IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern

Aktuelles vom Kino

Sibel Kekilli, Jan Josef Liefers und Anna Loos. Fotos: SPIO/Jessica Kassner

Sibel Kekilli, Jan Josef Liefers und Anna Loos. Fotos: SPIO/Jessica Kassner

Heiner Lauterbach und Frau Viktoria, Elyas M'Barek

Heiner Lauterbach und Frau Viktoria, Elyas M'Barek.

Alfred Holighaus, Nina Eichinger

Alfred Holighaus, Nina Eichinger.

46. Deutscher Filmball in München
Stars, viel nackte Haut und die Feuerwehr

München war am Wochenende definitiv die Hauptstadt des deutschen Films. Am Freitag wurde der Bayerische Filmpreis verliehen, am Samstag auf dem Deutschen Filmball getanzt. Kurz nach Beginn des Balls kam die Feuerwehr. Weil das Dekolleté von Moderatorin Nina Eichinger zu heiß war? Nein, ein Fehlalarm. Nach einer kurzen Irritation bei den Stars ging’s entspannt im Programm weiter.

Das Who’s Who der deutschen Filmbranche feierte an diesem Abend. Bei diesem gesellschaftlichen Großereignis schritten rund 1000 hochkarätige Gäste – darunter zahlreiche Stars und namhafte Vertreter aus Wirtschaft und Politik – über den roten Teppich vor dem Hotel Bayerischer Hof und stellten sich dem Blitzlichtgewitter der Presse.

Veranstalter des Deutschen Filmballs ist die Spitzenorganisation der Filmwirtschaft SPIO e.V. Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder eröffnete gemeinsam mit dem Präsidenten der SPIO, Alfred Holighaus, den 46. Deutschen Filmball, der seit Jahrzehnten als eine der beliebtesten Veranstaltungen der deutschen Filmbranche gilt. Unter den rund 1000 Gästen:

Die NEW STARS @ DEUTSCHER FILMBALL 2019: Hussein Eliraqui, Luna Wedler und Mia Spengler, die NEW STARS @ DEUTSCHER FILMBALL 2019 Jury: Martin Bachmann, Oliver
Berben, Oliver Fock, Torsten Koch, Georg Seitz sowie Vincent de La Tour.

Und Mario Adorf, Mariella Ahrens, Luise Befort, Marc Benjamin, Quirin Berg, Laura Berlin, Sebastian Bezzel, Baran bo Odar, Detlev Buck, Zsa Zsa Inci Bürkle, Annemarie und Wayne Carpendale, Anika Decker, David Dietl, Franz Dinda, Doris Dörrie, Nina Eichinger, Lars Eidinger, Jenny Elvers, Roland Emmerich, Jakob Erwa, Nilam Farooq, Markus Goller, Michel Guillaume, Damian Hardung, Edin Hasanovic, Uschi Glas-Hermann, Oliver Kalkofe, Sibel Kekilli, Nikolai
Kinski, Herbert Knaup, Sebastian Koch, Marco Kreuzpaintner, David Kross, Alexandra Maria Lara, Viktoria und Heiner Lauterbach, Aron Lehmann, Jan Josef Liefers, Anna Loos, Sandra Maischberger, Heike Makatsch, Lisa Maria Martinek, Elyas M’Barek, Corinna Mehner, Nova Meierhenrich, Birgit Minichmayr, Antoine Monot Jr., Franco Nero, Jannis Niewöhner, Uwe Ochsenknecht, Wilson Gonzales Ochsenknecht, Rick Okon, Christiane Paul, Lisa Maria Potthoff, Kida Khodr Ramadan, Julian Reichelt, Giulio Ricciarelli, Katja Riemann, Sam Riley, Marcus H. Rosenmüller, Erol Sander, Leonard Scheicher, Tom Schilling, Lena Schömann, Nick Julius Schuck, Emilia Schüle, Tim Oliver Schultz, Jannik Schümann, Jessica Schwarz, Riccardo Simonetti, Axel Stein, Philipp Stennert, Stephanie Stumph, Aylin Tezel, Rosalie Thomass, Tim Trageser, Janina Uhse, Sven Unterwaldt, Lea van Acken, Joseph Vilsmaier, Justus von Dohnanyi, Alicia von Rittberg, Max von Thun, Sharon von Wietersheim, Max Wiedemann, August Wittgenstein, Tom Wlaschiha, Felicitas Woll, Sönke Wortmann, u.v.m.

Mario Adorf und Frau Monique

Mario Adorf und Frau Monique.

Viktoria Lauterbach, Alexandra Maria Lara, Heiner Lauterbach, Elyas M'Barek

Viktoria Lauterbach, Alexandra Maria Lara, Heiner Lauterbach, Elyas M'Barek.

Franco Nero, Elyas M'Barek, Roland Emmerich, Marco Kreuzpaintner

Franco Nero, Elyas M'Barek, Roland Emmerich, Marco Kreuzpaintner.

