IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern
www.sashino.de
Flughafen München
www.hofspielhaus.de
Flughafen München
Jutta Speidel und August Schmölzer. Foto: L. LaRocca

Jutta Speidel und August Schmölzer. Foto: L. LaRocca

Josef und Maria in der Komödie im Bayerischen Hof
Mit Jutta Speidel und August Schmölzer
isarbote.de verlost 5 x 2 Karten für die Premiere
am Mittwoch, 22. November, um 19.30 Uhr


Ein Weihnachtsabend im Kaufhaus. Die letzten Kunden haben sich mit ihren Geschenkpaketen auf den Weg nach Hause gemacht, die Werbeslogans verklingen, eine letzte, unpersönliche Durchsage fürs Personal. Dann ist Betriebsschluss.

Eine mondäne Dame betritt den Personalraum und beginnt, sich umzuziehen. Sie legt die elegante äußere Hülle ab, Maria kommt zum Vorschein, Maria, die Aushilfsputzfrau. Sie ist hier, um sauberzumachen. Josef kommt dazu, der Mann von der Wach- und Schließgesellschaft, sichtlich froh, einen Menschen zu finden in der Einsamkeit dieser Nacht. Zögerlich kommen die beiden ins Gespräch, erzählen einander von ihrem Leben, von Wünschen und Träumen, von Hoffnungen und Sehnsüchten. Sie entdecken den Menschen im anderen.

Zwei Menschen, für die das Leben in der kapitalistischen Gesellschaft keine sonderliche Überraschung mehr übrig zu haben schien, blühen auf, weil sie sich trotz und inmitten totaler Entfremdung umeinander bemühen. So entsteht das bewegende Portrait zweier einsamer Menschen am anderen Ende der Wohlstandsgesellschaft, die versuchen, einander in einem spontanen, illegalen „Fest der Liebe“ etwas von jener Wertschätzung zukommen zu lassen, die ihnen die konsumorientierte Gesellschaft versagt.

Dieses »Weihnachtsmärchen für Erwachsene« (Darmstädter Echo) wurde 1980 im Wiener Volkstheater uraufgeführt, in 32 Sprachen übersetzt und steht weltweit auf den Spielplänen der Theater.

isarbote.de
verlost 5 x 2 Karten für die Premiere am Mittwoch, 22. November, um 19.30 Uhr. Email an gewinnen@isarbote.de, Stichwort: Josef und Maria. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück und viel Spaß.

Weitere Infos unter www.komoedie-muenchen.de. Eintrittskarten gibt es bei der telefonischen Kartenreservierung unter 089/29 16 16 33 und 089/29 28 10 sowie an der Theaterkasse ohne Vorverkaufsgebühr und an allen bekannten Vorverkaufsstellen mit Vorverkaufsgebühr.

Josef und Maria
Ein Spiel von Peter Turrini
Regie Peter M. Preissler, Bühne Thomas Pekny, Choreografie Bettina Fritsche
Mit Jutta Speidel und August Schmölzer
22. November 2017 bis 7. Januar 2018.

... zurück

 

www.hubermax-ws.de
www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

anja-bever.de
Tierschutzverein München