www.landkreis-erding.de
Flughafen München
Flughafen München
IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

Lokalredaktion.isarbote.de

Erding

ERDINGER Meister-Cup, Landesfinale, Sieger Herren 1. FC Passau. Fotos: ERDINGER Weißbräu/Harald Langer

ERDINGER Meister-Cup, Landesfinale, Sieger Herren 1. FC Passau.
Fotos: ERDINGER Weißbräu/Harald Langer

ERDINGER Meister-Cup_Landesfinale_Sieger Damen_FC Forstern

ERDINGER Meister-Cup, Landesfinale, Sieger Damen FC Forstern.

ERDINGER Meister-Cup Landesfinale 2018 – Fußballfest in Roth

Herrliches Wetter, spannende Spiele und Emotionen pur – Fans und Spieler feierten auf der sensationellen Anlage der TSG 08 Roth ein wahres Fußballfest. Sportlich ging der ERDINGER Meister-Cup zum ersten Mal nach Niederbayern. Die Herren des 1. FC Passau erwiesen sich als „Meister der Meister“. Bei den Damen setzte sich der Favorit durch. Der FC Forstern krönte seine herausragende Saison mit dem Tripple.

Beim niederbayerischen Bezirks-Vorentscheid als Favorit zum Turniersieg gestürmt, nahmen die Passauer den Schwung mit nach Roth. Drei Siege, darunter ein klares 3:0 gegen Landesligameister TSV Abtswind, zehn geschossene Tore und kein einziges Gegentor – der
1. FC dominierte seine Gruppe. Weitaus schwerer taten sich dagegen die Spielerinnen des
FC Forstern in der Vorrunde. Einem deutlichen 3:0 Erfolg zum Auftakt folgte das unerwartete 0:1 gegen den FFC Wacker München III.

Im entscheidenden letzten Spiel gelang dem topgesetzten FCF ein knappes 1:0. Das reichte für Tabellenplatz Zwei und den Einzug ins Viertelfinale. Ab jetzt gab der Bayernliga-Champion Gas. Der SV Frensdorf, immerhin Landesligameister, wurde mit 3:0 bezwungen, der 1. FFC Hof II im Halbfinale mit 2:0. Im Finale kam es dann zum Show-down mit dem nächsten topgesetzten Verein, dem FC Ingolstadt 04 II. In einer ausgeglichenen Partie gelang Forstern der einzige Treffer – nach Meisterschaft und Pokal war der dritte Triumph i
 dieser Saison perfekt!

Und der 1. FC Passau? Musste auf einmal kämpfen. Im Achtelfinale zwang die SG Walhalla Regensburg den Favoriten ins Neunmeterschießen. Passau behielt die Nerven und
gewann 3:2 – das Lieblingsergebnis. Denn auch im Viertelfinale gegen Kickers Selb hieß es am Ende 3:2 für die Niederbayern, dieses Mal nach regulärer Spielzeit und zwischenzeitlichem
0:2 Rückstand. Im Halbfinalduell mit dem 1. FC Garmisch-Partenkirchen gingen die Oberbayern früh mit 1:0 in Führung.

Davon unbeeindruckt bliesen die Passauer zum Sturmlauf und erspielten sich einen
3:1 Vorsprung. Der Anschlusstreffer zum 3:2 änderte nichts mehr am Finaleinzug. Dort wartete überraschenderweise mit der FT Schweinfurt ein Kreisligameister. Passau bestimmte zwar das Spiel, doch Schweinfurt kämpfte um jeden Zentimeter. Die Entscheidung musste vom Punkt fallen. Hier hatte der Landesligaaufsteiger die nervenstärkeren Schützen und siegte, wie könnte es anders ein, mit 3:2 nach Neunmeterschießen.

In den Spielen um Platz drei setzten sich die Teams vom SV Viktoria Aschaffenburg
(4:3 n. Neunmeterschießen vs. Herren des 1. FC Garmisch-Partenkirchen) und 1. FFC Wacker München III (2:1 vs. Frauen vom 1. FFC Hof II) durch.

Anschließend übernahmen Dr. Rainer Koch (Präsident, Bayerischer Fußball-Verband), Josef Janker (Verbandsspielleiter, Bayerischer Fußball-Verband) und Sabine Bucher (Vorsitzende Verbands-Frauen- und –Mädchen-Ausschuss, Bayerischer Fußball-Verband) die Siegerehrung für die besten Amateurmannschaften ihres Verbandes. Gemeinsam mit Ralph Edelhäußer
(1. Bürgermeister der Stadt Roth), Matthias Hoffman (Abteilungsleiter Fußball bei der
TSG 08 Roth), und Florian Weiller (Projektleiter ERDINGER Meister-Cup bei der Privatbrauerei ERDINGER Weißbräu) überreichten sie den überglücklichen Gewinnern den Henkelpokal.

Ihr verdienter Lohn für ein sagenhaftes Turnier: ein exklusives Trainingslager im Süde
 Europas. Die Teams erwarten topprofessionelle Bedingungen und damit beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Rückrunde 2018/2019. Ebenfalls ausgezeichnet wurden die Mannschaften auf den weiteren Podestplätzen. Die zweitplatzierten Teams von der
FT Schweinfurt und dem FC Ingolstadt 04 II erhalten je eine ERDINGER Meisterparty für
50 Personen. Die Drittplatzierten SV Viktoria Aschaffenburg und 1. FFC Wacker München III laufen in der kommenden Saison mit einem hochwertigen adidas Trikotsatz auf.

Leidenschaft auf dem Platz, meisterhafte Stimmung neben den Spielfeldern – für eine geniale Atmosphäre bei strahlendem Sonnenschein sorgte Meister-Cup-Profi Andi Wenzel als Moderator. Ein spektakuläres Rahmenprogramm der Privatbrauerei ERDINGER Weißbräu in enger Zusammenarbeit mit der TSG 08 Roth und dem Bayerischen Fußball-Verband setzte weitere Höhepunkte an einem rundum gelungenen Fußballtag.

Florian Weiller, Projektleiter des ERDINGER Meister-Cups beim ERDINGER Weißbräu: „Das war ein Fußballfest! Wir hatten ein geniales Wetter, packende Spiele auf einer fantastischen Anlage und am Ende zwei hochverdiente Sieger. Der ERDINGER Meister-Cup hat wieder einmal bewiesen, dass er der perfekte Abschluss für eine meisterhafte Saison ist. Unser Dank gilt allen teilnehmenden Mannschaften, dem Bayerischen Fußball-Verband und der TSG 08 Roth für die Organisation des Landesfinales.“

... zurück

 

www.fuerstenfeldbruck.de
www.olching.de
www.erding.de
www.fahrschule-freeway.com