Markus Söder und Frau Karin, Alfred Holighaus

Markus Söder und Frau Karin, Alfred Holighaus.

Uwe Ochsenknecht mit Freundin Kiki Viebrock, Wilson Gonzales Ochsenknecht.

Uwe Ochsenknecht mit Freundin Kiki Viebrock, Wilson Gonzales Ochsenknecht
Heiner Lauterbach und Frau Victoria
Edin Hasanovic, Alicia von Rittberg, Nilam Farooq

Edin Hasanovic, Alicia von Rittberg, Nilam Farooq.

Heiner Lauterbach und Frau Victoria.

Franco Nero, Nina Eichinger, Elyas M'Barek

Franco Nero, Nina Eichinger, Elyas M'Barek.

Alicia von Rittberg,
Nilam Farooq.

Alicia von Rittberg, Nilam Farooq
Jan Josef Liefers und Anna Loos
Sibel Kekilli, Katja Riemann

Sibel Kekilli, Katja Riemann.

Alexandra Maria Lara und Sam Riley

Alexandra Maria Lara und Sam Riley.

Jan Josef Liefers und Anna Loos.

Uschi Glas

Uschi Glas.


Boxlegende Regina Halmich (links) und ALITA Hauptdarstellerin Rosa Salazar (rechts). Foto: 2019 Twentieth Century Fox/Sebastian Gabsch

Boxlegende Regina Halmich (links) und ALITA Hauptdarstellerin Rosa Salazar (rechts).
Foto: 2019 Twentieth Century Fox/Sebastian Gabsch

ALITA trifft Boxlegende Regina Halmich

Während des deutschen Pressetages im Rahmen der ALITA: BATTLE ANGEL-
Welttournee traf Alita-Darstellerin Rosa Salazar jetzt auf die Boxlegende Regina Halmich. Von 1995 bis 2007 war Halmich ungeschlagene Weltmeisterin der WIBF, seit dem Ende ihrer Box-Karriere engagiert sie sich in vielen sozialen Bereichen, u.a. als Botschafterin des Deutschen Kinderhilfswerks. Darüber hinaus ist es Halmich ein großes Anliegen, junge Frauen in ihrem Selbstbewusstsein und dem Verfolgen ihrer Ziele zu stärken. Female Empowerment ist eines der zentralen Themen in ALITA: BATTLE ANGEL, Rosa Salazars Filmfigur ALITA durchläuft die Entwicklung hin zu einer selbstbewussten, starken Frau.

Regina Halmich nutzte die Gelegenheit, Rosa Salazar vom Dach des AXICA-Gebäudes einen spektakulären Blick auf das Brandenburger Tor und den Reichstag zu zeigen. Regina Halmich: „Es ist mir ein ganz besonderes Anliegen, Mädchen und Frauen zu unterstützen und zu stärken. Ich freue mich, dass in ALITA: BATTLE ANGEL eine junge Frau im Mittelpunkt steht, die genau das vorlebt: Als Frau ein selbstbewusstes, selbstbestimmtes Leben zu führen – auch gegen noch so große Widerstände. Alita könnte damit als moderne Heldin vielen Frauen als Vorbild dienen.“

Die visionären Filmemacher James Cameron (AVATAR) und Robert Rodriguez (SIN CITY) bringen mit ALITA: BATTLE ANGEL ein episches Abenteuer über Hoffnung und Selbstbestimmung in die Kinos. Als Alita (Rosa Salazar) ohne jede Erinnerung daran, wer sie ist, in einer fremden Welt der Zukunft erwacht, wird sie von Ido (Christoph Waltz) aufgenommen. Der mitfühlende Arzt erkennt, dass sich hinter der leeren Cyborg-Hülle das Herz und die Seele einer jungen Frau mit einer außergewöhnlichen Vergangenheit verbergen. Während Alita lernt, sich in ihrem neuen Leben und den gefährlichen Straßen von Iron City zurechtzufinden, versucht Ido sie vor ihrer geheimnisvollen Vergangenheit zu beschützen.

Ganz im Gegensatz zu ihrem neuen gerissenen Freund Hugo (Keean Johnson), der ihr dabei helfen will, ihre Erinnerungen zu triggern. Aber erst als die todbringenden und korrupten Mächte, die die Stadt beherrschen, Alita ins Visier nehmen, erhält sie einen Hinweis auf ihre Vergangenheit: Sie verfügt über einzigartige Kampfkünste, die die Herrschenden um jeden Preis kontrollieren wollen. Wenn es ihr gelingt, sich von ihnen fernzuhalten, könnte sie der Schlüssel sein, um ihre Freunde, ihre Familie und die Welt, die ihr ans Herz gewachsen ist, zu retten.

ALITA: BATTLE ANGEL - Ab 14. Februar nur im Kino iVerleih von Twentieth Century Fox.

... zurück

 

Flughafen München
Flughafen München
www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

Tierschutzverein München
www.emerescue.de