www.landkreis-erding.de
Flughafen München
Flughafen München
IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

Lokalredaktion.isarbote.de

Landkreis Erding

Apfelsaft (2)
Apfelsaft (1)

Obstpressen beim Gartenbau- und Verschönerungsverein Notzing e.V. Fotos: Andrea Pollak

Obstpressen im Landkreis Erding laufen heiß

Schmackhafte und saftige Äpfel, direkt vom Baum geerntet oder als Fallobst von der Wiese aufgelesen, bieten viel mehr als den bloßen Genuss einer gesunden Zwischenmahlzeit. Mit einer Obstpresse lässt sich etwa daraus leckerer
Apfelsaft pressen.


Zum Beispiel beim Gartenbau- und Verschönerungsverein Notzing e.V. (www.gbv-notzing.de) – dort wird ihr Obst (Äpfel, Birnen und Quitten) in ihrem Beisein gepresst und sie bekommen den Saft ihrer eigenen Früchte. Ihr Saft wird vitaminschonend auf ca. 80°C erhitzt und in Bag in Boxes zu 5 oder 10 Liter abgefüllt. In den Beuteln ist der Saft in geschlossenem Zustand
1 Jahr haltbar - nach dem Öffnen immerhin auch 3 Monate (sofern kühl und liegend gelagert).

Das Ausgangsprodukt - das Resultat: Super lecker! Foto: Andrea Pollak Das Ausgangsprodukt - das Resultat: Super lecker! Foto: Andrea Pollak
Das Ausgangsprodukt - das Resultat: Super lecker! Foto: Andrea Pollak Das Ausgangsprodukt - das Resultat: Super lecker! Foto: Andrea Pollak

Das Ausgangsprodukt - das Resultat: Super lecker! Fotos: Andrea Pollak


Gewinner Franz mit Jockey Leonhard Huber und daneben Sarah Quast mit Ringo. Fotos: Andrea Pollak

Gewinner Franz mit Jockey Leonhard Huber und daneben Sarah Quast mit Ringo.
Fotos: Andrea Pollak

Ja der Franz der kanns!
Ochsenrennen in Walpertskirchen eine Riesengaudi!

In den Vorrennen hat er gar nicht wie ein Sieger ausgeschaut, doch im Finale ließ Ochse Franz alle hinter sich. Den weiteren Finalisten, Lugge unter Jockey Nadine Nagler, Xaverl unter Martin Drexler und Ringo unter Sarah Quast, die vorher abgegangen waren wie Schmidts Katze, blieb da nur das Nachsehen.

Jockey Leonhard Huber legte einen wilden Ritt hin. Besitzer des Siegerochsens ist Leonhards Vater, der Metzger Christian Huber aus Walpertskirchen. Ein ausgewachsener Heimsieg also, zumal die Walpertskirchener fünf Ochsen für das Großereignis trainiert hatten – darunter eben auch Franz.

Das Ochsenrennen vor Tausenden von Zuschauern war einer der Höhepunkte der Festwoche zum 110-jährigen Bestehen des Burschenvereins und dem 125-jährigen Bestehen des Schützenvereins Freischütz Walpertskirchen.

Insgesamt gingen 12 Ochsen auf der 100 Meter langen Rennstrecke an den Start. Alle gaben ihr Bestes in den acht Rennen bis zum Finale, angefangen bei der Nummer 1, Bic Mäc unter Maxi Brielmair, über Kob unter Martin Kutscherauer, Joker unter Marius Wirth, Maxl unter Anna Hofbauer, Ignanz unter Stefan Schreyer, Gustav unter Florian Stangl, Django unter Manuela Maier bis hin zur Nummer 12, Mimbu unter Eva Sommer.

Selbst den Kommentatoren, Herbert Mair und Florian Mayr, blieb da manchmal bei diversen Kapriolen die Spucke weg, die Ochsen ließen sich aber nicht aus der Ruhe bringen, und die Zuschauer, die hatten ihren Spaß und feuerten Ochsen und Jockeys lautstark an. Eine Riesengaudi bei Bilderbuchwetter!

Ochsenrennen_gruppe
Ochsenrennen_voll (2)

Volles Haus!

nett
Ruingo und Sarah Quast qualifizieren sich

Ringo mit Sarah Quast qualifizieren sich. Fotos: Andrea Pollak

... zurück

 

www.fuerstenfeldbruck.de
www.erding.de