freisinger Schenkungsurkunde erstmals erwähnt – über drei Jahrhunderte früher als die Stadt München. Auch aus der langjährigen Zugehörigkeit zum Schloss Bluten- burg ziehen die Obermenzinger bis heute ihr Selbstbewusstsein. Über die Jahrhunderte hinweg war Obermenzing ländlich geprägt. Dem Architekten August Exter und dessen Idee von einer Gartenstadt ist es zu verdanken, dass sich um 1900 der gehobene Mittelstand sowie renommierte Künstler in den neu entstandenen Villenkolonien niederließen. Nach der Zwangseingemeindung von 1938 entwickelte sich Obermenzing zu einem gehobenen Stadtteil Münchens, der 1992 mit Pasing zum
21. Stadtbezirk Pasing–Obermenzing vereinigt wurde.

... zurück zu münchen lokal

 

Aktionsforum für München

Das Familienforum Ein Service vom Aktionsforum für München und
isarbote.de

Ihre kostenlose Kontakt- und Infobörse für Münchner Familien!
>> mehr

www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

Tierschutzverein München